Filter
Zurück
Händedruck zur Übergabe: Mikael Olsson, CEO von Stavdal AB, Vastra Frolunda, Schweden (links) und Thomas Andersson, Genie Regional Sales Manager (rechts) bei der Auslieferung der neuesten Genie Maschinen für Stavdal. Gehe zu Fotos
Händedruck zur Übergabe: Mikael Olsson, CEO von Stavdal AB, Vastra Frolunda, Schweden (links) und Thomas Andersson, Genie Regional Sales Manager (rechts) bei der Auslieferung der neuesten Genie Maschinen für Stavdal.

Stavdal nimmt 71 Genie® Arbeitsbühnen in Empfang und feiert das neue Jahr mit der Bestellung weiterer 67 Maschinen

Genie Wartungsvertrag für geplanten Service – Erfolgsfaktor für eine der am schnellsten wachsenden Mietflotten Schwedens

Mit der zweiten Auslieferung von Genie® Arbeitsbühnen in weniger als 18 Monaten hat das schwedische Vermietunternehmen Stavdal AB die letzten Maschinen seiner erst kürzlich platzierten Bestellung von 71 Genie Teleskop- und Scherenarbeitsbühnen mit Arbeitshöhen von 5,8 bis 38 m erhalten. Diese Bestellung enthielt unter anderem die neue hybride Scherenarbeitsbühne Genie GS™-3369BE mit 11,75 m Arbeitshöhe sowie die rein elektrische 20-Meter-Gelenkteleskoparbeitsbühne vom Typ Genie Z™-60/37 DC.

Die Weichen sind auch für die Zukunft auf wachsenden Erfolg gestellt, denn Stavdal hat im noch jungen Jahr erneut sein Vertrauen in Genie unterstrichen. Die Bestellung über 67 weitere Genie Arbeitsbühnen umfasst diesmal Gelenkteleskoparbeitsbühnen des Typs Z 30/20N RJ und Z 34/22DC, die Teleskoparbeitsbühne S™-85, die Scherenarbeitsbühnenmodelle GS™-1932 und GS-2646 sowie die kompakten GTH™-2506 Teleskopstapler.

Für Stavdal, dessen Mietflotte zu einer der am schnellsten wachsenden in ganz Schweden gehört, ist die positive Geschäftsentwicklung unter anderem das Ergebnis des GSS-Pakets (Genie Service Solutions) – eines Wartungsvertrags, den das Unternehmen vor knapp einem Jahr abgeschlossen hat.

Service an der Genie® Z™-60/37DC

„Mit einem Allzeithoch der Maschinenverfügbarkeit von 99,7 Prozent und einer durchschnittlichen Stillstandszeit von gerade einmal 0,03 Prozent – was uns 18 zusätzliche Vermietungstage pro Maschine pro Jahr eingebracht hat – sprechen die Vorteile unseres ‚ GSS-Wartungsvertrags wohl für sich selbst“, betont Mikael Olsson, CEO von Stavdal AB, die im Göteborger Stadtteil Västra Frölunda ihren Hauptsitz hat.

Aber das ist längst noch nicht alles. Das Unternehmen kommt zusätzlich in den Genuss von um 25 % gesenkten Wartungskosten, einschließlich der damit verbundenen Einsparung von 40 Arbeitsstunden pro Maschine pro Jahr. Mikael Olsson dazu: „Die Vorzüge dieses GSS-Vertrags haben uns in die komfortable Lage versetzt, ohne Risiko in das Wachstum und die Erneuerung unserer Flotte investieren zu können. Darüber hinaus erhalten wir auf diese Weise die beruhigende Gewissheit, dass alle unsere Maschinen perfekt instandgehalten und in den empfohlenen Intervallen gewartet werden, um sie im sicheren und produktiven Zustand zu halten.“

„Gleichzeitig hat uns diese Lösung zusätzliche Zeit verschafft, um uns auf die Qualität unseres Kundendienstes zu konzentrieren, den wir unseren Geschäftspartnern und Endkunden bieten. Alles zusammengenommen erweist sich dies als äußerst positiv für unsere Geschäftstätigkeit als Ganzes“, lautet Mikael Olssons Fazit.

Der Genie GSS-Wartungsvertrag umfasst die monatliche Kontrolle während des laufenden Betriebs sowie je nach Modell jährlich oder halbjährlich stattfindende Servicebesuche. Hinzu kommt die Umsetzung etwaiger Produkt- und Sicherheitsmitteilungen, die das Genie Wartungsteam übernimmt. „Unser Wartungsvertrag enthält weitere Vorteile, die sich auf längere Sicht auswirken, wie der regelmäßige Test und gegebenenfalls Wechsel der Schmiermittel und Betriebsflüssigkeiten zur Unterstützung einer vorbeugenden Instandhaltung. Geschieht dies nicht oder verzögert, drohen langfristig Schäden an den Maschinenbauteilen“, erklärt Matt Skipworth, Genie Senior Genie Service Solutions Manager für Europa, den Nahen Osten, Afrika und Russland (EMEAR) bei Terex AWP.

Bezogen auf die Konformität mit der aktuellen EN280-Gesetzgebung und einschlägigen Maschinenrichtlinien ergänzt Matt Skipworth: „Selbstverständlich werden Genie Maschinen in Übereinstimmung mit gültigen Vorschriften ausgeliefert. Aber wie auch in unseren Servicehandbüchern ausgeführt, ist die Voraussetzung für ihre langfristige Konformität, Sicherheit und Leistungsfähigkeit die Durchführung der regelmäßigen Wartungsarbeiten und Inspektionen. Für Kunden mit Wartungsverträgen wie Stavdal werden sämtliche dieser zeitraubenden Aufgaben von unseren Genie Technical Service Representatives oder Technikern der autorisierten Genie Service Provider professionell übernommen.“

Angesichts der gewonnenen Zeit, sich um die Kunden und den Ausbau des Unternehmens zu kümmern, erklärt Mikael Olsson abschließend: „Unsere eigenen Techniker nutzen die zusätzlich verfügbare Zeit, um sich auf größere Reparaturen zu konzentrieren und die benötigten Ersatzteile zu bestellen. Damit sind Maschinen, die aufgrund fehlender Zeit unserer Techniker längerfristig in der Werkstatt außer Betrieb waren, jetzt viel früher wieder einsatzbereit. Das wirkt sich natürlich gewinnbringend für unser Unternehmen aus!“

Genie auf LECTURA Specs
Terex Aerials auf LECTURA Specs
Genie TKD auf LECTURA Specs
Terexlift auf LECTURA Specs

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe