Filter
Zurück

Neuer Einsatzbereich für ISARIA PRO Active Sensor

Neuer Einsatzbereich für ISARIA PRO Active Sensor
Fritzmeier Umwelttechnik International, Europa
Gehe zu Fotos
Neuer Einsatzbereich für ISARIA PRO Active Sensor

Ressourcen sparen, Effizienz steigern / Teilflächenspezifische Präzision bei Grünlandnachsaat / Kooperation von ISARIA und Einböck als einem der führenden Produzenten von Landtechnik in Österreich

Anzeige

Der ISARIA PRO Active Sensor hat sich bei der teilflächenspezifischen Bemessung der Stickstoffdüngung bereits vielfach bewährt. Nun sorgt er auch bei der Grünlandnachsaat für deutlich gesteigerte Effizienz und Präzision. Dazu wird der ISARIA PRO Active Pflanzensensor mit dem pneumatischen Sägerät P-BOX-STI und der SPEED TRONIC Steuerung, beides Produkte des österreichischen Landmaschinenherstellers Einböck, verbunden. Die beiden im Frontgerät integrierten Sensorköpfe des ISARIA PRO Active Sensors erfassen und analysieren den Bestand. Auf dieser Basis wird die richtige Aussaatmenge für die jeweilige Fläche exakt ermittelt und an das Terminal des Sägeräts weitergeleitet. Hierfür wurde die Software der STI- Steuerung angepasst und das System in den vergangenen Monaten intensiven Tests unterzogen.

Nutzerfreundlich, präzise und effizient

Die praktische Handhabung ist denkbar einfach: Nach der Abdrehprobe werden die Zahl der seit dem letzten Schnitt vergangenen Tage und die gewünschte Aussaatmenge mit Minimum- und Maximumgrenze in das ISARIA-Terminal eingegeben. Den Rest erledigt die Gerätekombination autonom und mit hoher Schlagkraft – und sorgt so für eine ertragssteigernde und ressourceneffiziente Wiesennachsaat. Das System richtet sich in erster Linie an Lohnunternehmen, bietet aber auch für Betriebe mit hohem Grünlandanteil eine interessante Option. Die Gerätekombination ist derzeit nach Rücksprache mit Einböck oder ISARIA verfügbar.

Quelle: Fritzmeier Umwelttechnik GmbH & Co. KG