Filter
Zurück
Link-Belt 210 X2 mit BF 80.3 Brecherlöffel Gehe zu Fotos
Link-Belt 210 X2 mit BF 80.3 Brecherlöffel

Der Giessereisektor, in dem Schrott das gleiche wie "Gold" ist

Wie Gießereien, die Metalle und Abfallstoffe aufbereiten, ihre Entsorgungskosten in Wettbewerbsvorteile verwandeln und ihren Markt erweitern.

Anzeige

Heute stehen der metallherstellende Sektor und insbesondere die Gießereien an vorderster Front, wenn es um den Schutz der Umwelt und die Auswirkungen von Industrieabfällen auf das Ökosystem geht. Wir sprechen von Millionen Tonnen Sondermüll, die jedes Jahr mit erheblichen Ressourcen und hohen Kosten entsorgt werden müssen.

"Unser Sektor besetzt normalerweise nicht die Titelseiten von Finanzzeitungen, obwohl er für die Industrie grundlegend ist und historisch gesehen die treibende Kraft für das Wachstum eines Landes war. Die Entsorgung von Abfällen ist ein teures Geschäft: sowohl große als auch kleine Unternehmen müssen handeln mit den hohen Kosten für Lagerung, Transport, Screening und Zerkleinerung in ihren Anlagen sowie die Kosten für die Entsorgung".

Auf fünf Kontinenten hat MB Crusher mit mehreren Unternehmern gesprochen und erkannt, dass sie alle das gleiche Ziel verfolgen: die Entsorgungskosten zu reduzieren.

In weniger als 20 Minuten ist das Material bereit für die Wiederverwendung. Im Vergleich zur vorheriger Arbeit ohne Brecherlöffel ist eine enorme Zeitersparnis und eine höhere Qualität des gesiebten Materials zu verzeichnen. Ergebnis: Reduzierte Kosten und höhere Einnahmen.

Die Antwort von MB spiegelt den eigenen Unternehmensauftrag wider: Abfall in Nutzen umzuwandeln. Seit 2001, dem Jahr, in dem der erste Brecher-Löffel patentiert wurde, arbeitet MB mit vielen Unternehmen zusammen und ermöglicht ihnen, das zu nutzen, was sie haben, um in völliger Unabhängigkeit Einkommen zu erwirtschaften, wiederzugewinnen und wiederzuverwenden.

"Wir sagen unseren Kunden immer, dass wir wie Sportcoaches sind: Wir machen das Beste aus ihren eigenen Ressourcen, um die Leistung zu verbessern und sie erfolgreich zu machen. Es gibt keinen Grund, woanders hin zu gehen. Die Gießerei ist der Ort, wo Sie die Ressourcen finden können um Kosten zu reduzieren und Erträge zu erhöhern“.

Und jetzt die gute Nachricht: die Lösung wird durch die Forschung und Entwicklung von MB garantiert: MB's Brecherlöffel und Sieblöffel wurden entwickelt, um die Gießerei-Ressourcen optimal zu nutzen.

Überall dort, wo Abfälle aus Gusseisen, Stahl, Leicht- und Buntmetallen sowie Schlacke und Gießereischmutz aus nicht wiederverwendbaren Formen und Kernen entstehen, steuern MB-Brecherlöffel den kompletten Recyclingkreislauf direkt vor Ort, auch innerhalb der Anlage . Die handlichen Kompaktmodelle der MB-Serie wurden speziell für geschlossene oder kleine Umgebungen entwickelt.

In einem großen Recyclingzentrum sortiert der Sieblöffel MB-LS170 (montiert auf einem Liebherr-Lader 514) Eisenschrott, um größere Teile vom Feingut zu trennen. Dies verhindert, dass die Recyclinganlage zum Stillstand kommt oder beschädigt wird, wodurch Zeitverlust und geringe Effizienz vermieden werden.

Mit der Erfahrung in Tausenden von Anlagen auf der ganzen Welt, sind die Ziele der MB Forschungs- und Entwicklungsabteilung klar: "Die Brecher- und Sieblöffel werden, wie jedes andere Zubehör, direkt und schnell auf dem Trägergerät installiert. Gussabfälle, feine Gussteile, Metallspäne und alle anderen Arten von Schlacken werden zerkleinert und gesiebt, um sofort wieder in den Produktionszyklus integriert werden zu können. Auf diese Weise wird Abfall wiederverwendbar und verkaufsfähig. Die Daten sind klar: Es ist möglich, mehr als 85% des Abfallmaterials wiederzugewinnen und wiederzuverwenden. Dies stellt einen produktiven, wirtschaftlichen und ökologischen Vorteil dar. Mit den MB-Brecher- und Sieblöffel werden die Arbeiten in der Anlage mit Zeit und Methodik durchgeführt, die für das Unternehmen am ertragreichsten sind und sogar die Pausenzeiten des Hochofens können genutzt nutzen“.

Das Ziel von MB ist es, ein „Geschäftsbeschleuniger“ für seine Kunden zu sein: Sieblöffel nehmen riesige Mengen an Material auf, sortieren es schnell für verschiedene Wiederverwendungen und liefern hochwertiges und wertvolles Material, das für die Bedürfnisse von Baustellen und Straßenbauarbeiten verwendet werden kann. Recycling-Material ist heute mehr gefragt als das natürliche aus Steinbrüchen, die ebenfalls immer seltener werden.

Anzeige

Bei MB gibt es keine Wartezeiten bei der Einbindung von MB-Maschinen in den Arbeitsprozess, sondern auch beim Service, der 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche garantiert ist. In jedem Land der Welt stehen MB-Techniker für jegliche Art von Informationen, Vorführungen, Unterstützung bei der Bewertung von Kosten und Nutzen und für die sofortige Reaktion auf jegliche Art von Anfragen zur Verfügung.

MB Brecher- und Sieblöffel sind immer bereit zum Einsetzen, um "Kosten zu sparen" und Abfall in Chancen zu verwandeln, wo immer der Kunde es braucht, überall auf der Welt und sogar unter extremen Bedingungen. Das beweisen unsere Kunden, die unsere Maschinen auf allen fünf Kontinenten einsetzen.

Quelle: MB S.p.A.

Sponsoren