Filter
Zurück

Ammann als Full-Liner weltweit in Kundennähe

Ammann positioniert sich weltweit als Full-Liner mit ökologischen, sicheren und praxisgerechten Produkten für den Strassenbau. Mit einer gesunden Wachstumsstrategie und gezielten Investition eröffnet sich das in 6. Generation geführte Schweizer Familienunternehmen neue Märkte, und treibt gleichzeitig Festigung und Ausbau von Vertriebs- und Servicedienstleistungen in bestehenden Märkten voran. Seit nunmehr 145 Jahren behauptet sich Ammann mit Innovationsgeist und Unternehmertum am Markt und präsentiert an der Conexpo seine Produktpalette in den Bereichen Asphaltmischanlagen, Strassenfertiger und Verdichtungsmaschinen.

Im Zentrum stehen dabei die neuen Euro 3B (Tier 4) motorisierten Verdichtungsgeräte im Bereich der schweren Aufsitzwalzen sowie Mischanlagenkonzepte zur Verwendung von hohen Anteilen an Ausbauasphalt (Recycling). Auf dem Messestand mit einer Fläche von 210 m2 präsentiert Ammann zudem erstmals einen Fertiger, Produkte  aus der Reihe der mittleren und leichten Verdichtung sowie detaillierte Informationen zur hochmobilen, kontinuierliche Asphaltmischanlage Prime 140.

Ammann konzentriert sich auf den Ausbau und die Optimierung der global-lokalen Präsenz vor dem Hintergrund standardisierter Produkte, die auf die jeweiligen Marktanforderungen individuell adaptierbar sind. Mit neuen lokalen Produktions-, Vertriebs- und Serviceorganisationen in Latein Amerika, Indien, Südostasien und dem südlichen Afrika wird diese Ausrichtung eindrücklich unterstrichen. In vielen Weltmärkten sind einfache, robuste und kostengünstige Produkte gefragt. Ammann trägt dieser Anforderung Rechnung und richtet sich gezielt darauf aus. Beispiele speziell für die Weltmärkte entwickelter Produkte sind die einfachen reversierbaren Verdichtungsplatten, die ASC 100 Walzenzüge, die AFT/W 350 – 500 Fertiger, sowie die Prime und die JustBlack Asphaltmischanlagen.

In den etablierten Märkten überzeugt Ammann mit Innovationskraft und Verfahrens-Knowhow. Je nach Markt steigen die Anforderungen hinsichtlich der Wiederverwendungsquoten von Ausbauasphalt oder der zulässigen Emissionsgrenzwert weiter. Hier bietet Ammann mit neuen Mischanlagenkonzepten zur Verwendung hoher Recyclinganteile die richtigen, marktkonformen Lösungen. Ebenso vermag Ammann im Maschinenbereich mit neuester Mess-, Steuer- und Regeltechnik oder optimal auf den Bediener ausgelegten Bedien- und Kabinenkonzepten zu punkten.

Die marktkonforme technologische und verfahrenstechnische Durchschlagkraft gepaart mit der Konzentration auf lokale Produktions-, Vertriebs- und Servicedienstleistungen machen Ammann weltweit zum vertrauenswürdigen Partner in Kundennähe.

Asphalt-Mischanlagen für jeden Marktbedarf

Ammann treibt zielstrebig die Weiterentwicklung der Verfahrenstechnik und der Prozesstechnologie voran, um den stetig steigenden Anforderungen hinsichtlich der Verwendung von Recycling-Asphalt, der Absenkung von Emissionen oder der geforderten Mobilität der Anlagen aus den verschiedensten Marktregionen gerecht zu werden.

Basis dafür sind die neuesten Technologien, einerseits eingesetzt in komplett neue und innovative Mischanlagenkonzepte wie die Universal HRT (High Recycling Technologie), die flexibel und modular aufgebaute UniBatch-Baureihe, oder die mobilen Anlagenbaureihen EasyBatch 140 und Prime 140. Andererseits kommen diese Technologien verfahrensseitig in Form von Recyclinglösungen oder der neuen Generation der Kernkomponenten Trockner, Filter, Brenner, Sieb und Mischer zur Anwendung. Gerade diese Kernkomponenten, die die Qualität des produzierten Asphaltes entscheidend beeinflussen, sind Eigenentwicklungen, die in den Ammann Werken in der Schweiz (Kernkomponenten) und in den darauf aufbauenden Werken in Deutschland, Italien, China, Brasilien und Indien hergestellt werden.

Modernste Anlagentechnologien von Ammann garantieren grösstmöglichen Kundennutzen – wie diese UniBatch 260 in İskenderun, Türkei.

