Filter
Zurück
Fendt 300 Vario Gehe zu Fotos
Fendt 300 Vario

Der neue Fendt 300 Vario . Ein Schlepper auch für den kommunalen Einsatz.

Kraftvoll und Effizient – Motor & Getriebe

Anzeige

Der neue Fendt mit den Modellvarianten 310, 311, 312 und 313 Vario, überzeugt mit einem erhöhten Drehmoment und mehr Durchzugskraft. Herzstück ist ein 4,4 Liter, Vierzylinder AGCO Power Motor mit Common-Rail-Hochdruckeinspritzsystem und elektrisch gesteuertem Wastegate-Turbolader. Der Motor hat eine Maximalleistung von 110 bis 138 PS und erreicht einen Drehmomentanstieg von 42-55 Prozent. Dabei ist der Allround-Traktor äußerst sparsam im Kraftstoffverbrauch: die niedrige Nenndrehzahl von 2.100 U/min und ein komplett neues

Luftansaugsystem mit einem neuen Hochleistungsluftfilter und großdimensioniertem Kühlpaket sorgen für einen hohen Wirkungsgrad bei niedrigem Verbrauch. Das seit Jahren bewährte Vario Getriebe zeichnet sich durch einen hohen Wirkungsgrad, einfachste Bedienung und Zuverlässigkeit aus. Das TMS stimmt die Getriebeübersetzung und die Motordrehzahl aufeinander ab, wodurch der Traktor immer im wirtschaftlichen Optimum fährt. In Kombination mit dem neuen Motor, einer reduzierten Betriebstemperatur und der niedrigen Motordrehzahl bei 40 km/h hat der 300 Vario einen geringen Spritverbrauch bei Fahrten auf der Straße.

Fendt 300 Vario

Die Abgasstufe Tier 4 Final wird durch einen Dieseloxidationskatalysator (DOC) und die extern gekühlte Abgasrückführung AGRex und einer SCR Abgasnachbehandlung erreicht. Zusätzliche Kraftstoffersparnis und Geräuschminderung wird durch eine reduzierte Übersetzung des Lüfters erreicht.

Der Kraftstoffvorfilter mit Thermostatventil sorgt für problemloses Kaltstarten, auch an sehr kalten Wintertagen für den Winterdienst beim Räumen und Streuen von Straßen und Plätzen. Kühler und Filter sind leicht zugänglich und wartungsfreundlich angeordnet. Die Kombination aus Dieseltank mit 210 Litern, und AdBlue Tank mit 22 Litern, ermöglicht dem Fahrer viele Arbeitsstunden ohne Auftanken zu müssen.

Um den Geräuschpegel zu senken und gleichzeitig die Lebensdauer zu erhöhen, wurde eine neue Frontzapfwelle mit nasser Lamellenkupplung (im Ölbad) verbaut. Fahrkomfort und Wirkungsgrad wurden zusätzlich durch eine bessere Schaltung und eine bessere Erreichbarkeit der FZW-Saisonschaltung optimiert.

Überwältigendes Raumgefühl-Visio Plus Kabine

Erstmalig wird in dem neuen Fendt 300 Vario die VisioPlus Kabine verbaut. Sie bietet mit einem 77° Sichtfeld und 6,2 m² Glasfläche beste Sichtverhältnisse nach vorne in der Vertikalen und nach unten auf den Radeinlauf. 2.520 Liter Volumen sorgen für ein überwältigendes Raumgefühl. Die einzigartige bis ins Dach hinein gezogene Frontscheibe ermöglicht beste Sicht auf den ausgehobenen Frontlader oder bei Straßenfahrten auf Verkehrsampeln. Durch den Entfall der rechten B-Säule wird zusätzlich eine durchgehende Sicht nach rechts gewährleistet, wodurch beispielsweise Arbeiten mit einem Auslegemäher erleichtert werden.

Fendt 300 Vario

Um auch bei Nacht optimale Sichtverhältnisse zu haben, wurden zwei sich kreuzende Arbeitsscheinwerfer am Kabinendach installiert. Optional können Arbeitsscheinwerfer vorne, hinten und auf den Kotflügeln installiert werden. Diese sind auch als LED-Arbeitsscheinwerfer erhältlich. Alle verbauten Arbeitsscheinwerfer können dabei bequem einzeln über Folientasten, oder im gesamten über ein Einknopf-System, ein- oder ausgeschaltet werden. Im Innenraum der Kabine sorgt die Beleuchtung mit Nachtdimmung für angenehmes Arbeiten auch bei Dunkelheit. Das Lenkrad ist in Verbindung mit dem Kombiinstrument schwenk- und teleskopierbar. Der Fahrer kann es optimal auf seine Körpergröße anpassen und dadurch seine Anzeige ideal im Blickfeld behalten. Ein zusätzliches Plus an Komfort erfährt der Fahrer durch eine optional aufrüstbare mechanische Federung in der Power Version und eine optional aufrüstbare pneumatische Federung in der Profi Version. Der Fahrersitz ist in verschiedenen Komfortvarianten erhältlich. Für noch mehr Wohlfühlatmosphäre sorgt ein neues Belüftungs- und Klimatisierungskonzept: Die Luft wird gleichmäßig in der Kabine verteilt und verfügt dabei über eine Defrost-Automatik, die ein schnelles Auftauen der Scheiben ermöglicht. Natürlich ist die präzise Bedienung der Klimaanlage und Heizung einfach über eine zentrale Steuerung möglich.

Bedienkonzept 300 Vario

Auf dem rechten Kotflügel befindet sich das Variocenter, das alle Bedienelemente zentral zusammenfasst. Die Bedienkonsole ist ergonomisch und übersichtlich angeordnet und dadurch immer perfekt bedienbar. Der Fahrer kann die Fahrpedalauflösung sehr einfach über das Potirad und einer Taste für den Wechsel zwischen Fahrpedal- und Fahrhebelfahren steuern und somit den 300 Vario schnell und präzise steuern. Über den zweigassigen Power-Joystick kann die Wendeschaltung sowie die Hubwerksautomatik (Go/End) betätigt werden. Es gibt jeweils eine Taste für den Tempomat und den Motordrehzahlspeicher. In der Ausstattungsvariante Profi gibt es über den Profi-Joystick sechs zusätzliche Funktionen: das dritte und vierte Ventil mit Schwimmstellung kann elektrisch aktiviert werden. Zudem gibt es vier speicherbare Sequenzen (Go, End), und jeweils eine Taste für die Motordrehzahl und zwei Einstellungen für den Tempomat.

Fendt 300 Vario

Serienmäßig ist beim Fendt 300 Vario Profi ein 7-Zoll Varioterminal im Smartphone-Look installiert, bei dem die Bedienung über Druck- und Drehtasten erfolgt. Die Anzahl der benötigten Handgriffe wurde durch das Vorgewendemanagement Variotronic, bestehend aus fünf Auslösern und elf speicherbaren Funktionen, deutlich verringert. Der intelligente Schlepper kann zusätzlich bis zu 25 Speicherplätze für die Voreinstellung zu verschiedenen Anbaugeräten stellen. Optional verfügbar ist die ISOBUS-Gerätesteuerung, die eine optimierte Bedienung von Geräten über das Varioterminal und den Profifahrhebel ermöglicht.

Technologie für effizientes Arbeiten - Hubwerk und Hydraulik

Der Frontkraftheber ist voll in den neu entwickelten Halbrahmen integriert. Es ist kein An- und Abbau der FKH-Unterlenker bei Frontlader-Arbeiten notwendig, da die Unterlenker diagonal hochgeklappt werden können. Durch diese robuste und kompakte Bauweise erreicht der Frontkraftheber eine Hubkraft von 3.130 daN. Bei der Ausstattungsvariante Profi gibt es eine optionale Aufrüstung des FKH mit Lager- und Frontkraftheberegelung. 2011 wurde die entlastende Regelung auf der Agritechnica mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Sie zeichnet sich durch eine optimierte Geräteführung und verbesserte Lenkfähigkeit durch die Gewichtsübernahme vom Gerät auf den Traktor aus. Der Fahrer kann dabei immer selbst genau einstellen, wie viel Gewicht der Traktor übernimmt. Außerdem kann beim Fendt 300 Vario Profi der FKH extern betätigt werden; Gewichte und Geräte können komfortabel angebaut werden.

Die automatische Hydraulikölsummierung in der Power Ausstattung benötigt kein Eingreifen des Fahrers und sorgt damit für eine höhere Effizienz. Serienmäßig wird in dem Fendt 300 Vario Power eine Konstantpumpe mit einer Ölfördermenge von 83 Litern pro Minute verbaut. Optional aufrüstbar, und in dem 300 Vario Profi serienmäßig, ist eine Axialkolbenpumpe (Load-Sensing) mit bis zu 110 Litern pro Minute. Sie eignet sich optimal für Anbaugeräte mit hohem Ölbedarf wie z.B. dem Frontlader-Einsatz. Durch die hohe Ölfördermenge kann mit niedriger Motordrehzahl gearbeitet werden und der Traktor verbraucht dadurch weniger Kraftstoff. Zusätzlich bietet die Profi-Serie die externe Bedienung eines Hydraulikventils an. Die Zeit- und Mengensteuerung der elektrischen Ventile kann der Fahrer genau und übersichtlich über das Varioterminal einstellen.

Kompaktschlepper mit hoher Nutzlast

Im neuen Fendt 300 Vario beträgt das zulässige Gesamtgewicht 8,5 Tonnen. Der Kompaktschlepper ist ein leichtes Fahrzeug mit hoher Nutzlast für arbeitszeitsparende Gerätekombinationen. Die Vorderachslast beträgt 4.500 kg; die Hinterachslast 7.000 kg. Die Vorderachse wurde mit der Längsschwinge und den Lenkwinkelsensoren neu konzipiert. Die Profi Ausstattungsvariante ist mit einer Federung ausgestattet, die auch für die Power Variante optional aufrüstbar ist. Die Differentialsperre und der Allrad werden automatisch geschaltet, aktiviert werden sie am Variocenter. Hinzu kommt beim Fendt 300 Vario Profi eine Lamellen-Differentialsperre für die Vorderachse.

Der erstmalig verbaute taillierte Halbrahmen ermöglicht einen optimalen Anbau von Frontkraftheber und Frontlader-Konsolen und durch die Taillierung einen optimierten Radeinschlag, der die Wendigkeit signifikant erhöht. Für schnelles An- und Abkuppeln der Druckluftleitungen im Heck wird optional eine Duomatic-Kupplung angeboten. Der Fendt 300 Vario Profi kann mit einer automatischen Sperrung der Anhänger-Lenkachse aufgerüstet werden. Dadurch wird die Sicherheit und der Komfort erhöht und ein geringerer Verschleiß an den Anhängerreifen gewährleistet.

Fendt 300 Vario

Arbeiten mit dem Frontlader können im neuen Fendt 300 Vario jetzt noch leichter erfolgen: Es ist kein Hilfsrahmen für den Frontlader und den Frontkraftheber notwendig. Dadurch ist der 300 Vario auch auf engstem Raum extrem wendig. Der Cargo Frontlader 4X/75 compact mit einem um 100 mm zurückgesetzten Drehpunkt ist nun näher zur Fahrzeugmitte angebracht: es wurde ein stabileres Fahrverhalten und eine geringere Entlastung der Hinterachse erreicht. In Verbindung mit der neuen Vorderachse, der überarbeiteten Hinterachse und den um 70 mm verlängerten Radstand (2420 mm) bieten wir Reifen bis zu einer Größe von 600/65 R 38 (Reifendurchmesser 1770mm) an. Für Transportarbeiten kann eine Nokian Straßenbereifung ab Werk angeboten werden.

Anzeige

Über das Variotronic Bedienkonzept im Varioterminal des 300 Vario Profi kann der Frontlader CargoProfi verwendet werden. Der Fahrer kann die Arbeitshöhe und den Kippwinkel begrenzen. Zusätzlich bietet der CargoProfi eine integrierte Wiegefunktion, Wiegen auf Knopfdruck, und Memo- und Rüttelfunktionen an. Für zusätzliche Komforterhöhung und eine Minimierung von Rieselverlusten verfügt der Frontlader über eine Endlagen- und geschwindigkeitsabhängige Dämpfung.

Der Fendt 300 Vario- Ja

Schon seit über 30 Jahren begeistert der Schlepper die Kunden mit seiner kompakten Bauweise. Dabei erledigt er seine Aufgaben immer zuverlässig und effizient. Die seit Jahren bewährte Technologie wurde immer weiter optimiert um den Kunden ein noch intensiveres Fendt-Erlebnis zu bieten. Besonders wichtig bei der Arbeit auf dem Feld ist der Fahr- und Bedienkomfort, um eine besonders hohe Arbeitsleistung zu erzielen. Kann Fendt mit dem neuen 300 Vario die hohen Anforderungen des Kunden erfüllen? Ja, das kann er.

Sponsoren