Filter
Zurück
Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl / Bild: APA/GEORG HOCHMUTH Gehe zu Fotos
Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl / Bild: APA/GEORG HOCHMUTH

Am Montag beginnen die Kollektivvertragsverhandlungen für die Metaller. Wirtschaftskammer-Präsident Leitl fordert flexiblere Arbeitszeiten

Die Industriellenvereinigung (IV) schließt sich der Forderung vom Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl nach einer Anhebung der erlaubten täglichen Arbeitszeit von  zehn  auf  zwölf  Stunden an. "Zudem braucht es gesetzliche Änderungen, um insgesamt auf betrieblicher Ebene flexibler entscheiden zu können", so IV-Generalsekretär Christoph Neumayer am Dienstag in einer Aussendung.

Hoffnung setzt er in die von der Regierung einberufene Arbeitsgruppe "Wirtschaft und Arbeitsmarkt". Diese sei "dringend gefordert, am 25. Oktober mutige Vorschläge einzuliefern, die zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Standortes beitragen".

Die Bundesregierung hatte am 6. September einen Arbeitsplan für den Herbst vorgelegt. Bis zum 8. November sollen demnach die Arbeitsgruppen der Regierung Pakete präsentieren. Als erstes ist jene für Sicherheit und Integration dran, das Bildungsthema soll am 18. Oktober abgehandelt werden, als nächstes folgt die Arbeitsgruppe Wirtschaft und Arbeitsmarkt.

Sponsoren