Filter
Zurück

MTU-Motoren von Rolls-Royce erstmals für KATO-Bagger in Japan

  • Erster KATO-Bagger mit MTU-Motoren

  • 6R 1000 erreicht japanische Emissionsstufe Heisei 26

  • Markteinführung des Baggers in Japan ab April 2017

Rolls-Royce liefert MTU-Motoren für Bagger erstmals an den japanischen Baumaschinenhersteller KATO. Der 30 Tonnen schwere Hydraulik-Bagger HD-1430-7 wird von einem 6-Zylinder-Reihenmotor der Baureihe 1000 mit einer Leistung von 210 Kilowatt angetrieben. Ausgerüstet mit einer SCR-Anlage erreicht der MTU-Motor die in Japan seit 2016 geltende Emissionsstufe Heisei 26. Die Marke MTU ist Teil von Rolls-Royce Power Systems.

Mitsuo Okada, Director & Executive Officer von KATO, erklärt: „Wir haben bereits sehr gute Erfahrungen mit den MTU-Motoren bei unserem Hebe-Rough-Terrain-Kran gemacht. Mit Blick auf die Emissionsrichtlinie Heisei 26 vertrauen wir auch bei unserem neuen Bagger auf die bewährten Motoren aus dem Hause MTU.“

Bernd Krüper, Vice President Industrial Business bei MTU, sagt: „Wir freuen uns, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit KATO fortzusetzen und nun auch im japanischen Baggermarkt vertreten zu sein. Japan ist ein Hochtechnologieland für Industriefahrzeuge, indem MTU bereits in Anwendungen wie Radladern und Kränen vertreten ist.“

Der Hydraulik-Bagger wird im Offroad-Betrieb eingesetzt. Die Baggermotoren müssen in der Lage sein, sich reaktionsschnell an spontan ändernde Lastaufschaltungen anzupassen. Technisch wurde besonders intensiv an den baggerspezifischen Anforderungen im Bereich Motordynamik gearbeitet. Die Markteinführung des neuen KATO-Baggers in Japan ist ab April 2017 geplant.

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe