Filter
Zurück
Urania Gehe zu Fotos
Urania

Dakar 2020 in Saudi-Arabien: FPT Industrial steht schon in den Startlöchern

Auch 2020 ist FPT Industrial wieder bei der weltberühmten Rallye Dakar dabei, die vom 5. bis 17. Januar in Saudi-Arabien stattfindet. Wieder sponsort das Unternehmen das Petronas Team De Rooy IVECO, die Renntrucks werden angetrieben von Motoren des Typs Cursor 13. 

Während die Rallye bislang meist durch Afrika oder Südamerika führte, wird sie dieses Jahr im Nahen Osten ausgetragen. Dabei müssen im größten Land der Region, Saudi-Arabien, insgesamt 7.500 km zurückgelegt werden. Gestartet wird im saudi-arabischen Jeddah, dem Handelszentrum des Landes, danach geht es durch Berge, Schluchten und die ersten Dünen in Richtung Riad. In der zweiten Woche verläuft die Strecke größtenteils durch Wüstensand. Ziel der Rallye ist Qiddiya, das größte Freizeitpark- und Vergnügungsprojekt des Landes.

Um einem Rennen auf diesem Niveau gewachsen zu sein, wurde im Forschungs- und Entwicklungszentrum von FPT Industrial in Arbon an einer speziellen Rennkonfiguration des Motors Cursor 13 gearbeitet. Ursprünglich war der 13-Liter-Motor für anspruchsvolle Schwerlastanforderungen der Industrie wie z.B. Langstrecken-LKWs, große Traktoren und Erntemaschinen gebaut worden. Der Cursor 13, der eigens für die IVECO-Renntrucks der Rallye Dakar entwickelt wurde, zeichnet sich durch Robustheit, hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit sowie eine Spitzenleistung von bis zu 1.000 PS aus.

Dank der technischen Expertise von FPT Industrial hat das IVECO-Team in der Vergangenheit bereits mehrfach erfolgreich an der Rallye teilgenommen. Bei der Rallye Dakar, die 2019 in Peru stattfand, belegten alle Fahrer des Petronas Team De Rooy IVECO einen Platz unter den Top Ten. 

Anzeige

In diesem Jahr tritt das Petronas Team De Rooy IVECO mit drei Powerstar-Trucks und einem Trakker an. Gerard de Rooy wird dieses Mal nicht selbst teilnehmen, aber vor Ort sein, um dem IVECO-Team mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. So sieht die diesjährige Aufstellung aus:

#505 Janus van Kasteren (Fahrer); Frank van Hoof (Beifahrer); Erwin van den Bosch (Mechaniker)

#517 Albert Llovera (Fahrer); Ramon Peters (Beifahrer); Ferran Marco Alcayna (Mechaniker)

#522 Victor Willem Corne Versteijnen (Fahrer); Andreas van der Sande (Beifahrer); Teun van Dal (Mechaniker)

#531 Michiel Becx (Fahrer); Edwin Kuijpers (Beifahrer); Bernard der Kinderen (Mechaniker)

Quelle: FPT Industrial

Sponsoren