Filter
Zurück
Bergmann Rundkipper 3012 R PLUS Gehe zu Fotos
Bergmann Rundkipper 3012 R PLUS

„Für den Anwender gemacht“

Bergmann Rundkipper 3012 R PLUS auf dem Siemens-Campus in Erlangen im Einsatz

Er ist schnell, er ist wendig und er ist ein echter Leistungsträger. Das oberbayrische Traditionsunternehmen Richard Schulz Tiefbau GmbH & Co. KG setzt den knickgelenkten Dumper Bergmann 3012 RPLUS auf der Großbaustelle „Siemens-Campus“ in Erlangen ein.

Großbaustelle in Erlangen

Ende 2016 hatte der Technikkonzern Siemens auf dem Forschungsgelände im Süden Erlangens den Grundstein für sein neues Innovationszentrum gelegt. Bis 2030 soll hier ein ganz neuer Stadtteil entstehen. So groß wie 75 Fußballfelder. Im ersten von sieben Bauabschnitten sollen bis 2020 acht Bürogebäude und drei Parkhäuser gebaut werden.

Zeit ist Geld

„Wir sind alle begeistert vom 3012“, sagt Daniel Hirschberg, Polier im Tiefbauunternehmen Schulz, der den Dumper auf der Großbaustelle in Erlangen fährt. „Er ist sehr geländegängig und durchzugsstark.“ Der knickgelenkte Kompaktdumper mit 119-kW-Cummins-Motor und hydrostatischem Fahrantrieb aus dem Hause Bergmann leistet ganze Arbeit in der Erschließung und im Straßenbau.

Mit seinem Leergewicht von nur gut 11 Tonnen nimmt er eine Nutzlast von 12 Tonnen auf und erreicht damit auch auf schlechten Baustraßen Spitzengeschwindigkeiten von 40 km/h fahren. Auch im Rückwärtsgang ist der Dumper mit bis zu 30 km/h schnell unterwegs. Die alte Redensart „Zeit ist Geld“ ist nach wie vor hochaktuell – auch auf der Baustelle. So macht sich die hohe Fahrgeschwindigkeit unterm Strich positiv in der Transportleistung bemerkbar.

Drehbarer Fahrerstand

Bei Bergmann geht hohe Transportleistung immer einher mit hoher Sicherheit. Für zusätzliche Sicherheit sorgt der um 180 ° drehbare Fahrerstand mit Logikschaltung, der in der 12-Tonnen- Dumperklasse bislang weltweit einzigartig ist. Damit hat der Fahrer stets beste Sicht auf den Fahrweg und auf das Transportgut. Darüber hinaus hat der Drehsitz auch gesundheitliche Vorteile. Der Fahrer muss sich beim Rückwärtsfahren nicht über längere Zeit umdrehen, was die Wirbelsäule schont. Die Bedienelemente sind nach ergonomischen Gesichtspunkten angeordnet. Und auch die gefederte Vorderachse leistet ihren Beitrag zu hohem Fahrkomfort selbst bei hohem Tempo.

Den Anwender im Blick

„Unsere Dumper sind für die Anwender gemacht“, sagt Dirk Fasthoff, der den Bereich Fahrzeugbau bei der in Meppen ansässigen Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG leitet. „Wir haben nicht nur einen engen Kontakt zum Anwender auf der Baustelle. Bei uns werden die Dumper von Leuten entwickelt, die sich selbst auch in ein Fahrzeug setzen.“

Der Bergmann 3012 RPLUS ist mit einer verschleißfesten, um 180 Grad dreh- und kippbaren Rundmulde ausgestattet. „Damit können wir das Verfüllmaterial für den Kanalgraben auch seitlich in den Verbau kippen“, sagt Polier Daniel Hirschberg. 

Quelle: Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG

Bergmann 3012 R Plus auf LECTURA Specs

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe