Filter
Zurück

Wolfgang Faden folgt auf Johannes Huth im Aufsichtsrat der KION GROUP AG

  • Huth verlässt das Kontrollgremium nach mehr als acht Jahren

  • Feldmann: „Mit Wolfgang Faden erfahrenen Manager gewonnen“

Veränderung im Aufsichtsrat der KION GROUP AG: Zum 1. August ist Wolfgang Faden (66) in das Kontrollgremium bestellt worden. Er folgt Johannes Huth (55), Partner und Mitglied des Executive Committees von Kohlberg Kravis Roberts & Co. Partners LLP. Huth hatte zum 31. Juli 2015 sein Amt niedergelegt, nachdem Anteile, die von KKR beratene Fonds an der KION GROUP AG gehalten hatten, vollständig verkauft worden waren.

Faden war bis 2011 Vorsitzender der Geschäftsführung für Deutschland und Zentraleuropa der Allianz Global Corporate & Specialty AG mit Sitz in München. Zuvor war der Diplom-Betriebswirt und Versicherungskaufmann Vorstandsmitglied der Kölner Gerling Vertrieb Industrie AG und Gerling Vertrieb Firmen und Privat AG. Faden hatte seine Laufbahn 1972 im Gerling Konzern begonnen und dort verschiedene Fach- und Führungsfunktionen inne gehabt.

„Mit Wolfgang Faden haben wir für den Aufsichtsrat einen außerordentlich erfahrenen Manager mit breiter Expertise gewinnen können. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende der KION GROUP AG, John Feldmann.

Vorstand und Aufsichtsrat der KION Group würdigten zugleich die Leistung Huths, der von 2007 bis 2009 auch den Vorsitz des Aufsichtsrats inne hatte: „Johannes Huth hat mit seiner herausragenden Kompetenz entscheidend dazu beigetragen, dass sich die KION Group auf ihrem erfolgreichen, profitablen Wachstumskurs befindet. Wir danken ihm für sein langjähriges Engagement, das in der Anfangszeit der KION Group im Jahr 2007 begonnen hatte und zu dessen Meilensteinen der erfolgreiche Weg durch die Krisenjahre 2009/2010, die Partnerschaft mit Weichai Power, der Börsengang 2013 und das Geschäftsjahr 2014 zählten, das bislang erfolgreichste der Unternehmensgeschichte“, sagte Feldmann.

Sponsoren