Filter
Zurück
Boden auflockern mit dem Schneckenbohrer Gehe zu Fotos
Boden auflockern mit dem Schneckenbohrer

Boden auflockern mit dem Schneckenbohrer

An einer Böschung des Flusses Carrione in der Toskana erfordern die Bodenverhältnisse des Flussbettes das Einbringen eines Spundwand- verbaus, der dicht an einer bestehenden Bohrpfahlwand verläuft. Um zu vermeiden, dass beim Einrammen der Spundwanddielen die angrenzende Bausubstanz durch Vibrationen beschädigt wird, setzt die italienische Baufirma Chimin SA auf die weltweiten Einsatz- erfahrungen von Erkat.

Boden auflockern mit dem Schneckenbohrer

So musste vor den Rammarbeiten der sehr wechselhafte Boden des Flussbettes aus Sand, Kies, Lehm und kleinen Findlingen bis auf die volle Tiefe aufgelockert werden. Eine dankbare Aufgabe für den robusten Bohrantrieb ADU 1500, der hier mit einer 9 m langen, einteiligen Bohrschnecke mit 500 mm Durchmesser und Felsbohrkopf zum Einsatz kam.

Mit dem Erkat Schneckenbohrer, angebaut an einem Liebherr R 926 Kettenbagger mit speziellem Ausleger zum Rammen, wurde der Boden Schritt für Schritt mit einer Bohrgeschwindigkeit von 1,2 bis 1,5 m pro Minute aufgelockert. Das anschließende Einrammen der Spundwandbohlen erfolgte problemlos und innerhalb des gesteckten Zeitrahmens, ohne die bestehende Stützwand oder nahe gelegene Häuser zu beschädigen.

Boden auflockern mit dem Schneckenbohrer

Sponsoren