Filter
Zurück
Millimetergenau konnte die anspruchsvolle Planie mit der Trimble 3D UTS-Steuerung schnell und prä-zise erstellt werden. Gehe zu Fotos
Millimetergenau konnte die anspruchsvolle Planie mit der Trimble 3D UTS-Steuerung schnell und prä-zise erstellt werden.

Dank Trimble UTS-Steuerung fit für den Saisonstart

Krings Erdbau erstellt termingerecht Feinplanum im Rheinenergiestadion

Anzeige

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!“ – dass diese Fußballer-Weisheit der Trainerlegende Sepp Herberger nicht nur für die Kicker, sondern auch für die Spielfläche gilt, ist vielen Fußballfans nicht unmittelbar bewusst. Umso mehr wissen die Verantwortlichen in den Stadien, dass auf dem Rasen mit dem Abpfiff der Partie bereits die Vorbereitung auf die nächste Begegnung beginnt. Um für die sportlichen Höhepunkte der Saison bestens gerüstet zu sein, wurden während der Sommerpause Teile der Rasenfläche im Kölner Rheinenergiestadion fachkundig ausgebessert. Beauftragt wurde mit der Erstellung des Feinplanums die Hubert Krings & Söhne GmbH & Co.KG aus dem benachbarten Wesseling, die wiederum bei der Ausführung auf die Trimble 3D UTS Steuerung von SITECH vertraute und damit beste Erfahrungen machte.

Ein guter Sportplatz benötigt einen spezifisch konstruierten Untergrund, der selbst bei extremen Belastungen und Witterungseinflüssen seine funktionellen Eigenschaften beibehält. Hier hatten die Verantwortlichen in der abgelaufenen Saison eine Schwachstelle ausgemacht, denn auf der Südseite vor dem Tor floss nach heftigen Regenfällen das Wasser nicht mehr zufriedenstellend ab. So entschieden sie sich, auf einer Fläche von ca. 2000 m² den Schichtenaufbau zu verbessern.

Mit den aufwendigen Ausbesserungsarbeiten wurde von dem Generalunternehmer Grünbau aus Remagen die Firma Hubert Krings& Söhne beauftragt. Das Unternehmen aus Wesseling ist auf das Erstellen von Feinplanum mit Laser, UTS oder GPS und das Anlegen von Stell-, Park-, Gewerbeflächen sowie Fußballplätzen spezialisiert. Im Kölner Rheinenergiestadion wurde in jeweils vier Schichten eine Fläche von ca. 2000 m² korrigiert. Zunächst wurde das Erdplanum hergestellt, im zweiten Schritt das Kiesplanum, in dem wiederum die Firma Grünbau Drainageschlitze und -rohre verlegt hat. Auf dieser Grundlage wurde dann ein weiteres Kiesplanum erstellt, in dem zusätzlich eine Fußbodenheizung verlegt wurde. Abschließend wurde eine Mutterbodensubstratschicht angelegt.

Präzise musste sich dabei das ausgebesserte Teilstück in Höhe und Beschaffenheit in die Gesamtfläche einfügen. Zudem konnte nicht zuletzt wegen der eingebauten Drainagen und der Bodenheizung nur mit leichtem Gerät gearbeitet werden. „Hier haben sich unser Radlader mit Planierschild und die 3D Steuerung von Trimble, aufgebaut von der Firma SITECH, bestens geeignet und als überaus praxistauglich herausgestellt“, erläutern Werner und Johannes. Als großer Pluspunkt hat sich dabei erwiesen, dass mit der Arbeit umgehend begonnen werden konnte. Denn mit der Trimble UTS Steuerung wurde ein 3D Geländemodell vom Fahrer erstellt und die so gewonnenen Daten wurden sofort auf die Baumaschine übertragen. So wurde die anspruchsvolle Planie bei hoher Geschwindigkeit, qualitativ hochwertig und ohne Nacharbeiten in einem Arbeitsgang hergestellt.

Zudem kann der Kunde bei Bedarf den Radlader mit dem Trimble GCS900 3D Grade Control System mit Grade-Indikation ausstatten. Dabei verwendet das GCS900 für Radlader zwei GNSS-Empfänger, Festkörperwinkelsensoren und eine Inertial Measurement Unit (IMU), um die genaue 3D-Position des Planierschildes zu bestimmen.

Durch die Vernetzung der Maschinen mit den Plandaten erhielt der Fahrer kontinuierlich aktuelle Werte über den Baufortschritt und sparte zusätzlich den Aufwand für manuelle Kontrollmessungen ein. Darüber hinaus entfallen aufgrund der hohen Präzision und Qualität die sonst üblichen Nacharbeiten, die die Abnahme eines Projekts häufig verzögern.

Anzeige

„Mit dem Einsatz von Lasern, GPS-Systemen und Tachymeter-Systemen UTS für feinere Anforderungen gelingt die Fertigstellung von allen anspruchsvollen Projekten im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau in wesentlich kürzerer Zeit“, wissen Werner und Johannes Krings aus Erfahrung. Denn bereits seit 2012 arbeiten sie mit der SITECH Deutschland GmbH zusammen und setzen die Maschinensteuerungs-, Bauvermessungs- und Baustellenmanagementsystemen von Trimble erfolgreich ein. Dabei schätzen sie nicht zuletzt die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihrem Ansprechpartner Marcus Baumann, der sie kompetent berät und auch für anspruchsvolle Aufgaben stets eine praxistaugliche Lösung weiß. So auch im Rheinenergiestadion, so dass der 1. FC Köln zum Saisonauftakt vor heimischer Kulisse aufspielen konnte.

 

Quelle: Zeppelin Baumaschinen GmbH

Sponsoren