Filter
Zurück
BERGMANN Überladewagen GTW 330 Gehe zu Fotos
BERGMANN Überladewagen GTW 330

BERGMANN Überladewagen GTW 330

Höchste Überladeleistungen für die schlagkräftige Erntekette

Anzeige

Auf der AGRITECHNICA 2013 konnte das Fachpublikum den größten und leistungsfähigsten Überladewagen in Europa – den GTW 430 – auf dem BERGMANN-Stand bestaunen. Um die Lücke zu den weiteren GTWs im Portfolio zu schließen, zeigt BERGMANN erstmals den GTW 330 in Hannover.

Dieses neu entwickelte Fahrzeug fasst je nach Ausstattung 30 bis 33 m³ und fügt sich so als Bindeglied optimal in eine moderne Erntekette mit zwei Großmähdreschern ein. Getreidemengen von mehr als 80 t je Mähdrescher und Stunde können somit schnell zu den wartenden LKW transportiert und überladen werden. Dies trägt zu einer effizienten, aber gleichzeitig stressfreien Ernte bei.

Doch nicht nur die wirtschaftlichen Aspekte stehen beim Einsatz eines solchen Fahrzeugs im Vordergrund. Auch der nachhaltige Umgang mit Ressourcen ist ein wichtiges Thema. Demzufolge kann der GTW 330 mit großvolumigen Rädern bestückt werden, die eine deutliche Reduzierung des Bodendrucks erzielen. Auf der AGRITECHNICA wird das Fahrzeug mit Rädern der Dimension 750/60 R30,5 gezeigt.

Die aus dem GTW 430 bekannten Förderschnecken ermöglichen eine schnelle und verlustfreie Übergabe dieser enormen Erntemengen auf die wartenden Straßentransportfahrzeuge. Ihresgleichen suchende, gigantische Überladeleistungen von bis zu 1.100 t/h resultieren aus progressiven Schneckensteigungen und eine im Durchmesser 600 mm messende Überladeschnecke. Entladezeiten von weniger als 90 s sind so zu realisieren. Dies minimiert teure Stillstandzeiten, sowohl bei den Mähdreschern, als auch bei den Abfuhrgespannen. Darüber hinaus bewirkt die spezielle Konstruktion der Schnecken ein gleichmäßiges Entladen des Laderaums.

Ein Alleinstellungsmerkmal unter den Überladewagen stellt der spezielle Antrieb des GTW 330 dar. Über ein sogenanntes Powerband wird ein Teil des Drehmoments der Traktorzapfwelle an die Zubringerschnecke geleitet. Dieses Powerband ist ein vielteiliger Verbundriemen, der sich seit Jahrzehnten beim Einsatz in Feldhäckslern und Mähdreschern bewährt hat. Er bietet einen absolut geräuscharmen Lauf, keine Wartungsnotwendigkeit und vor allem ein hydraulisch unter Last mögliches Kupplungsverhalten. Diese Vorteile sind mit anderen Antrieben nicht erzielbar.

Der Anwender hat folglich den Vorteil, dass die Zubringerschnecke unter Volllast abgeschaltet werden und die Überladeschnecke leerlaufen kann - sollte die restliche Ladung nicht mehr auf das Transportgespann passen, der Mähdrescher jedoch bereits wieder bedient werden müssen.

BERGMANN Überladewagen GTW 330

Darüber hinaus wird die Überladeschnecke mittels robusten Winkelgetriebes angetrieben, sobald die Traktorzapfwelle rotiert.

Mittels der Traktorhydraulik ist jedoch nicht nur die Kupplung, sondern unter anderem auch die Förderleistung variierbar. BERGMANN hat dazu eine stufenlose Dosiereinrichtung über der Zubringerschnecke platziert, die ebenfalls während des Entladevorgangs justierbar ist.

Geringe Anforderungen an den Überladeort werden durch die in ihrer Neigung verstellbaren Überladeschnecke gestellt. Während des Betriebes lässt sie sich stufenlos hydraulisch im Neigungswinkel anpassen, so dass sowohl hohe als auch weiter entfernt stehende Abfahreinheiten mühelos beladen werden können. Höhen von 5,5 Metern und Weiten von 3,5 Metern sind so erreichbar.

Um die Abfuhrgespanne perfekt ausladen zu können, ist eine optional erhältliche und natürlich hydraulisch verstellbare Auslaufrohrverlängerung erhältlich. Diese ermöglicht es auch, den GTW 330 im Frühjahr bei der Befüllung von großen Drillmaschinen oder Düngerstreuern einzusetzen. Die große Reichweite der Überladeschnecke ist somit serienmäßig ohne zusätzliche Verlängerungsschnecken etc. nutzbar.

Für hohe Fahrgeschwindigkeiten auf dem Feld und kurze Überladezeiten sollte das Fahrzeug von einem Traktor mit mindestens 170 KW / 230 PS gezogen werden. Kurze Rundenzeiten sind Bedingungen für eine optimale Druschleistung und eine Steigerung der Druschleistung. Dennoch reichen auch Traktoren ab 132 KW / 180 PS für den Antrieb aus.

Damit sowohl das Rangieren erleichtert, als auch die Straßenfahrt mit beladenem Fahrzeug sicher und komfortabel werden, kann der GTW 330 optional mit einer elektro-hydraulischen Zwangslenkung ausgestattet werden, die die hintere Achse des Tandemfahrzeugs lenkt. Dieser Sicherheitsgewinn wird noch durch das bereits bekannte, eigens entwickelte, hydraulische Fahrwerk positiv unterstützt. Dessen absolut stabiles Fahrverhalten ist einem Feder-Pendelaggregat deutlich überlegen und punktet vor allem durch einen Achsausgleich von 300 mm, so dass Pflugfurchen und Unebenheiten des Bodens nicht zu einem Fahrkomfortverlust führen.

Um die geladenen Schüttgüter wie Saatgut, Dünger oder Getreide vor Verschmutzungen und Wettereinflüssen schnell schützen zu können, hat BERGMANN eine einzigartige Abdeckplane entwickelt, die sich hydraulisch vom Traktorsitz aus öffnen und schließen lässt. Somit braucht der Fahrer auch hierzu seinen Arbeitsplatz nicht zu verlassen. Komfortabler geht es nicht.

Wirtschaftliche, aber auch sichere und legale Straßentransporte sind derzeit in aller Munde. Um hier einen aktiven Beitrag zu leisten, wird der GTW 330 mit einer Wiegeeinrichtung gezeigt, die eine genaue Beladung der Abfahrgespanne ermöglicht. Gleichzeitig dient sie zur sofortigen Ertragserfassung und ermöglicht eine Kontrolle der Druschmengen.

Zur einfacheren Steuerung der zahlreichen Funktionen dieser Maschine wird sie in Hannover mit einer Komfortsteuerung ausgestellt. Diese bietet eine nach Funktionsgruppen angeordnete Aufteilung der Steuerungselemente und folglich einen schnellen, sicheren und leicht erlernbaren Umgang mit dem Überladewagen.

Mit dem neuen GTW 330 hat BERGMANN ein Fahrzeug entwickelt, das sowohl mehrere Großdrescher bedienen, lange Distanzen auf großen Schlägen bewältigen als auch kurze Überladezeiten erzielen kann. Diese prägnanten Vorteile sind unabdingbar für die optimale Auslastung der Mähdrescher und somit für die wirtschaftliche Getreideernte.

Sponsoren