Filter
Zurück

Hertz Dayim Rental bestellt 93 Genie® Maschinen für den Nahen Osten

Genie® Xtra CapacityTM (XCTM) Arbeitsbühnen
Genie (Terex Aerial Work Platforms) Asien, Europa
Gehe zu Fotos
Genie® Xtra CapacityTM (XCTM) Arbeitsbühnen

Der Auftrag umfasst unter anderem Genie® Xtra CapacityTM (XCTM) Arbeitsbühnen und das Genie Lift ConnectTM Telematikprogramm als Teil seiner Expansionsbestrebungen

Anzeige

Als Zeichen seines Vertrauens in die Marke Genie® hat Hertz Dayim, einer der führenden Full-Service-Anbieter für Mietausrüstung und Dienstleistungen im Nahen Osten (Saudi-Arabien, Bahrain, Katar und Kuwait) insgesamt 93 Genie Geräte bestellt. Der Auftrag im Rahmen seiner Expansionsbestrebungen umfasst einen breiten Mix aus der neuen Generation leistungsstarker hybrider, elektrischer und dieselbetriebener Teleskop-, Gelenkteleskop-, Scheren- und Vertikalarbeitsbühnen.

Andy Cater, General Manager von Hertz Dayim für den Nahen Osten und Nordafrika erklärt: „Wir zählen zu den am stärksten wachsenden Vermietunternehmen in der Region. Dank unserer Investitionen in den letzten zehn Jahren verfügt Hertz Dayim heute über eines der modernsten und technologisch höchst entwickelten Maschinenportfolios in der gesamten Golfregion.“

Gary Cooke, Genie Regional Sales Manager für den Nahen Osten, Terex AWP, bei Terex Equipment Middle East LLC, zum neuen Geschäftsabschluss: „Hertz Dayim genießt einen hervorragenden Ruf. Im Rahmen unserer nunmehr rund ein Jahr währenden Geschäftsbeziehungen konnten wir immer wieder feststellen, wie anspruchsvoll das Unternehmen in Bezug auf seine Kaufentscheidungen ist. Wir sind stolz auf das Vertrauen, das Hertz Dayim in Genie Produkte sowie unser Team setzt und freuen uns darauf, zur erfolgreichen Expansion des Unternehmens in Bahrain und Kuwait langfristig unseren Beitrag zu leisten.“

Chris Brocklehurst, Country Director - Kuwait, Hertz Dayim, erklärt: „Gestützt auf unsere Kundenbedarfsanalyse in den Mitgliedsstaaten des Golfkooperationsrats (GCC) sehen wir die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi-Arabien, Bahrain und Kuwait als Märkte mit großem Potenzial. Insbesondere entwickeln sich in diesen Ländern die Aussichten für die neueste Höhenzugangstechnologie, aber auch für Stromgeneratoren und Beleuchtungsanlagen sehr vielversprechend.“

Er führt weiter aus: „In unserer mehr als zehnjährigen Tätigkeit im Maschinenverleih in der Golfregion waren unsere Investitionen stets auf hochqualitative Mietausrüstung und Dienstleistungen ausgerichtet. Hertz Dayim ist seit langem Geschäftspartner aller derzeit bedeutenden Hersteller; wir stehen mit unserem Namen für die Qualität der von uns gelieferten Maschinen und Ausrüstung. Nach langen, eingehenden Prüfungen haben wir uns für Genie wegen seiner einzigartigen Hybrid- und Elektroantriebstechnologie entschieden, aber auch aufgrund des großartigen Arbeitsbereichs der Genie SX-180 Teleskoparbeitsbühne und der besonders leistungsstarken Modelle der Genie Xtra Capacity Produktreihe.“

Mit Arbeitshöhen von 43 bis 56 m enthält dieser Auftrag von Hertz Dayim eine 56-m-Teleskoparbeitsbühne vom Typ Genie SXTM-180, ausgestattet mit der Genie Lift ConnectTM Telematikkösung, sowie 33 hochmoderne Genie XCTM Arbeitsbühnen, die dank einer erhöhten Tragfähigkeit von 300 kg uneingeschränkt bzw. 454 kg bei eingeschränktem Arbeitsbereich vielseitige Schwersteinsätze bewältigen können.

Brocklehurst fügt hinzu: „Neben dem Support, den wir bei unseren Expansionsanstrengungen vom lokalen Genie Team erhalten, war die neue Genie Lift ConnectTM-Telematiklösung, die kürzlich in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Saudi- Arabien in Betrieb gegangen ist, ein weiterer zentraler Faktor, der unsere Kaufentscheidung beeinflusst hat.“

Anzeige

Das Genie Lift Connect Telematiksystem ist so konzipiert, dass es Kunden handlungsrelevante Informationen zur Verfügung stellt. Es unterstützt Flotten- und Servicemanager mit vielfältigen Meldungen und Übersichtsanzeigen („Dashboards“), wenn es darum geht, Entscheidungen zu treffen und geeignete Maßnahmen einzuleiten. Die bereitgestellten Informationen zur Maschinenauslastung erlauben zudem die Entwicklung optimaler Strategien, während das Flottenmanagement dank Geräte-Ferndiagnosen und Wartungsplanung deutlich effizienter wird, sodass Stillstandszeiten und kostenintensive Serviceeinsätze auf ein Minimum beschränkt werden.

Die Maschinenlieferungen an Hertz Dayim werden noch bis ins zweite Quartal 2020 andauern.

Quelle: Terex Aerial Work Platforms