Filter
Zurück
Komatsu HB365LC/NLC‐3 Gehe zu Fotos
Komatsu HB365LC/NLC‐3

Komatsu Europe International N.V. stellt den neuen HB365LC/NLC-3 Hybridbagger vor

Komatsu Europe International präsentiert den neuen HB365LC/NLC-3, seinen umweltfreundlichen 36-t-Hybridbagger mit Spitzentechnologie auf der Intermat 2018. Die Maschine wird auf der im April 2018 stattfindenden Messe in Paris mit einem schmalen Laufwerk (NLC Version) zu sehen sein.

Bereits 2008 führte Komatsu den ersten Hybridbagger in der Geschichte der Industrie auf dem Markt ein. Seitdem haben alle Maschinen, die mit der Komatsu Hybridtechnologie ausgerüstet sind, insgesamt mehr als 10.000.000 Betriebsstunden geleistet. Heute sind weltweit über 4.000 Hybrid-Bagger im Einsatz.

Der neue HB365LC/NLC-3 Hybridbagger besitzt einen Motor gemäß EU Stufe IV und hat einen sehr geringen Geräuschpegel. Damit unterstützt er die kontinuierliche Selbstverpflichtung von Komatsu zu einer deutlichen Reduzierung der Umweltauswirkungen durch Baumaschinen. Die Hybridbagger von Komatsu tragen durch ihren um bis zu 40% gesenkten CO2- und Kraftstoffverbrauch einen erheblichen Teil dazu bei, die CO2-Bilanz und Umweltauswirkungen eines Unternehmens zu senken.

Fortschrittlichste Technologien

Der HB365LC/NLC-3 besitzt den gleichen SAA6D114E-6-Motor (202 kW/275 PS) wie der PC360LC-11. Durch das revolutionäre Komatsu Hybridsystem können bis zu 53 kW zusätzliche Leistung zur Verfügung gestellt werden. Die Funktion des Oberwagen-Schwenkens wird bei diesem Modell zu 100% über einen Elektromotor angesteuert. Gleichzeitig wird die kinetische Energie, die beim Abbremsen der Schwenkbewegung entsteht, in elektrische Energie umgewandelt. Diese wird durch einen Wechselrichter geleitet und im Komatsu Hochleistungskondensator gespeichert. Diese gespeicherte Energie wird auch genutzt, um den Dieselmotor bei Erhöhung der Drehzahl und unter Last zu unterstützen. Diese durch das Hybridsystem zusätzlich verfügbare Energie erhöht die Leistung des Dieselmotors mit bis zu 53 KW.

Die Hybridbaugruppen sind durch eine spezielle Gewährleistung mit einer Laufzeit von 5 Jahren oder 10.000 Betriebsstunden abgedeckt. Alle Baugruppen der Maschine sowie der Motor gemäß EU Stufe IV werden optimal gesteuert und je nach Einsatz aufeinander abgestimmt. Somit sorgt das Steuerungssystem von Komatsu für außergewöhnliche Kraftstoffeinsparungen und einen kleineren CO2-Fußabdruck, ohne dass die Leistung dadurch beeinträchtigt wird.

Wie alle Bagger von Komatsu bietet der neue Hybridbagger hohe Hubkräfte und Stabilität sowie schnelle und leistungsstarke Schwenkvorgänge. Der verbesserte Ölfluss durch verbesserte und größere Querschnitte in der Leitungsführung unterstützt schnelle kombinierte Bewegungen und trägt so zu höherer Produktivität bei. Durch die erstklassigen Flottenmanagementfunktionen des Telematiksystems KOMTRAX und das Wartungsprogramm Komatsu CARETM ist die Maschine vor unberechtigter Nutzung geschützt und sorgt für maximale Effizienz minimale Stillstandzeiten.

