Filter
Zurück

Rolls Royce steigt mit MTU-Motoren für JCB in Baggermarkt ein

• 6R 1000 MTU-Motoren für neue JCB-Bagger JS 300, JS 330 und JS 370

• 10 Prozent Kraftstoffeinsparung gegenüber Vorgänger-Motoren

Mit dem Auftrag des britischen Baumaschinenherstellers JCB liefert Rolls-Royce erstmals MTU-Motoren für Bagger. Motoren der MTU-Baureihe 1000 der Emissionsstufe EU-Stufe IV und EPA Tier 4f kommen als Antrieb der neuen JCB-Bagger in den Reihen JS 300, JS 330 und JS 370 zum Einsatz. Damit setzt JCB bei Baggern erstmals auf MTU-Motoren. Die Marke MTU ist Teil von Rolls-Royce Power Systems.

Die zwischen 30 und 37 Tonnen schweren Maschinen werden jeweils mit einem 6-Zylinder Reihenmotor der Baureihe 1000 von MTU mit bis zu 210 Kilowatt Leistung angetrieben. Auch der neue JCB-Radlader 457, der vor zwei Jahren auf den Markt gebracht wurde, fährt mit Motoren der Baureihe 1000 von MTU.

Tim Burnhope, Abteilungsleiter Innovation und Growth, bei JCB sagte: “JCB hat sein Flaggschiff, den Radlader 457, bereits mit MTU-Motoren ausgestattet. Die Einführung der Motoren bei unseren drei neuen JS Baggern wird unseren Kunden eine Kraftstoffeinsparung von bis zu zehn Prozent bringen.“

Bernd Krüper, Leiter des Geschäftsbereichs Industrial incl. Construction & Agriculture bei MTU, ergänzt: „Die Motorisierung der neuen JCB-Bagger ist für uns der Einstieg in ein weiteres, sehr wichtiges und volumenstarkes Segment im Construction & Industrial-Markt. Wir freuen uns, JCB von unseren EU-Stufe-IV-Motoren überzeugt zu haben. Damit setzen wir unsere jahrelange, erfolgreiche Zusammenarbeit mit JCB fort.“

Der neue JS 370-Bagger mit dem 6R 1000 MTU-Motor wird im März 2017 erstmals auf der Conexpo in Las Vegas präsentiert. 

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe