Filter
Zurück

Daimler erinnert an dritten Jahrestag der Naturkatastrophe in Japan

Stuttgart / Kawasaki, Japan – Heute vor drei Jahren ereignete sich an der japanischen Küste das schwerste Erdbeben in der Geschichte des Landes. Das Beben richtete in der nordöstlichen Region Tōhoku immense Schäden an. Anlässlich des Jahrestages gedenkt Daimler den Opfern. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG: „Diese Naturkatastrophe ist mittlerweile aus den Schlagzeilen verschwunden, aber noch lange nicht aus dem Leben der Menschen in Japan. Es ist noch viel Aufbauarbeit zu leisten.“

Anzeige

In Japan beschäftigt Daimler rund 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in seinen Tochtergesellschaften Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC), Mercedes-Benz Japan sowie Daimler Financial Services. Dr. Albert Kirchmann, Konzernrepräsentant in Japan sowie CEO von MFTBC: „Wir sind ein global tätiges Unternehmen, das in Japan fest verwurzelt ist. Es ist unsere Verantwortung, den Wiederaufbau des Krisengebietes weiterhin zu unterstützen.“

Der Wiederaufbau in den betroffenen Gebieten dauert bis heute an und wird von Daimler unterstützt. So werden beispielsweise im Zuge des „Daimler-Nippon Foundation Innovative Leaders Fund“ Stipendien vergeben sowie innovative Geschäftsideen in der Region gefördert. Das Programm läuft noch bis März kommenden Jahres. Außerdem stellt das Unternehmen den Gemeinden Higashi und Kamaishi jeweils ein Smart fortwo Elektrofahrzeug bis Ende dieses Jahres zur Verfügung.

Nach Ausbruch des Erdbebens vor drei Jahren spendeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Daimler AG über eine halbe Million Euro an das rote Kreuz. Zudem stellte Daimler der japanischen Hilfsorganisation „Nippon Foundation“ zwei Millionen Euro Soforthilfe sowie 50 Fahrzeuge vom Typ Mercedes-Benz G-Klasse, Unimog und Zetros sowie FUSO Canter Leicht-Lkw im Wert von insgesamt vier Millionen Euro zur Verfügung. Insgesamt beläuft sich die Hilfeleistung von Daimler im Krisengebiet in Japan bis heute auf über sechs Millionen Euro.

Über Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation

Die in Kawasaki, Japan, ansässige Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation ist einer der führenden Nutzfahrzeughersteller in Asien. Das Unternehmen produziert und vertreibt leichte, mittelschwere und schwere Lkw und Busse. Die Daimler AG hält 89,29% der Anteile an MFTBC. Die restlichen 10,71% werden von verschiedenen Unternehmen des Mitsubishi-Konzerns gehalten. MFTBC ist Bestandteil des Geschäftsfelds Daimler Trucks der Daimler AG.

Weitere Informationen von Daimler sind im Internet verfügbar:

www.media.daimler.com  und www.daimler.com