Filter
Zurück
Einfach, intuitiv und schnell muss der Zugang zu einem FDVK-Gerät auf der Baustelle sein. Am besten, der Anwender kann hierfür vertraute Hardware benutzen. Der Screenshot zeigt die Ausführung der Bomap auf einem handelsüblichen Android-Gerät. Gehe zu Fotos
Einfach, intuitiv und schnell muss der Zugang zu einem FDVK-Gerät auf der Baustelle sein. Am besten, der Anwender kann hierfür vertraute Hardware benutzen. Der Screenshot zeigt die Ausführung der Bomap auf einem handelsüblichen Android-Gerät.

Bomap: Der smarte Helfer auf der Baustelle

Pünktlich zur bauma beginnt mit Bomap die digitale Zukunft. Bomap von Bomag ist die Lösung für die digitale Erd- und Asphaltbaustelle, mit der vor Ort, auf der Baustelle, die Arbeitsergebnisse in Echtzeit dokumentiert werden können. Die App lässt sich auf handelsüblichen Android-Tablets und -Smartphones installieren. Intuitiv bedienbar dokumentiert sie auf Walzen aller Hersteller die Überfahrten, die optionale Antenne liefert einen noch präziseren GPS-Standort. Flexibel montierbar, sofort einsatzbereit. Für Bomag Walzen kann die App zusätzliche Messwerte aufnehmen und damit eine Dokumentation zur Flächendeckende Verdichtungskontrolle (FDVK) erstellen.

Die Bomap lässt sich kostenfrei im Google Play Store herunterladen und auf allen Android-Gerät installieren. Im Unterschied zu heutigen Systemen zur Flächendeckenden Verdichtungskontrolle (FDVK) ist die Bedienung von Bomap intuitiv, sodass kein Trainingsaufwand entsteht.

Verdichten wird jetzt einfach smart

Bomap dokumentiert die Überfahrten per GPS – auf jeder Walze, egal von welchem Hersteller. Das Ergebnis lässt sich als PDF exportieren und zeigt dem Auftraggeber transparent und nachvollziehbar die erreichte Verdichtungsleistung der Baustelle. Transparenz, die sich auszahlt, mit einem Plus an Effizienz: Keine Überfahrt zu viel, der Kunde spart Arbeitszeit und Kraftstoff, und reduziert den Verschleiß. Die Tagesergebnisse werden so automatisch dokumentiert. Die Bomap zeichnet sich durch eine einfach ablesbare Farbskala aus, die unterschiedlichen Farbflächen signalisieren den Verdichtungsgrad und optimieren so das Zeitmanagement auf der Baustelle. Für eine noch präzisere Verdichtungslandkarte bietet Bomag optional eine GPS-Antenne mit Magnethalterung an, die über Bluetooth mit dem Android-Gerät verbunden wird.

Eine Schnittstelle bringt die ganze Bomag Messtechnik auf die App

Anzeige

Die „BOMAG Schnittstelle Messtechnik“ wird noch 2019 durch ein einfaches Update freigegeben. Dann kann sich die Bomap direkt mit der Bomag-Walze verbinden und erfasst weitere Messwerte, die für eine umfängliche und zukunftssichere Dokumentation erforderlich sind: wie EVIB, Temperatur, Frequenz und Amplitude sowie auch nützliche Zustandsinformationen zur Maschine. Durch die Integration der leistungsstarken Bomag Technologie zur Verdichtungsmessung werden die Anforderungen an die FDVK auch für zukünftige Ausschreibungen erfüllt (z.B. Bawü QSBW 4.0 und CCC).

In Zukunft Cloud-fähig

Auch noch in diesem Jahr startet Bomag die Bomap Cloud-Plattform, über welche sich die eingesetzten Maschinen untereinander vernetzen können. Dies ermöglicht zahlreiche zusätzliche Funktionen und Analysen, die sich über die Bomap von überall abrufen und ausführen lassen. Außerdem können Bauprojekte direkt in der Cloud geplant und archiviert werden.

Die Bomap ist somit der Zugang zur digitalisierten Erd- und Asphaltbaustelle der Zukunft.

Quelle: BOMAG GmbH

Sponsoren