Filter
Zurück
Sind mit dem WA100-5 von Komatsu sehr zufrieden: Fahrer Gerhard Dunner, Gerhard Gierlinger (Werkmeister des Straßenerhaltungsdienstes für die Region Liezen) (li.) und Franz Stocker (Mechaniker der Straßenmeisterei Gröbming). Gehe zu Fotos
Sind mit dem WA100-5 von Komatsu sehr zufrieden: Fahrer Gerhard Dunner, Gerhard Gierlinger (Werkmeister des Straßenerhaltungsdienstes für die Region Liezen) (li.) und Franz Stocker (Mechaniker der Straßenmeisterei Gröbming).

Der WA100-5 im Einsatz gegen die Schneemassen

Der Radlader WA100-5 von Komatsu wird in der steirischen Straßenmeisterei Gröbming vor allem zur Schneeräumung eingesetzt. Das Gerät passt sich den Anforderungen dabei perfekt an.

Der Winter hat Einzug gehalten. Umso bedeutender ist aktuell wieder die Rolle des Winterdienstes, welcher für die Sicherstellung und Befahrbarkeit der Straßen sorgt und die Winterglätte bekämpft. Der organisierte Winterdienst ist in Österreich bereits seit dem 16. Jahrhundert bekannt und seine Bedeutung hat im Laufe der Zeit immer mehr zugenommen. Vor allem mit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und der Entwicklung des Berufs- und Wirtschaftsverkehres sind die Anforderungen an Menschen und Geräte bis heute kontinuierlich gestiegen. Deshalb hat der Straßenerhaltungsdienst des Landes Steiermark einen entsprechenden Radlader angeschafft. „Bei der Internetrecherche bin ich auf den WA100-5 von Komatsu gestoßen. Das Gerät hat mich überzeugt und wir haben es von der Firma Kuhn erworben“, erklärt Gerhard Gierlinger, Werkmeister der Zentralwerkstätte des Straßenerhaltungsdienstes für die Region Liezen. Da das Gerät im Jahr zwischen 100 und 150 Stunden gebraucht wird, hat man sich für eine Gebraucht-Maschine entschieden. Die Firma Kuhn ist neben dem exklusiven Verkauf von neuen Komatsu-Maschinen in Österreich auch Experte für Gebraucht-Maschinen. Das Unternehmen verfügt über eine jahrzehntelange Erfahrung in der Vermarktung von gebrauchten Geräten. Die maximale Sicherheit und eine lange Lebensdauer der Geräte können durch ein sehr gut aufgestelltes Servicenetzwerk garantiert werden.

Ideale Ladehöhe

Der Radlader wird in der steirischen Straßenmeisterei Gröbming, die knapp 3.000 Einwohner beheimatet und zur UNESCO-Welterbestätte Kulturlandschaft Hallstatt-Dachstein im Salzkammergut zählt, vor allem zur Schneeräumung eingesetzt. „Der Radlader WA100-5 ist einmalig und macht sich bei der Arbeit wirklich sehr gut. Wir verrichten damit auch Ladetätigkeiten, etwa wenn es darum geht Streusalz, Streusplitt oder andere Materialien zu verladen“, erklärt Straßenmeister Rupert Kolb. Von Vorteil ist seiner Meinung nach vor allem auch die Leistung sowie die Ladehöhe des Gerätes. Beide Aspekte passen genau zu den Anforderungen der Straßenmeisterei Gröbming. Das Befüllen des Streugerätes, welches am LKW montiert ist, klappt mit dem Komatsu-Radlader hervorragend. „Uns war wichtig, dass das Gerät ansonsten so klein wie möglich bleibt“, sagt Kolb.

Kompakt und einsatzstark

Der Radlader überzeugt durch seine kompakten Abmessungen wodurch er auch in Engstellen leicht einsetzbar ist. Dennoch bietet das Gerät alle Vorteile der größeren Radlader von Komatsu. Der WA100-5 verfügt über 84PS und hohe Nutz- beziehungsweise Kipplasten. Stabiles Arbeiten wird durch den niedrigen Schwerpunkt leicht möglich. Zudem verfügt der Fahrer über eine gute Rundumsicht, welche durch die großzügige Verglasung ermöglicht wird.

Der Radlader stellt einen leisen und ergonomisch optimierten Arbeitsplatz dar und verfügt über einen leistungsstarken Komatsu ecot3 Common Rail Motor. Egal ob auf einer Baustelle, im Recycling, bei Straßenräumungsarbeiten oder in der Landwirtschaft, mit dem hydraulischen Schnellwechsler ist der Radlader für jeden Einsatz gerüstet. Zudem ist das Gerät äußerst servicefreundlich. Die planmäßigen Wartungen können Dank der guten Zugänglichkeit zum Motor schnell und einfach durchgeführt werden. Der frei stehende und somit leicht zu reinigende Kühler vereinfacht die alltägliche Wartung des Radladers noch weiter. „Die Fahrer sind mit dem WA100-5 sehr zufrieden und wir sind davon überzeugt, ein ideales Gerät angeschafft zu haben“, erklärt Werkmeister Gerhard Gierlinger.

Der Radlader WA100-5 von Komatsu überzeugt durch seine kompakten Abmessungen wodurch er auch in Engstellen leicht einsetzbar ist.

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe