Filter
Zurück
Hybrid-Fahrmischerpumpe Gehe zu Fotos
Hybrid-Fahrmischerpumpe

CIFA erweitert seine umweltfreundliche "ENERGYA" Baureihe und bietet die weltweit erste Hybrid-Fahrmischerpumpe an

CIFA präsentiert auf der Bauma 2019 (Freigelände, Stand FS905/2) eine Weltpremiere. die Magnum MK28E: weniger Verbrauch, mehr Respekt vor der Umwelt, hohe Leistung.

CIFA bestätigt seine Mission, Nachhaltigkeit als einen der Leitwerte bei der Entwicklung neuer Produkte zu sehen und das Angebot der Energya Hybrid/Elektro- Baureihe um eine neue Maschine zu erweitern: die Fahrmischerpumpe Magnum MK28E.

Anzeige

CIFA - unbestrittener Marktführer für diesen Maschinentyp, seit seiner Entwicklung 1974 – macht den nächsten Evolutionsschritt für diese Produktreihe. Die Magnum MK28E, die auf dem Stand der Zoomlion Heavy Industry Group (Freigelände, Stand FS905/2) ausgestellt wird, ist die weltweit erste Fahrmischerpumpe mit Hybrid-Plug-in-Technologie: weniger Verbrauch, weniger Lärm, mehr Umweltschutz und hohe Leistung nach CIFA-Standard. Mit diesem neuen Produkt erweitert CIFA seine Energya-Produktpalette. Ein Design- und Entwicklungsprogramm, das 2011 mit dem weltweit ersten Hybridfahrmischer (E9) - der heute in europäischen Großstädten im Einsatz ist - und dem ersten Hybrid-Spritzsystem mit Elektromotor (CSSE), der auf der Bauma 2013 bzw. Bauma 2016 vorgestellt wurde, begann. Ein Sortiment, das CIFA zum einzigen Unternehmen macht, das eine Serie umweltfreundlicher Maschinen anbietet: vom Transport bis zur Betonförderung. Die umweltverträglichen Eigenschaften der Magnum Energya Die MK28E kombiniert die beiden Innovationen, die CIFA auszeichnen: Hybridtechnologie und Carbon. Die Magnum Hybrid verfügt über eine 7 m3 Trommel und ein 28 m Armpaket, wobei die letzten beiden Segmente aus Carbon bestehen. Die verwendete Hybridtechnologie ermöglicht den Betrieb der Fahrmischerpumpe auch bei ausgeschaltetem LKW-Motor (Diesel). Das innovative Betriebsprinzip der Magnum Energya führt zu bemerkenswerten Vorteilen auf der Baustelle oder im Mischwerk. Sowohl beim Beladen in der Anlage als auch beim Entladen und Pumpen vor Ort kann der Dieselmotor des LKWs abgeschaltet und die Betonpumpe durch den mit der Lithium-Ionen-Batterie verbundenen Elektromotor angetrieben werden. Im Bedarfsfall wird der Motor des LKWs zum Laden der Elektrobatterie verwendet, wodurch die Energieversorgung der Betonpumpe jederzeit gewährleistet ist.

Die elektrisch betriebenen Funktionen betreffen 4 Hauptphasen:

  • Trommeldrehung

  • Abstützung

  • Ein-/Ausfalten des Armpaketes

  • Pumpbetrieb

 

Die Batterie kann in 4 Modi geladen werden:

  • direkt über das Stromnetz mit Hilfe eines bordeigenem Batterieladegeräts (Plug-in-System);

  • über eine externe Ladestation (öffentliche oder CIFA Fast Charge);

  • mit Hilfe des Dieselmotors und des Generators des LKWs;

  • über das KERS-System (Kinetic Energy Recovery System), das es der Magnum MK28E ermöglicht, während Rollphasen des Fahrzeugs Energie zurückzugewinnen, die sonst verloren gehen würde.

 

 

Quelle: CIFA SpA

Sponsoren