Filter
Zurück
Die Veranstaltung findet vom 6. bis 10. November 2017 statt und gibt mit den Fachmessen INTERCLIMA+ELECHB, IDÉOBAIN und BATIMAT einen umfassenden Überblick über Lösungen für die Gebäudetechnik von heute und morgen Gehe zu Fotos
Die Veranstaltung findet vom 6. bis 10. November 2017 statt und gibt mit den Fachmessen INTERCLIMA+ELECHB, IDÉOBAIN und BATIMAT einen umfassenden Überblick über Lösungen für die Gebäudetechnik von heute und morgen

INTERCLIMA+ELECHB, IDÉOBAIN und BATIMAT mit internationaler Ausrichtung

Als internationales Referenzevent ist die Mondial du Bâtiment für die Branche ein Pflichttermin. Die Veranstaltung findet vom 6. bis 10. November 2017 statt und gibt mit den Fachmessen INTERCLIMA+ELECHB, IDÉOBAIN und BATIMAT einen umfassenden Überblick über Lösungen für die Gebäudetechnik von heute und morgen. Die Messe unterstreicht dieses Jahr ihre internationale Ausrichtung durch die Teilnahme zahlreicher Länder und dem Thema „Frankophonie“.

Teilnahme zahlreicher Länder

Für die diesjährige Ausgabe haben zahlreiche Länder mit einem starken Entwicklungspotential ihre Teilnahme bestätigt und sind u.a. mit Länderpavillons vertreten, um Geschäftstreffen durchzuführen.

  • Europa vertreten auf der BATIMAT :
    - Deutschland mit einem Pavillon von NRW INTERNATIONAL GmbH ;
    - Durch die gemeinschaftliche Teilnahme verschiedener Unternehmen aus Spanien, Griechenland, Italien sowie Portugal.

  • Afrika erstmalig vertreten auf der BATIMAT :
    - Algerien unter der Schirmherrschaft des Wirtschaftsministeriums; die Elfenbeinküste und Kamerun unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Bau und Stadtentwicklung werden sich mit einem Pavillon präsentieren.

  • Asien: Südkorea präsentiert unter der Führung von KOTRA hochwertige Produkte für die Innenausstattung.

Französischsprachige Staaten als Partner der Veranstaltung - Business in Frankreich und über die Grenzen hinaus

Mit Unterstützung des "Institut de la Francophonie pour le développement durable (IFDD)" [Institut der Frankophonie für nachhaltige Entwicklung] rückt der Mondial du Bâtiment 84 französischsprachige Staaten in den Fokus.

Der Gemeinschaftsstand "Pavillon de la Francophonie" begrüßt in Halle 6 auf 100 m² Teilnehmer aus Regionen mit hohem Wachstumspotenzial. Dazu gehören Westafrika mit rund 20 Ländern (Benin, Burkina Faso, Kamerun, Elfenbeinküste, Kongo - Brazzaville, Senegal usw.), Nordafrika (Marokko, Tunesien) sowie Vertreter aus Belgien, Kanada, Luxemburg und der Schweiz.

Das breit gefächerte Vortragsprogramm präsentiert sich in Form von Workshops auf diesem Gemeinschaftsstand, Themen sind u.a. Folgende:

- Probleme des soziales Wohnungsbaus

- Herausforderungen für grüne Städte in Afrika 

- Herausforderungen für die lokale Zulieferindustrie des Hoch- und Tiefbaus.

INTERCLIMA+ELECHB, IDÉOBAIN,BATIMAT

Quelle: Internationale Messen in Frankreich GmbH/ Promosalons Deutschland

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe