Filter
Zurück
BvL-Werksbeauftragter Gerd Mönch-Tegeder stellt das Futterma-nagement-System V-DAIRY Feeder TMR am selbstfahrenden Fut-termischwagen von BvL vor. Gehe zu Fotos
BvL-Werksbeauftragter Gerd Mönch-Tegeder stellt das Futterma-nagement-System V-DAIRY Feeder TMR am selbstfahrenden Fut-termischwagen von BvL vor.

BvL Maschinenfabrik mittendrin bei Industrie 4.0

Mobiles Futtermanagementsystem V-DAIRY Feeder TMR setzt auf modernste Informations- und Kommuni-kationstechnik.

Wo setzt ein Unternehmen digitale Technik ein? Wie sind Informations- und Kommunikationstechnik in die Produktion eingebunden? Inwiefern lassen sich Prozesse damit optimieren? Genau diese und viele weitere Fragen stellt sich das „IHK-Netzwerk Industrie 4.0“ der Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim. Vor Kurzem trafen sich dessen Vertreter zur Sitzung und zum Betriebsrundgang bei der Bernard van Lengerich Unternehmensgruppe (kurz BvL) im emsländischen Emsbüren.

Dabei stellten Mitarbeiter der BvL Maschinenfabrik und der BvL Oberflächentechnik Innovationen ihrer Produktion und Produktpalette vor. Das Futtermanagement System V-DAIRY Feeder der BvL Maschinenfabrik ist eine davon, wie BvL-Werksbeauftragter Gerd Mönch-Tegeder verdeutlichte: „Es  wird immer wichtiger für den Landwirt, bei der Fütterung Daten zu erfassen.“ Mit dem mobilen Futtermanagementsystem lassen sich zudem alle notwendigen Fütterungsdaten auf einen Blick anzeigen. So kann der Landwirt beispielsweise ganz simpel seine Tiergruppen verwalten und deren Rationen gestalten. Insbesondere aber die Futterdokumentation und Fütterungsauswertung sind deutlich erleichtert. Durch Berichte, wie die Anzeige der Fütterungszeiten, kann der Landwirt Verbesserungsoptionen in seiner Fütterung sofort ausfindig machen. Und nicht nur das. „Auch für die Mitarbeiterkontrolle und Betriebszweigauswertung lässt sich der V-DAIRY Feeder ideal einsetzen und hilft, Optimierungspotenziale zu finden“, erklärt Mönch-Tegeder. Einen Blick auf den gerätetechnischen Kern des ganzen Systems konnten die IHK-Netzwerk-Mitglieder vor Ort in der Endmontagehalle werfen. An einem der selbstfahrenden Mischwagen von BvL demonstrierte Mönch-Tegeder das Handgerät zur mobilen Datenerfassung. Auf dem Tablet PC präsentierte er die zugehörige Weboberfläche des Programms. Dank persönlichem Zugang zum passwortgeschützten Webbereich des V-DAIRY Feeder lassen sich beispielsweise die Fütterungsberichte von überall auf der Welt abrufen. So hat der Landwirt auch von unterwegs einen Blick auf die Fütterung in seinem Betrieb zuhause. Durch unterschiedliche Zugangsberechtigungen lässt sich zudem die Zusammenarbeit mit Beratern deutlich vereinfachen.

Quelle: Bernard van Lengerich Maschinenfabrik GmbH & Co. KG

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe