Filter
Zurück
Ihre Umweltfreundlichkeit, Sicherheit und Effizienz stellen sieben erdgas-betriebene Abfallsammelfahrzeuge des Typs Mercedes-Benz Econic NGT in der anspruchsvollen Topografie der Stadt Stuttgart unter Beweis. Gehe zu Fotos
Ihre Umweltfreundlichkeit, Sicherheit und Effizienz stellen sieben erdgas-betriebene Abfallsammelfahrzeuge des Typs Mercedes-Benz Econic NGT in der anspruchsvollen Topografie der Stadt Stuttgart unter Beweis.

AWS Abfallwirtschaft Stuttgart setzt auf Erdgasantrieb mit sieben Mercedes-Benz Econic NGT

  • Offizielle Inbetriebnahme am 23. Februar 2017 in Stuttgart

  • Erdgasantrieb sorgt für eine leise und saubere Stadtentsorgung

  • Premiere für neuen Erdgasmotor der Mercedes-Benz Motorenfamilie 936

  • Umfangreiche Sicherheitsausstattung: Active Brake Assist 3, Spurhalte-, Stabilitätsregel- und Notbrems-Assistent, Regen-/Lichtsensor

  • Positive Erfahrungen mit erdgasbetriebenen Abfallsammelfahrzeugen Econic NGT – Amortisation der Mehrkosten in rund 3,5 Jahren

Sieben Mercedes-Benz Econic NGT (Natural Gas Technology) mit umweltfreundlichem Erdgasantrieb und umfangreicher Sicherheitsausstattung übernehmen künftig die Abfallsammel- und Müllentsorgungsaufgaben im Stadtgebiet der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart. Am 23. Februar 2017 erfolgte die offizielle Inbetriebnahme der Fahrzeuge in der AWS-Betriebsstelle Burgholzstraße in Stuttgart-Münster. Peter Bauer, Leiter des Produktmanagements Econic im Geschäftsbereich Mercedes-Benz Special Trucks, übergab die sieben Econic NGT an Dr. Thomas Heß, Geschäftsführer des städtischen Eigenbetriebs AWS Abfallwirtschaft Stuttgart, und Dirk Thürnau, Technischer Bürgermeister der Stadt Stuttgart. Die neuen Erdgas­fahrzeuge haben sich bereits positiv in dem seit sechs Wochen laufenden Testbetrieb in Stuttgart bewährt.

„Die Beschaffung der neuesten Generation des Mercedes-Benz Econic NGT hat für Mercedes-Benz Trucks eine ganz besondere Bedeutung. Die regionale Verbundenheit zu Stuttgart spielt dabei ebenso eine Rolle wie die lange und intensive Beziehung des AWS zu Mercedes-Benz Produkten“, so Dr. Ralf Forcher, Leiter Marketing, Sales und Services Mercedes-Benz Special Trucks. Die Landeshauptstadt hat bereits seit der Markteinführung des Econic im Jahr 1998 kontinuierlich Econic Fahrzeuge beschafft und mit ihnen konventionelle Entsorgungsfahrzeuge ersetzt. Jetzt hält erstmals auch der Econic NGT Einzug in den Stuttgarter Entsorgungsfuhrpark des AWS.

Der Mercedes-Benz Econic NGT im Einsatz bei AWS Abfallwirtschaft Stuttgart.

Der AWS Stuttgart war von Anfang an als Entwicklungspartner bei Econic und Econic NGT involviert. Der städtische Eigenbetrieb hat wertvolle Hinweise zu den spezifischen Einsatzanforderungen für das Entsorgungsfahrzeug der Zukunft geliefert. Econic Produktmanager Peter Bauer bestätigt, dass mit dieser zukunftsorientierten Investition ein wichtiger Beitrag für eine positive Umweltbilanz geleistet werde. Der ausschlaggebende Grund liegt in der inno­vativen Antriebstechnik mit sparsamem Kraftstoffeinsatz in Kombination mit sehr geringen CO2- und Geräuschemissionen.

„Der AWS hat in Stuttgart dem Feinstaub den Kampf angesagt“, so AWS-Geschäftsführer Dr. Thomas Heß. „Wir freuen uns sehr über die hervorragende Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz Special Trucks im Kampf gegen die Abgasproblematik und zugleich die Erhöhung der Sicherheit in unserer extrem emissionsbelasteten Innenstadt.“

Wendig und emissionsarm durch Stuttgart

Die neuen vollluftgefederten Abfallsammelfahrzeuge Econic NGT des AWS Stuttgart sind mit einem Radstand von 3900 mm äußerst wendig. Dies ist ein immens wichtiger Vorteil im dichten Stadtverkehr der Stuttgarter Innenstadt. Sie haben ein zulässiges Gesamtgewicht von 26 t, das identisch mit der Dieselvariante des Econic ist.

Die Econic Fahrzeuge mit Erdgasmotor zeichnen sich durch sehr geringe Stickoxid-, Partikel- und Geräuschemissionen aus. Die in Stuttgart gemessenen Geräuschemissionen des Econic bei Vorbeifahrt liegen mit 78 dBA hörbar unter denen eines Euro VI Dieselmotors, bei dem 80 dBA gemessen wurden. Der Tankinhalt beläuft sich auf 600 l Erdgas und ermöglicht hohe Reichweiten im täglichen Abfallsammeleinsatz.

Bei den sieben neuen Econic NGT in Stuttgart kommt erstmals auch der neue Euro VI Erdgasmotor M 936 G mit 7,7 l Hubraum und einer zugstarken Leistung von 222 kW (302 PS) zum Einsatz. Die Konfiguration des kraftstoff­effizienten BlueTec 6 Reihensechszylinders entspricht zwar in vielen Details einem herkömmlichen Dieselmotor; im Erdgasmotor des Econic NGT wird jedoch anstatt eines Diesel-Luft-Gemischs ein aufbereitetes Erdgas-Luft-Gemisch verbrannt.

Da der monovalente, innovative Econic Erdgasmotor den alternativen Kraftstoff Erdgas nahezu partikel- und feinstaubfrei verbrennt, sind weder SCR-Techno­logie mit AdBlue noch Nacheinspritzungsmaßnahmen oder Partikelfilter zur Abgasreinigung erforderlich, um die Euro VI Grenzwerte zu erfüllen. Die im Einsatz beim AWS Stuttgart gemessenen CO2-Emissionen liegen sogar um rund 23 Prozent unter denen eines Euro VI Dieselmotors, und im Betrieb mit Biogas sind noch weitere Verbesserungen bei der CO2-Bilanz möglich.

Steuererleichterung für Erdgas bis 2026 bewirkt Amortisation der Mehrkosten in rund 3,5 Jahren

Durch den Beschluss über die Verlängerung der Steuererleichterung für Erdgas als Kraftstoff bis zum Jahr 2026 hat das Bundeskabinett in Deutschland einen Marktimpuls für den klimaschonenden Erdgasantrieb gesetzt: Die Amor­tisation der Mehrkosten des Econic NGT ist dadurch über günstigere Kraftstoff­preise auch weiterhin möglich. „Trotz der höheren Anschaffungskosten für ein erdgasbetriebenes Abfallsammelfahrzeug amortisieren sich bei einer Komplett­umstellung von Diesel- auf Erdgasbetrieb unsere Mehrkosten durch die zu erzielende Einsparung bei den Kraftstoffkosten nach rund dreieinhalb Jahren“, so das Fazit von Dr. Heß.

Offizielle Übergabe von sieben neuen Erdgas-Abfallsammelfahrzeugen Econic NGT am 23. Februar 2017 in Stuttgart. Von links nach rechts: Peter Bauer, Leiter Produktmanagement Econic im Geschäftsbereich Mercedes-Benz Special Trucks, Dirk Thürnau, Technischer Bürgermeister der Stadt Stuttgart, und Dr. Thomas Heß, Geschäftsführer AWS Abfallwirtschaft Stuttgart.

Econic ist Benchmark in puncto Sicherheitsniveau

Die tief positionierte Fahrerkabine mit Panorama-Frontscheibe, groß dimensio­nierte Scheibenflächen auf der Fahrerseite sowie eine voll verglaste Falttür auf der Beifahrerseite sorgen für eine optimale Sicht des Fahrers. Das große Sicht­feld und seine niedrige Sitzposition ermöglichen ihm einen direkten Augen­kontakt mit anderen Verkehrsteilnehmern, vor allem mit schwächeren Straßenbenutzern wie Fußgängern und Fahrradfahrern.

Die Sicherheitsausrüstung der Stuttgarter NGT Fahrzeuge umfasst zahlreiche Systeme, die neue Maßstäbe bei der Vermeidung von Verkehrsunfällen setzen: Der Stabilitätsregel-Assistent, der Spurhalte-Assistent, der Notbrems-Assistent, das Bremssystem Active Brake Assist der neuesten Generation (ABA 3) sowie ein Regen-/Lichtsensor sind nur einige Beispiele. Darüber hinaus verfügt der Econic NGT über Scheibenbremsen rundum, eine Wegfahrsperre sowie eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung.

Auf Wunsch kann der Econic NGT zusätzlich mit weiteren innovativen Sicherheitstechnologien und Assistenzsystemen ausgestattet werden, welche die Verkehrssicherheit verbessern. Dazu zählt der Abstandsregeltempomat zur Verhinderung von Auffahrunfällen ebenso wie der Sideguard Assist (Abbiege-Assistent).

Hohe Einsatzeffizienz

Beim AWS Stuttgart stehen Einsatzsicherheit, effiziente Prozessabläufe und gute Arbeitsbedingungen für den Fahrer im Mittelpunkt. Zur Steigerung der Einsatzeffizienz im Sommer wie im Winter spielen vor allem die angenehmen Klimaverhältnisse im Innenraum der Fahrerkabine eine wichtige Rolle. Klima­anlage mit Pollenfilter sind daher bei den neuen Econic NGT des AWS Stuttgart ein Muss, ebenso eine weitere Innovation: Die neue Truma Erdgaszusatz­heizung bringt mit sieben gewichtsoptimierten Stahl-Komposit-Gasflaschen neben der konstanten Versorgung des Heizungssystems im Stand- und Fahr­betrieb auch einen Nutzlastvorteil von 400 kg.

Die Fahrer des AWS schätzen besonders den großen Türöffnungswinkel der Fahrertür und den niedrigen Einstieg über nur zwei Stufen. Diese konzeptio­nellen Highlights des Econic NGT erlauben einen komfortablen Einstieg und vermindern das Verletzungsrisiko beim Verlassen des Fahrerhauses deutlich. Die großzügigen Innenabmessungen des Fahrerhauses lassen vier Sitzplätze in einer Reihe zu und ermöglichen die Ausstattung mit einer großen Zahl von Ablagen für Ausrüstung und Wetterschutzkleidung von Fahrer und Mann­schaft. Ein komfortsteigerndes Novum ist die zusätzliche Betätigungsmöglich­keit für die Falttür auf der Beifahrerseite über einen Schalter in der B-Säule. Neu sind auch eine Müllautomatik mit Neutralschaltung und der ABH-Notaus­schalter in der Brüstung. Die Ausrüstung mit einem Eco-Paket begrenzt die Geschwindigkeit auf 85 km/h und bewirkt eine konstante Beschleunigung, die eine Dreiviertel-Beladung simuliert und den Kickdown sperrt.

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe