Filter
Zurück
(v.l.n.r. Helmut Urmann Leitung Vertrieb Bayern, Holger Höbel CEO, Josef Schernthaner
Geschäftsführer, Jan Quaas Gebietsverkaufsleiter) Gehe zu Fotos
(v.l.n.r. Helmut Urmann Leitung Vertrieb Bayern, Holger Höbel CEO, Josef Schernthaner Geschäftsführer, Jan Quaas Gebietsverkaufsleiter)

15 Kompaktradler WA80M-7 für den Garten- und Landschaftsbau

Die Schernthaner GmbH ist seit 1960 im Garten- und Landschaftsbau tätig. Kürzlich erwarb sie bei Kuhn 15 Komatsu Radlader und drei Komatsu Kettenbagger. Die Kompaktheit und Wendigkeit der Maschinen entsprechen dabei genau den Anforderungen. Zudem sind die Maschinen in der Vermietung beliebt.

Anzeige

Oasen der Ruhe und Entspannung werden im schnelllebigen und hektischen Alltag immer wichtiger. Gärten und Parks bieten den Menschen Rückzugsorte, um sich wieder „zu erden“. Im direkten Kontakt mit der Natur fühlen sie sich wohl, tanken Energie und sammeln Kraft. Grüne Lebensräume zu schaffen ist eine der wichtigsten Aufgaben der Schernthaner GmbH – Garten- und Landschaftsbau aus Neuried bei München. Mit mehr als 100 qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht das Unternehmen für Erdbewegungen und Modellierungen, Baufeldfreimachungen und Renaturierungen unter Einsatz von Großmaschinen. Ebenso zu den Aufgaben zählen die Planung und Gestaltung von privaten Gärten und Außenanlagen sowie für öffentliche Gebäude. Der Maschinen- und Fahrzeugpark entspricht der modernsten Technik und ist für die täglichen Anforderungen bestens aufgestellt. Erst kürzlich erteilte die Schernthaner GmbH dem familiengeführten Unternehmen Kuhn einen Großauftrag und übernahm dabei 18 Baumaschinen auf einen Schlag. Teils über Kauf, teils über Miet-Kauf wurden 15 Komatsu Radlader WA80M-7 sowie drei Komatsu Kettenbagger PC138USLC-11 angeschafft.

Offene Kommunikation.

„Schon vor sechs Jahren und vor drei Jahren haben wir jeweils 15 Radlader bei Kuhn erworben, die wir nun wieder ausgetauscht haben. Ich schätze die offene und unkomplizierte Kommunikation zwischen unseren beiden Unternehmen. Für mich muss immer auch das Gesamtpaket passen. Bei Kuhn zählen wir auf einen guten Service und wir erreichen ständig auch Mitarbeiter der höheren Ebene, wenn es etwas zu besprechen gibt“, erklärt Josef Schernthaner III, der Geschäftsführer der Schernthaner GmbH. Während der Hauptsitz der Firma Kuhn in Eugendorf bei Salzburg liegt, stammt auch die Familie Schernthaner ursprünglich aus dem Bundesland Salzburg. Heute zählt sie zu den größten Garten- und Landschaftsbauern in Süddeutschland. Leichte Bedienbarkeit. Mit dem WA80M-7 hält die industrieführende Motorentechnologie von Komatsu gemäß EU Stufe IIIB jetzt auch Einzug bei den Kompaktradladern. Mit einem um bis zu zehn Prozent gesenkten Kraftstoffverbrauch, können die Eigentümer eines solchen Geräts auch auf Einsparungen zählen. „Wir vermieten die Radlader hauptsächlich und setzen sie auch in unserem Unternehmen ein“, erklärt Josef Schernthaner III. Mit ihrem Betriebsgewicht von jeweils knapp sechs Tonnen sind die Radlader auf viele Ansprüche hin zugeschnitten. Durch ihre kompakten Abmessungen und die hohe Bedienerfreundlichkeit eignen sie sich ideal für den Einsatz in engen Umgebungen. Auch ein ungeübter Fahrer wird die leichte Bedienbarkeit dieser Maschinen bestätigen.

Für den Garten- und Landschaftsbau bestens geeignet sind auch die drei Komatsu Kettenbagger PC138USLC-11. Mit einem Eigengewicht von je 17 Tonnen und einer Motorenleistung von 97,2 PS handelt es sich um kompakt Arbeitsgeräte, die sich bestens in den Fuhrpark der Schernthaner GmbH eingliedern. „Wir arbeiten mit Baggern, die über ein Eigengewicht zwischen 800 Kilogramm und 40 Tonnen verfügen. Mit Kuhn arbeiten wir nun bereits seit gut sechs Jahren zusammen. Damals haben wir mit unserer Maschinenvermietung begonnen. Der Erwerb dieser 18 Baumaschinen zeigt, dass die Zusammenarbeit sehr gut funktioniert“, so Josef Schernthaner III.

Quelle: KUHN-Baumaschinen Deutschland GmbH

Sponsoren