Filter
Zurück
Hatz B- und D-Serie-Motoren mit elektronischer Einspritzung (E1-Technologie) für die Einbindung in IoT-Plattformen der Maschinenhersteller und -betreiber. Gehe zu Fotos
Hatz B- und D-Serie-Motoren mit elektronischer Einspritzung (E1-Technologie) für die Einbindung in IoT-Plattformen der Maschinenhersteller und -betreiber.

Hatz auf der Bauma 2019: innovativ, kundenorientiert, zuverlässig und IoT-ready

Mit der Weltneuheit der elektronischen Steuerung für Einzylindermotoren präsentiert Hatz auf der Bauma 2019 einen weiteren Meilenstein in der Motorenentwicklung.

Anzeige

Montag, 28. Januar 2019 — Auf der Bauma 2019, vom 8. bis 14. April in München, stellt Hatz seine kunden-, anwendungs- und serviceorientierte Strategie in den Vordergrund und präsentiert die weltweit erste elektronisch geregelte Kraftstoffeinspritzung und digitale Steuerung für Einzylinder-Dieselmotoren im industriellen Sektor.

Damit schlägt Hatz die Brücke zwischen bis heute mechanisch geregelten Motoren und den Anforderungen moderner, digitalisiert arbeitenden Unternehmen. Mit der E1-Technologie ebnet Hatz den Weg, um beispielsweise handgeführte Maschinen, mobile Lichtmasten oder Stromaggregate in die Ära des Internet of Things (IoT) zu überführen. Erstmals sind so die Voraussetzungen für digitale Lösungen in dieser Geräteklasse gegeben. Mit der technologischen Basis beginnt auf der Bauma die Phase der Lösungsadaption an die Bedürfnisse von Maschinenherstellern und -betreibern sowie der internationalen Serviceorganisation.

Hatz Motorenbau: Tradition und zukunftsweisende Ingenieurskunst

Mit der E1-Technologie führt Hatz seine Tradition mit innovativen Entwicklungen fort, die der Motorenspezialist bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts eindrucksvoll unter Beweis stellt. Dazu zählen etwa die Entwicklung der motorgeschichtlich bedeutsamen Flachsitzdüse, der erste Dieselmotor aus Leichtmetall, der Fortschritt hin zum weltweit stärksten Einzylinderdiesel, die Geräuschdämmung um 90 Prozent oder die ersten Industriediesel nach dem Downsizing-Prinzip.

"Bei allen Entwicklungen stehen Qualität und einfache Handhabung der Motoren mit den Bedürfnissen der Kunden und Anwender im Einklang. Mit der neuen E1-Technologie bieten wir erstmals die Plattform für den nächsten logischen Schritt, um auch Maschinen mit kleinen Motoren in die voranschreitende Digitalisierung einzubinden", erklärt Bernhard Richter-Schützeneder, Gesamtleiter Vertrieb und Marketing bei Hatz.

Neben der luftgekühlten B- und D-Serie mit E1-Technologie bis 12 Kilowatt sind auch die Flaggschiffe 3H50TICD und 4H50TICD der flüssigkeitsgekühlten H-Serie bis 55 Kilowatt für die Einbindung in IoT-Plattformen ausgerüstet.Meilensteine der Entwicklungen und Erfindungen von Hatz.

Vollsortiment EU Stage V

Zusätzlich zur elektronisch geregelten B- und D-Serie mit E1-Technologie sind auch Modelle der H-Serie sowie Motortypen der mechanisch gesteuerten B-, D-, G-, L- und M-Serie konform mit EU Stage V und US EPA Tier 4 final. Damit bietet Hatz ein komplettes Sortiment an Motoren für den Einsatz in Ländern mit strengen Emissionsvorschriften.

Weitere Messe-Highlights

Anzeige

Zu den Hatz Messe-Highlights zählt auch die neue Diagnoselösung HDS2 für elektronisch geregelte Motoren. Die Diagnoselösung bietet Maschinenbetreibern und Partnerunternehmen eine zuverlässige und komfortable Erfassung der Motordaten sowie eine schnelle Wartung und Diagnose inklusive Reparatur- und Fehlersuchanleitungen.

Messestand und Vorführareal auf der Bauma 2019

Besucher der Bauma 2019 finden Hatz in Halle A4, Stand 449. Ergänzend zum Messestand präsentiert das Unternehmen auf der Außenfläche 34A.3 Vorführmotoren und -geräte in Aktion. Dazu zählen Motoren mit der neuen E1-Technologie sowie der Einsatz der neuen Diagnoseanwendung HDS2.

 

Quelle: Hatz

Sponsoren