Filter
Zurück

Breitestes Portfolio von Staplerterminals!

Die SOREDI touch systems GmbH, Technologieführer bei IPC mit Multitouch-Bedienung, präsentiert auf der LogiMAT 2015 in Stuttgart an Stand 7C21 in Halle 7 ein umfassendes Lösungsportfolio an Industriecomputern und Staplerterminals für unterschiedlichste Einsatzgebiete in der Logistik und Produktion. Die Multitouch-Terminals der SH Blackline, erhältlich von 10 bis 21 Zoll Bildschirmdiagonale, offerieren bei einheitlicher Hardware-Plattform eine einzigartige Auswahl von Betriebssystemen. Sie reicht von Windows Compact Framework 2013 (Windows CE 7) über Windows 7 und Linux bis zu Android 4.X. Durch den Einsatz der neuesten Quad-Core Prozessoren von Intel wird höchste Rechenleistung mit einem attraktiven Preis verbunden.

Mit einem umfangreichen Lösungsportfolio lässt SOREDI touch systems keine Vorgaben in den verschiedenen Disziplinen Intralogistik, Kommissionierung, Versand-und Produktionslogistik aus. Die Industriecomputer und Staplerterminals der Serien SH und SH Blackline erfüllen dank modularem Baukastenkonzept zukunftssicher und punktgenau die jeweiligen Anforderungen und sind somit sowohl für den stationären Einsatz in der Produktion als auch für den mobilen Einsatz auf Flurförderzeugen bestens geeignet. Alle Geräte der Blackline-Serie verfügen über neue, kapazitive Multitouch-Panels, die mit dem Panzerglas verschmolzen werden. Die dadurch erzielte Verbundglas-Eigenschaft erhöht die Bruch- und Splittersicherheit; Gestensteuerung und Handschuhbedienbarkeit sind auch weiterhin gewährleistet. Ein neues Entspiegelungsverfahren verhindert störende Reflexionen durch helles Umgebungslicht und erhöht damit die Lesbarkeit und Benutzerfreundlichkeit.

Anzeige

Drei Prozessor-Architekturen stehen zur Wahl: Von AMD DualCore-Prozessoren mit 2 GB DDR 3 RAM reicht das Angebot über den Quad-Core Prozessor E3845 aus der Atom-Reihe von Intel mit 4 x 1,91 GHz Taktfrequenz und 4 GB DDR 3 RAM bis zu Intels CORE i7-Prozessoren. Sie verbinden höchste Rechenleistungen in lüfterloser Architektur mit perfekter Grafikwiedergabe. Mit zwei Kernen und vier Threads werden 1,7 GHz Taktfrequenz sowie eine maximale Turbo-Frequenz von 2,8 GHz erreicht. Dies ermöglicht auch den Betrieb optischer Ortungssysteme oder hochrobuster (IP67) Videokameras: Nach dem Einlegen des Rückwärtsganges kann auf dem IPC automatisch mit der sogenannten Bild-in-Bild Funktion zusätzlich die Rückansicht eingeblendet werden.Mit einer neuen Screenblanking-Funktion der Staplerterminals werden Bildschirmanzeige und Multitouch-Bedienung bei jedem Anfahren deaktiviert und bei jedem Anhalten wieder aktiviert. Eine gleichzeitige Integration von WLAN- und Bluetooth-Modulen verleiht höhere Flexibilität. Die integrierte Dualantenne für 2,4 und 5 GHz wird sowohl für WLAN als auch Bluetooth im Parallel-Betrieb eingesetzt – eine versetzte duale Antennenanordnung erhöht die Reichweite und verbessert deutlich die Empfangsqualität im Netzwerk.

Sponsoren