Filter
Zurück
Das 3-gassige OSR Shuttle-System lagert platzsparend 3-fach tief und verfügt über knapp 40.000 Stellplätze. [fotocredit: ©KNAPP AG] Gehe zu Fotos
Das 3-gassige OSR Shuttle-System lagert platzsparend 3-fach tief und verfügt über knapp 40.000 Stellplätze. [fotocredit: ©KNAPP AG]

Customizing leicht gemacht

Mediq beliefert Pflegekräfte und häusliche PflegerInnen mit Pflegeartikel, medizinischen Geräten und Lösungen für die Krankenpflege. Dementsprechend groß ist die Artikelvielfalt und unterschiedlich sind die Auftragsgrößen. Darüber hinaus bietet Mediq ein innovatives Servicekonzept, das auf Customizing basiert. Je nach Kundenwunsch werden spezielle Lieferbedingungen erfüllt oder Bestellungen direkt zum Patienten geliefert. Um mehrere Geschäftsmodelle in einem zentralen Lager zu konsolidieren, entschied sich Mediq Niederlande für eine Automatisierungslösung von KNAPP.

Mehr Flexibilität, weniger Kosten

Durch die Konsolidierung aller Artikel in einem zentralen Lager kann Mediq auf wechselnde Anforderungen des E-Commerce-Geschäfts flexibel reagieren und spart Kosten durch Vermeidung von doppelten Beständen. Um die Auslieferung effizient zu organisieren, müssen die Behälter im Lager konsolidiert und für den Versand zur Verfügung gestellt werden. Diese Aufgabe übernimmt das OSR Shuttle, das darüber hinaus auch alle anderen Lagerprozesse unterstützt. Das 3-gassige System lagert platzsparend 3-fach tief und verfügt über knapp 40.000 Stellplätze. Je nach Unternehmenswachstum kann das Shuttle-System bei Stellplätzen und Leistung um die Hälfte erweitert werden.

Die Auftragszusammenstellung erfolgt intuitiv und fehlerfrei an ergonomischen Pick-it-Easy Arbeitsplätzen im Ware-zur-Person-Verfahren. Auch sterile Artikel, deren Lagerbehälter im Kommissionierprozess geschlossen bleiben müssen, können hier vorschriftsgemäß verarbeitet werden. Nur etwa 20 Prozent des Sortiments wird manuell kommissioniert. Für eine effiziente Auftragsbearbeitung und hohe Kommissioniergenauigkeit kommt Pick-to-Light Technologie zum Einsatz, die das Personal wegoptimiert von Lagerort zu Lagerort führt und belegloses, fehlerfreies Kommissionieren ermöglicht.

Tony Webster Group Director Supply Chain Mediq  [fotocredit: ©Mediq]

Versandsortierung und Finishing, wie Dokumentenbeigabe, Aufrichten bzw. Verschließen der Versandkartons und Anbringung des Versandlabels, werden automatisch durchgeführt. Kleinstaufträge werden im Umpackbereich in Kuverts verpackt und versendet. Alle Prozesse wurden bestmöglich in die bestehende SAP-Landschaft integriert.

Lokaler Ansprechpartner

Go-Live des neuen Zentrallagers ist für Anfang 2018 geplant. Mit René Wolters, Managing Director KNAPP Benelux BV, hat Mediq auch einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort: „Gemeinsam mit dem Team von Mediq haben wir auf Basis der speziellen Kundenanforderungen eine hocheffiziente und erweiterbare Automatisierungslösung erarbeitet. Die Zusammenarbeit mit Mediq ist hervorragend und wir freuen uns schon jetzt auf eine erfolgreiche Realisierung dieses Projekts.“ Tony Webster, Group Director Supply Chain Mediq, ergänzt: “KNAPP eilt der Ruf voraus, Projekte zeitgerecht und budgetkonform abzuschließen. Schon in der Projektvorbereitung hat sich gezeigt, dass wir mit KNAPP einen Partner haben, mit dem wir offen und transparent auf Augenhöhe kommunizieren können.”

René Wolters Managing Director KNAPP Benelux  [fotocredit: ©KNAPP AG]

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe