Filter
Zurück

Hyundai-Staplerflotte auf dem Cruise Ship Center Hamburg-Steinwerder

Zu den „dicken Pötten“ gehört unter anderem die MSC Preziosa – ein 333 m langer Koloss, der 2013 in Dienst ging. An den Terminals sorgen rund ein Dutzend Frontstapler von Hyundai für die Be- und Entladung von Gepäck, Müll und Proviant. „Bis zu 450 Tonnen müssen in 12 Stunden bewegt werden“, sagt Abfertigungsleiter Florian Bethke von PCS Promar Cruiseship Services GmbH & Co. KG, dem für die Befrachtung zuständigen Dienstleister. Am Terminal Steinwerder sind durchschnittlich sechs Hyundai-Stapler bei einer großen Abfertigung eingesetzt – und zwar ca. 12 Stunden lang. Die Hyundai-Stapler, überwiegend Dieselstapler der Typen 33D-9 und 33D-9E sowie ein Mittelklassestapler 80D-9 mit 8.000 kg/600 mm LSP, werden vom Staplerservice Braasch aus Siebenbäumen bei Lübeck betreut – angemietet hat er diese vom Hyundai-Importeur Nikolic aus Garbsen. Thomas Braasch ist Staplermann seit vielen Jahren und vertraut auf die komplett ausgestatten Maschinen mit beheizter Kabine, klassischer Hebelbedienung, Triplex-Hubmast und integrierten Seitenschub und Zinkenversteller. Die mit 1.800 mm langen Gabeln ausgestatten 3-Tonner sind für die normalen Beladungsarbeiten verantwortlich. Der 8-Tonner hebt bis zu 4 Paletten mit wertvollsten Meeresfrüchten oder edelstem Champagner. Die Paletten werden aus den ununterbrochen anrollenden 40-Tonnern ausgeladen, zwischengepuffert und anschließend in Spezialkörbe verbracht, die dann per Autokran an die unter Kai-Niveau befindlichen Luken abgesenkt werden. Ganzen Artikel lesen

Hyundai auf LECTURA Specs

Sponsoren