Filter
Zurück
ContiTech will Kunden für Fördergurte in der rohstoffverarbeitenden Industrie noch gezielter und direkter ansprechen und richtet dafür mit der Industriesparte „Industrial Belting Solutions“ das Geschäft mit industriellen Anwendungen neu aus.Foto:ContiTech Gehe zu Fotos
ContiTech will Kunden für Fördergurte in der rohstoffverarbeitenden Industrie noch gezielter und direkter ansprechen und richtet dafür mit der Industriesparte „Industrial Belting Solutions“ das Geschäft mit industriellen Anwendungen neu aus.Foto:ContiTech

ContiTech richtet Fördergurtgeschäft für industrielle Anwendungen strategisch neu aus

  • Größere Produktvielfalt für Schüttgut-Industrien und im Off-Highway-Bereich bieten neue Chancen

  • Neues Segment Industrial Belting Solutions vereint Kompetenzen

  • Servicelösungen und Beratung für Kunden werden weiter ausgebaut

ContiTech hat sein Fördergurtgeschäft strategisch neu ausgerichtet und fokussiert sich künftig stärker auf sein Geschäft mit industriellen Anwendungen. Dafür hat der Fördergurtspezialist das neue Segment Industrial Belt Solutions geschaffen. „Unser Portfolio an Fördergurten für die Industrie wächst stetig. Service und Digitalisierung bieten zudem weiteres Potenzial für das Geschäft. Außerdem schließen sich viele unserer Kunden zu immer größeren Einheiten zusammen. Um ihren veränderten Wünschen und Bedürfnissen gerecht zu werden, denken und arbeiten auch wir in anderen Dimensionen“, sagt Dr. Michael Hofmann von der ContiTech Conveyor Belt Group, der die Segmentleitung übernommen hat.

ContiTech vereint damit ihre Kompetenzen aus dem Industriegeschäft und das Know-how aus der Entwicklung von Spezialfördergurten. Klares Ziel der neuen Industriesparte im Fördergurtgeschäft ist: Die Kunden noch gezielter und direkter anzusprechen. Vor allem die rohstoffverarbeitende Industrie, Kraft- und Zementwerke, aber auch Stahlhersteller und Hafenbetreiber sowie die Recycling- und Holzindustrie hat ContiTech dabei im Blick. Die Off-Highway-Branche mit den Produkten rund um mobile Ernte- und Arbeitsmaschinen bildet ein zweites wichtiges Standbein.

Dr. Michael Hofmann leitet das neue aufgestellte Industriesegment der ContiTech Conveyor Belt Group. Foto: ContiTech

Intelligente Lösungen, zum Beispiel zur Gurt- und Temperaturüberwachung sowie für geplante und vorbeugende Wartungen, bieten zusätzliche Wachstumsmöglichkeiten. Neue digitale Angebote werden zukünftig das Angebot für die Kunden erweitern und so den Vertrieb zusätzlich unterstützen. ContiTech konzentriert sich mit Produkten wie Verbindungssätze für Fördergurte, Servicematerialien und Zubehör auf die Betreuung der Industriekunden vor Ort. „Wir werden unsere Kompetenzen in diesen Bereichen noch enger miteinander verbinden“, ergänzt Hofmann, der mit seinem Segment für rund ein Drittel des gesamten Umsatzes des ContiTech-Fördergurtgeschäftes steht.

ContiTech-Kunden profitieren vor allem durch die individuelle Beratung. Zukünftig steht ihnen ein zentraler Ansprechpartner zur Seite, der sie zum gesamten Portfolio der ContiTech-Fördergurte informiert.

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe