Filter
Zurück

Metalsa schließt Akquisition von ISE Automotive ab

MONTERREY, Mexiko, 6. Mai 2013 /PRNewswire/ -- Metalsa, S.A. de C.V., ein Tochterunternehmen von Grupo Proeza, hat heute den Abschluss der Akquisition von ISE Automotive von Nordwind Capital bekannt gegeben. Über die Bedingungen der Vereinbarung wurde Stillschweigen gewahrt.

Anzeige

Die Akquisition stärkt Metalsas Position als globaler Anbieter von Strukturkomponenten für den Automobil- und Nutzfahrzeugmarkt und ergänzt mit neuen Verfahren und Kompetenzen die schon jetzt starken Möglichkeiten und Produktionskapazitäten des Unternehmens. Sie umfasst acht Produktionsstätten und zwei technischen Zentren, womit Metalsa nun weltweit in 16 Ländern vertreten ist und Wachstumschancen bei mehreren neuen Kunden bekommt.

Mit der Akquisition wird Metalsas Geschäftsaktivität in neue Regionen ausgeweitet, darunter China, Ungarn, Deutschland, Türkei und Südafrika, sowie die Präsenz des Unternehmens in den USA gestärkt.

Die sofort beginnende Integration der beiden Unternehmen bringt das umfangreiche Produktangebot von ISE Automotive, das Karosserie- und Chassis-Strukturen und -Module, Scharniere, Getriebeteile und Überrollschutzvorrichtungen umfasst, in das Angebotsspektrum von Metalsa ein und ergänzt das laufende Geschäft bei Herstellern von Automobilen und Nutzfahrzeugen. Bei der Integration werden die besten Praktiken beider Unternehmen kombiniert, um die erweiterte Kundenbasis von Metalsa optimal bedienen zu können.

„Wir sind dankbar für die Unterstützung unserer existierenden und neuen Kunden während der Integration der Unternehmen", sagte Leopoldo Cedillo, CEO von Metalsa. „Die Akquisition gibt uns eine Reihe neuer Möglichkeiten in der globalen Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie."

Die Akquisition ist von strategischen Wert für Metalsas langfristigen Geschäftsplan Vision 2020, der mithilfe des globalen Engagements des Unternehmens für Innovation, Qualität und Kundendienst umgesetzt werden soll.

Rund 2500 ISE-Mitarbeiter werden von Metalsa übernommen, wodurch Metalsa nun 11.000 Beschäftigte in beinahe jedem wichtigen Kfz-Markt der Welt hat.

„Wir freuen uns, die neuen Mitarbeiter in der Metalsa-Familie zu begrüßen und unseren Kunden eine neue, stärkere Metalsa zu präsentieren", sagte Cedillo. „Wir werden unsere gemeinsamen Talente, unser Know-how und unsere Fähigkeiten zusammenbringen, um neuen und vorhandenen Kunden künftig noch mehr Wert und Service bieten zu können."

Informationen zu Metalsa S.A. de C.V.

Anzeige

Metalsa, ein Tochterunternehmen von Grupo Proeza, stellt Strukturkomponenten für den PKW- und Nutzfahrzeugmarkt her. Das Angebot umfasst leichte Rahmen, räumliche Tragwerke, Aufhängungsmodule, Karosserieteile, Sicherheitssysteme, Scharniere, Getriebemodule und Kraftstofftanks für PKWs und leichte LKWs sowie Chassis-Rahmen und Längs- und Querträger für schwere LKW und Busse. Das 1956 gegründete Unternehmen hat Vertretungen in Argentinien, Australien, Brasilien, China, Deutschland, Indien, Japan, Mexiko, Russland, Südafrika, Thailand, der Türkei, Ungarn, Venezuela und den Vereinigten Staaten sowie ein Joint-Venture in Großbritannien. Metalsa charakterisiert sich durch hochwertigen, differenzierten Service und Innovation, Konkurrenzfähigkeit und kundenspezifische Anpassung. Mit der Akquisition hat Metalsa nun weltweit rund 11.000 Beschäftigte. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.metalsa.com.

Informationen zu Grupo Proeza

Grupo Proeza ist ein mexikanischer Konzern in Privatbesitz mit drei Tochtergesellschaften: Metalsa, Citrofrut und Zanitas. Der Konzern, der seine Zentrale in Monterrey, Mexiko hat, beschäftigt 13.000 Menschen. Er ist global vertreten und bietet seine Dienstleistungen und Produkte rund um die Welt an. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.proeza.com.mx.

KONTAKT: Michelle Culver, Lambert, Edwards & Associates, +1-313-309-9500 Nebenstelle 295, mculver@lambert-edwards.com

Sponsoren