Neben technologischen Neuentwicklungen in den Bereichen Steuerung und Leitsysteme, Recycling, Niedertemperatur-Asphalt, Energieverbrauch, Verschleissmaterialien oder altnative Brennstoffe konzentriert sich Ammann auf den Ausbau und die Intensivierung des weltweiten Service- und Vertriebsnetzes. Ammann ist in Kundennähe jederzeit und weltweit!

Ammann Verdichtungsmaschinen und Strassenfertiger erfüllen modernste Anforderungen und Standards

Im Bereich der Maschinen vollzog Ammann im letzten Jahr seine bislang breiteste Markteinführung im Segment der schweren Verdichtungsgeräte. Neben der Implementierung der modernsten Motorentechnik im ganzen Produktebereich der Aufsitzwalzen wurde zudem eine Komplettüberarbeitung der gesamten Produktelinie im Bereich des industriellen Designs, der Ergonomie und der Bedienung präsentiert. Sämtliche Walzenzüge, die Gummiradwalzen und die knick- und schemelgelenkten Tandemwalzen entsprechen somit mit Tier4i Euro 3B Motoren den höchsten Emissionsstandards und den modernsten Ansprüchen an Ergonomie, Sicherheit und Bedienkomfort.

Im Bereich der mittleren Tandemwalzen erweitert Ammann als einziger Hersteller die Angebots-Palette mit Features die man bisher nur bei Grosswalzen kannte: Verdichtungsmessung ACEforce und Temperatur-Messgerät. Zudem präsentiert Ammann mit der neu entwickelten Rammax 1575 CI das knick-gelenkte Pendant zur bewährten panzergesteuerten Grabenwalze Rammax 1585, womit die Position als Grabenwalzenspezialist unterstreicht und dem Markt das weltweit kompletteste Angebot mit beiden Steuerungskonzepten offeriert wird.

Die Investitionen von Ammann in seine neuen Strassenfertiger-Baureihe führen zu erfreulichen Steigerungen der Marktanteile in verschiedenen Marktregionen. Die von Ammann gewohnt hohe Produktequalität, die Robustheit und Zuverlässigkeit auch unter schwierigen Einsatzbedingungen und die Effizienz der Fertigerprodukte überzeugen die Kunden weltweit.

Die Ammann Maschinen-Produktereihe bietet für jede Anforderung eine marktkonforme Lösung.

Ammann do Brasil erfolgreich im lateinamerikanischen Markt etabliert

Ammann verfolgt unbeirrt seine Expansionsstrategie vom internationalen zum globalen Strassenbauausrüster, und investiert in seinen neuen Standort in Gravataí, im Ballungsraum der Südbrasilianischen Metropole Porto Alegre. Im April 2013 offiziell eröffnet, hat die Niederlassung mit dem rund 40-köpfigen Team Fahrt aufgenommen und ist erfolgreich am Markt tätig. Die brasilianische Einheit Ammann do Brazil ist verantwortlich für den Vertrieb der gesamten Ammann Produktepalette in Latein Amerika – von Mexico über die Karibik bis an die südlichste Argentinische Spitze in Feuerland – sowie auch für die Kundenbetreuung durch das eigene Serviceteam. Mittelfristig sollen, zuzüglich zu Strassenfertigern und Verdichtungsgeräten, jährlich mehrere Dutzend Asphalt-Mischanlagen des Typs Prime 140 das Werk verlassen.

Anzeige

Die Prime 140 ist in Zusammenarbeit mit den Anlagenspezialisten aus dem Schweizer Stammwerk, aus Deutschland und den brasilianischen Ingenieuren entwickelt worden. Auch die Prime 140 folgt konsequent dem Herzteilkonzept bei welchem alle Elemente der Asphaltanlage, die die Qualität des produzierten Asphaltes beeinflussen können, vom Stammwerk in der Schweiz geliefert werden. Mit der Prime tritt Ammann in das Segment der radmobilen kontinuierlichen Asphaltanlagen ein. Die Hauptmärkte für diesen spezifischen Anlagentyp sind: Brasilien, Lateinamerika, Afrika, Südostasien und einige Europäische Staaten – somit ist die Prime ein Produkt für die weltweiten Märkte. Bis heute wurde dieses Modell bereits mehrfach nach Mexiko, Angola, Südafrika, Russland und Brasilien verkauft.

Bereits wenige Monate nach der Eröffnung von Ammann do Brasil haben die Strassenfertiger in Lateinamerika Fuss gefasst.

Sponsoren