Filter
Zurück

Mit hoher Qualität schnell und sicher gestapelt

Der Spezialist verfolgt konsequent den hohen Anspruch, seinen Kunden in allen Belangen aus einer Hand nachhaltige Lösungen zu bieten. Um Gebinde wie Säcke, Kartons, Kisten, Kanister oder Trays sicher und wirtschaftlich zu stapeln, hat die Unternehmensgruppe mit dem platzsparenden BEUMER robotpac einen Knickarmroboter im Programm. Dieser kann vollautomatisch auch komplexe Palettier- und Depalettieraufgaben zuverlässig und effizient lösen. Für jedes Packstück hat der Anbieter passende Greifsysteme entwickelt, die – auch vollautomatisch – flexibel ausgewechselt werden können.

Anzeige

Über die Jahre hat BEUMER ein umfassendes Know-how bei der Entwicklung von Greifern und in der Steuerungstechnik aufgebaut. Zudem bietet das Unternehmen Lösungen für Abfüllen, Fördern, Palettieren und Verpacken aus einer Hand. Das reduziert die Schnittstellen in einem Gesamtprojekt deutlich.

Verschiedene Greifer für verschiedene Aufgaben

Der Gabelgreifer ist für die Palettierung von Sackware oder Kartonagen konzipiert. Er nimmt das Packstück von einer Abnahmerollenbahn auf und sichert dieses während des Transports mit einem Niederhalter. Ist das Ziel auf der Palette erreicht, öffnet der Greifer mit einer Horizontalbewegung die Gabel und der Abstreifer schiebt das Packstück von der Gabel. Der Gabelgreifer zeichnet sich besonders durch schonende Produktbehandlung sowie präzises Ablegen der Packstücke aus. Der Doppelgabelgreifer ist ebenfalls für die Palettierung von Sackware oder Kartonagen konzipiert. Er nimmt gleich zwei Packstücke von einer Doppel-Abnahmerollenbahn auf. Ist das erste Packstück auf der Palette abgelegt, wird die Gabel wieder angehoben und das Werkzeug fährt das Ziel für das zweite Packstück an. Das Ablegen erfolgt analog zum Ablegevorgang der ersten Gabel. Wenn beide Gabeln die Packstücke abgelegt haben, wird wieder die Aufnahmeposition angefahren.

Für die Palettierung von Sackware wurde der Fingergreifer entwickelt. Er nimmt die Säcke von einer Hubvorrichtung der Abnahmerollenbahn auf und bringt diese zum Ziel. Hier öffnen sich die Finger, während die Gleitbleche in geschlossener Position bleiben. Das stellt sicher, dass der Sack während des Ablegevorgangs seitlich geführt wird. Der Doppelfingergreifer ist ein Hochleistungswerkzeug, das für maximale Palettierleistungen konzipiert wurde.

Parallel- und Sauggreifer, Kombinations- und Spezialwerkzeuge

Der Parallelgreifer ist ein Spezialwerkzeug, um Kartons und andere formstabile Gebinde mit parallelen Seitenwänden zu palettieren. Die wesentlichen Bauteile sind ein fest stehendes Blech, das als Anschlag dient, und eine pneumatisch betätigte Klemmvorrichtung, die den Karton durch eine Horizontalbewegung gegen das fest stehende Blech drückt.

Der Sauggreifer ist grundsätzlich in der Lage, alle Güter mit saugfähigen Oberflächen zu handhaben. Sackware gehört hier zu den am häufigsten palettierten Produkten. Der Sauggreifer fährt zunächst mit seinem Saugkopf über das Produkt und senkt ihn dann auf die Produktoberfläche ab, so dass er dicht abschließt. Die Vakuumpumpe startet und erzeugt ein Vakuum im Saugkopf. Anschließend wird der Sack angehoben und zum Ziel transportiert. Der Saugkopf wird belüftet und der Sack abgelegt. Der Sauggreifer kommt bei geringen Palettierleistungen zum Einsatz.

Neben diesen Greifsystemen gibt es eine große Anzahl von Sondergreifern und Kombinationswerkzeugen. Spezialwerkzeuge ermöglichen gleichzeitig die Abwicklung von Sekundäraufgaben wie das Auflegen von Sheets oder von Leerpaletten auf die Fördersysteme oder das Lesen von Barcodes. Und falls die Anforderungen des Anwenders so individuell sind, dass keiner der angebotenen Greifer passt, konstruiert BEUMER einen genau für diesen speziellen Fall passenden. Damit ist nahezu jedes Produkt mit einem Roboter zu palettieren.

Hohe Verfügbarkeit und schonende Handhabung

Der BEUMER robotpac zeichnet sich besonders durch seine sehr hohe Präzision und Verfügbarkeit und die schonende Produktbehandlung aus. Ein Ultraschallsystem vermisst die Stapelhöhe exakt. Das ermöglicht es, die Ablegeposition des Packstücks genau zu berechnen und dieses präzise und vorsichtig abzulegen. Diese Präzision sorgt für ein optimales Stapelbild. Dies dient nicht nur als Qualitätsmerkmal für den Endkunden, sondern sorgt auch für eine hohe Stabilität während des Transports und der Lagerung.

System und Steuerung aus einer Hand

Ein großer Vorteil für die Anwender ist, dass die Steuerung aus dem Hause BEUMER so ausgelegt ist, dass sie zur Bedienung keine roboterspezifischen Kenntnisse erfordert. Damit der Anwender den BEUMER robotpac einfach und schnell bedienen kann, hat der Intralogistik-Spezialist mit dem BEUMER Group Human Machine Interface (HMI) ein Bediengerät mit optimierter Benutzeroberfläche und Navigation entwickelt. Der Mitarbeiter an der Anlage erhält so ein leicht verständliches und intuitives Interaktionskonzept, mit dem sich die Arbeitsabläufe effizient gestalten lassen. Und weil der Bediener unabhängig von seinen Vorkenntnissen, seiner Ausbildung und seinen Fertigkeiten schon mit wenig Schulungsaufwand die Maschine sicher steuern kann, spart das Zeit und Kosten. Das sorgt für eine hohe Wirtschaftlichkeit.

Durch integrierte komplexe Steuerungsmechanismen kann der BEUMER robotpac Packgüter unterschiedlicher geometrischer Abmessungen auf einer Palette stapeln. Individualprogramme für alle Packmuster sorgen dafür, dass die umständliche und langwierige Umstellung bei Größen- und Materialänderungen der Vergangenheit angehört. Mit einem Knopfdruck lässt sich der BEUMER robotpac einfach auf ein anderes Programm umstellen. Damit optimiert der BEUMER robotpac den Materialfluss, indem er sich einfach und schnell an Produkte unterschiedlicher Größe und Beschaffenheit anpasst.

Anzeige

Robuste und erprobte Maschinenelemente in Verbindung mit Getriebemotoren der neusten Generation gewährleisten einen sicheren Betrieb. Deshalb ist der BEUMER robotpac nicht nur wartungsfreundlich, sondern auch extrem leise. Die Leistung lässt sich mit wenig Aufwand aufstocken. Mit einer zusätzlichen Fahrachse und integriertem, steuerungstechnisch angebundenem Motor ausgestattet ist der BEUMER robotpac auf einer Schiene frei verfahrbar. Damit kann er in Distributionszentren für Kommissionieraufgaben eingesetzt werden. Selbst in staubiger Umgebung, wie sie in vielen Packereien der Baustoffindustrie zu finden ist, überzeugt der BEUMER robotpac durch seine Zuverlässigkeit.

Sponsoren