HB365LC/NLC‐3

Komatsu-Motor gemäß EU Stufe IV – produktiv, zuverlässig, effizient

Durch die Integration eines SCR-Katalysators und die Verwendung von AdBlue® konnten die NOx-Emissionen der neuen Motoren gemäß EU Stufe IV weiter reduziert werden. Mit einer hochentwickelten, elektronischen Motorsteuerung zur Regelung von Luftversorgung, Kraftstoffeinspritzung, Verbrennung und Abgasnachbehandlung wird die Leistung des Motors optimiert und gleichzeitig werden die Abgase reduziert. Zusätzlich stellt das System eine weiterentwickelte Diagnosefunktion zur Fehlersuche zur Verfügung. Kunden profitieren vom geringeren Kraftstoffverbrauch bei unverändert hoher Leistung. Komatsu verbaut in den neuen Motoren weiterhin den Turbolader mit variabler Geometrie (VGT) und eine Abgasrückführung (AGR), um eine längere Lebensdauer der Baugruppen sowie eine noch präzisere Regelung von Verbrennungstemperatur und Luftstrom im Motor zu erreichen.

Höherer Komfort und einfache Bedienung

Die Kabine des HB365LC/NLC-3 bietet eine komfortable und ruhige Arbeitsumgebung, in der der Fahrer mit maximalem Komfort arbeiten kann. Serienmäßige Joysticks mit Proportionalsteuerung für die Ansteuerung der Anbaugeräte unterstützen hochpräzise Arbeitseinsätze. Durch die optimierte Motorsteuerung und das Lüfterkupplungssystem erreicht der HB365LC/NLC-3 extrem niedrige Geräuschpegel (100 dB außerhalb der Kabine / 68 dB am Fahrerohr). Diese Geräuschpegelwerte sind sogar noch niedriger als beim dem schon extrem leisen HB215LC-2 Hybridbagger.

Die speziell für Hydraulikbagger entworfene ROPS-Fahrerkabine ist für mehr Festigkeit und Schutz mit röhrenförmigen Verstärkungen in der Kabinenstruktur ausgeführt. Die Viskosedämpfer der Kabinenlagerung senken die Vibrationen in der Kabine auf ein Minimum. Der luftgefederte Fahrersitz mit serienmäßiger Sitzheizung und hoher Rückenlehne bietet durch die neu konzipierten, anpassbaren Armlehnen mehr Komfort. Zusätzlich zum serienmäßigen Radio kann mit dem Audioanschluss Musik von externen Geräten über die Kabinenlautsprecher gehört werden. Des Weiteren sind auch zwei 12-V-Stromanschlüsse vorhanden.

Die Funktionen des Monitorsystems wurden erweitert. Im hochauflösenden 7-Zoll-Farbdisplay im Breitbildformat werden alle relevanten Informationen in einer von 26 möglichen Sprachen angezeigt. Um die Maschinenleistung optimal an die jeweiligen Einsatzanforderungen anzupassen, kann der Fahrer bequem zwischen sechs verschiedenen Betriebsarten wählen. Das neue Monitorsystem zeigt u.a. auch den AdBlue®- Füllstand, die Eco-Hinweise, die Einsatzberichte, den Kraftstoffverbrauch und weitere Einsatzdaten. Für noch höhere Sicherheit wird das Bild der serienmäßigen Rückfahrkamera auf dem Standard-Bildschirm gezeigt und ermöglicht es dem Fahrer jederzeit, den Bereich direkt hinter der Maschine einzusehen. Eine zweite, seitliche Kamera oder das KomVision-System ist als Sonderausrüstung optional erhältlich.

HB365LC/NLC‐3 Hybrid

Wartungsfreundlichkeit

Anzeige

Um die Stillstandzeiten des HB365LC/NLC-3 auf ein Minimum zu reduzieren, bietet die Maschine noch bequemeren Zugang zu allen Wartungspunkten und hat dafür zentralisierte Servicepunkte. Die parallele Anordnung von Kühler und Hydraulikölkühler vereinfacht deren Reinigung und die auf beiden Seiten des Oberwagens angebrachten Handläufe sorgen für mehr Sicherheit.

Die Maschine ist mit dem exklusiven EMMS-Monitorsystem (Equipment Management and Monitoring System) von Komatsu ausgestattet, das durch seine modernen Diagnosefunktionen Fahrer und Techniker bei Überwachung und Fehlersuche unterstützt. Das EMMS überwacht alle wichtigen Systeme, unterstützt die präventive Wartung und reduziert Diagnose- und Stillstandzeiten.

Quelle: Komatsu Europe International N.V.

Sponsoren