Filter
Zurück
Kombi-Anhänger Gehe zu Fotos
Kombi-Anhänger

Oft kopiert, nie erreicht: Der Kombi-Anhänger von Fliegl – ein Anhänger für fast jede Transportanforderung

Mit nur einem Anhänger fast jede Ladung sicher transportieren? Der Kombi-Anhänger auf dem Stand FN 721/9 im Freigelände Nord zeigt eindrucksvoll, was mit einer durchdachten Konstruktion alles möglich ist. Der Kombianhänger von Fliegl ist und bleibt eben das Original!

Anzeige

Neu: Dank technischer Anpassungen wurde das Leergewicht des zweiachsigen Anhängers auf rund 4.000 kg gesenkt. Hervorstechendste Veränderung sind die versetzbaren Längsführungsschienen, die jetzt auch abnehmbar sind. Zusätzlich wurden im Chassis konstruktive Erneuerungen vorgenommen, die für weniger Gewicht bei höherer Flexibilität sorgen.

Technik: Der Drehschemel-Anhänger vom Typ ZPS 200 ist für den Transport von Baumaschinen gleichermaßen einsetzbar wie auch für Absetz- und Abrollcontainer. Dank der verstärkten Laufbahn werden auch hohe Punktlasten, wie sie speziell bei der Be- und Entladung von Abrollcontainern auftreten, sauber in das für diese Belastungen konstruierte Chassis abgeleitet. Um Container sicher zu befestigen, ist eine pneumatische Verriegelung vorhanden, die mit einer Niederspannkraft von knapp sechs Tonnen die Ladung sichert. Die Plattform mit einer Länge von 7.000 mm ist dabei reichlich ausgestattet: acht Paar Zurrpilze, jeweils mit 10 t belastbar, ermöglichen die sichere Verzurrung der Ladung. Ergänzende sieben Paar Rungentaschen lassen sich zu zusätzlichen Zurrpunkten kombinieren. Natürlich wurde bei der Anordnung der Zurrpunkte darauf geachtet, dass eine X-Verspannung gem. VDI problemlos möglich ist. Zwei Paar Arretierungskeile für Absetzcontainer runden die Ausstattung ab

Vorteile: Transport von Abroll- und Absetzcontainern – kein Problem. Dank der pneumatisch absenkbaren Zuggabel ist das Überfahren bei der Be- und Entladung von Absetzcontainern spielend leicht und verschafft echte Zeitvorteile. Mal eben eine Baumaschine umsetzen – kein Aufwand, denn die notwendigen Alu-Rampen liegen immer griffbereit im verschließbaren Rampenstaufach. Dank der Heckabschrägung und der ohnehin tiefliegenden Bauhöhe von nur 1.000 mm beträgt der Rampenwinkel weniger als 8⁰ Grad.

Kaum ein Anhänger ist so universell nutzbar wie der ZPS 200. Eine Achslasterkennung im Anhänger über das EBS informiert den Fahrer im Fahrerhaus zuverlässig über das Ladungsgewicht. Alle Anbauteile im Heckbereich – der bei diesen Anhängern zu den meistbeanspruchten Bauteilen gehört, sind natürlich stoßsicher montiert und bestmöglich geschützt. Dies gilt auch für die integrierten Rückfahrscheinwerfer, die durch den Stahl-Unterfahrschutz auch vor harten Stößen abgesichert werden.

Auf Grund der vielfältigen Verzurrungsmöglichkeiten ist der Anhänger auch für den Transport von Langmaterial prädestiniert. Steckbare Bordwände geben Schutz und sorgen für Formschluss, falls Paletten geladen werden.

Optionen: Obgleich schon in der Serie umfangreich ausgestattet, kann das Anwendungsspektrum durch weitere Optionen noch ausgebaut werden. Zur sicheren Verzurrung mit Ketten ist ein stabiles Kettenstaufach verfügbar. In einem weiteren Fach kann das Containernetz abgelegt werden, ein verschließbarer Werkzeugkasten sorgt für Ordnung bei allem, was im täglichen Betrieb mitgeführt wird. Mit den optionalen Bordwänden aus Aluminium kann der Einsatzbereich auch auf grobe Schüttgüter, aber auch auf palettierte Ware problemlos ausgedehnt werden.

Anzeige

Zusammenfassung: Kaum ein Anhänger in dieser Gewichtsklasse ist so vielfältig einsetzbar. Hervorzuheben ist das geringe Eigengeweicht von nur 4.000 kg. Weiteres Highlight sind die vielfältigen Möglichkeiten der Ladungssicherung. Dank der am Fahrzeug sicher untergebrachten Rampen können Baumaschinen auch ohne große Vorbereitungen schnell und sicher umgesetzt werden. Gleiches gilt auch für den Transport von Absetz- und Abrollcontainern. Auch hier bringt der ZPS-Kombianhänger schon in der Grundausstattung alles mit, diese Transporte ohne Aufwand zu bewältigen. Eine durchgehende Ladefläche, die Möglichkeit mit Steckrungen Fixpunkte dort zu schaffen wo sie benötigt werden, versetzt den Kombi-Anhänger in die Lage, auch unterschiedlichstes Langmaterial zu befördern. Steckbare Bordwände, mehr Nutzlast mit optionalen drei Achsen, dieser Plattformanhänger ist extrem flexibel und lässt sich ohne großen Aufwand auf viele unterschiedliche Einsatzzwecke umrüsten – ohne Spezialwerkzeug und ohne Werkstattaufenthalt.

Quelle: Fliegl Fahrzeugbau GmbH

Sponsoren