Filter
Zurück

CeMAT 2014: Bito zeigt innovative Neu- und Weiterentwicklungen - Weniger Verschleiß, optimaler Warenfluss und angenehmes Arbeiten

Auf der CeMAT 2014, der Weltleitmesse für Intralogistik (19. bis 23. Mai, Hannover), zeigt die Bito-Lagertechnik Bittmann GmbH eine ganze Palette an Produktneuheiten, mit denen Anwender ihren Lagerbetrieb erheblich optimieren können. Die Fachleute haben zum Beispiel die verfahrbaren Regalanlagen vom Typ PROmobile weiter verbessert. Diese bieten in Paletten- oder Kragarm-Ausführung eine enorm hohe Lagerkapazität, weil sich Bediengänge einsparen lassen. Bito hat dafür nun eine permanente Abstandsregelung entwickelt. Denn laufen die Regale auf ihren Wagen aufgrund ungleichmäßiger Beladung nicht parallel in einem Winkel von 90 Grad zu den Führungsschienen, können die Spurführungselemente in den Schienen schleifen, und es kommt zum Verschleiß. Unter dem Namen PROmobile synchro minimiert das mit der Abstandsregelung optimierte Regalsystem den Verschleiß an Rädern und Schienen. Der Anwender hat damit geringere Servicekosten und erheblich weniger Ausfallzeiten.

Bito gehört zu den Kompetenzführern bei der Umsetzung des FiFo-Prinzips (First in – First out). Deswegen hat das Unternehmen sein Paletten-Durchlaufregalsystem PROflow, mit dem sich dieses Prinzip sehr leicht realisieren lässt, für die Lagerung sensibler Waren optimiert: Mit dem PROflow Active System setzt Bito statt auf die üblichen Bremsrollen jetzt auf intelligente, motorisch angetriebene Rollen. Diese unterstützen die Palette beim Anlaufen und bremsen sie im Kanal selbstständig ab. Damit fahren selbst mangelhafte Paletten oder auch Paletten mit empfindlicher Ware sicher durch den Kanal, ohne dass es zu Kollisionen oder Bruch kommen kann.

Mit dem PROmotion Shuttle hat Bito ein batteriebetriebenes, ferngesteuertes Kanalfahrzeug im Programm, mit dem Paletten innerhalb eines Regals effektiv gehandhabt und befördert werden können. Es organisiert zum Beispiel Be- und Entladevorgänge, sorgt für kontinuierliche Entladung und übernimmt Inventurfunktionen. Das System hat sich bereits in zahlreichen Anwendungen erfolgreich bewährt. Jetzt hat Bito bei diesem Shuttle ein komplettes „Facelifting“ vollzogen und das Gerät mit verbesserter Sensorik, optimierter Mechanik und einem leichteren Akku ausgestattet.

Auf den stetig zunehmenden Automatisierungsgrad in der Intralogistik reagiert Bito unter anderem mit der neuen Bitobox XLmotion. Diese ist speziell auf die Anforderungen in automatisierten Lagern ausgerichtet. Ein neuartiger Umlaufboden sorgt zum Beispiel für eine hohe Stabilität und für minimale Laufgeräusche. Mit den Maßen 599 x 399 x 270 Millimeter und einem im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten bemerkenswert hohen Volumen von 53 Litern kann die Bitobox mit bis zu 50 Kilogramm belastet werden. Sind die Behälter im vollen Zustand gestapelt, kann der unterste Behälter 250 Kilogramm aufnehmen.

Anzeige

Auf der CeMAT präsentiert Bito zudem für Fachbodenregale mit der Bezeichnung GRID speziell gelochte Fachböden. Diese sind kompatibel zu den Standard-Fachbodenregal-Stecksystemen des Lagerspezialisten. Eingesetzt werden sie beispielsweise in Anlagen, die aus Brandschutzgründen mit Sprinklern ausgestattet sein müssen. Durch die Vierkantlochung kann im Ernstfall das Wasser optimal abfließen, und die Waren stehen nicht im Nassen, was sich kostengünstig auf die Versicherungsprämien auswirkt. Sie sind durch ihre Luftdurchlässigkeit außerdem sehr gut im Tiefkühlbereich einsetzbar und sorgen durch ihre Lichtdurchlässigkeit für eine hellere Arbeitsumgebung.

Bito-Lagertechnik: Halle 13 / Stand A16

Sponsoren