Filter
Zurück

DEUTZ öffnet seine Werkstore für die sechste Nacht der Technik

  • Sechste Nacht der Technik am 23. Juni von 18:00 Uhr bis Mitternacht

  • 64 Betriebe in Köln und der Region geben Einblick in technische Bereiche

  • DEUTZ zeigt Produktionshallen und Motorenmuseum „Technikum“

Am 23. Juni nimmt der Kölner Motorenhersteller DEUTZ an der sechsten Auflage der Nacht der Technik teil. Die Initiatoren von VDI (Verein Deutscher Ingenieure) und VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik) haben für Köln und Umgebung ein Programm aus insgesamt 64 Stationen unter anderem in Technikunternehmen, Hochschulen, Prüfinstituten, Krankenhäusern und bei Energieversorgern zusammengestellt. Die Veranstaltung ist ein Pflichttermin für alle technikbegeisterten Menschen aus der Region.

Die Anlaufstellen sind mit einem Bus-Shuttle verbunden. DEUTZ bietet den Gästen die Möglichkeit, im Rahmen einer geführten Tour das Motorenmuseum Technikum und die Produktionshallen am Standort Köln-Porz zu besichtigen.

Vor mehr als 150 Jahren hoben Nicolaus August Otto und Eugen Langen mit der „N.A. Otto und Cie.“ in Köln die erste Motorenfabrik der Welt aus der Taufe – die Keimzelle der heutigen DEUTZ AG. Mit der Entwicklung des Viertaktprinzips legten Otto und Langen den Grundstein für die Motorisierung der Welt. Im Technikum sind auf 600 Quadratmetern unter anderem die Motoren der DEUTZ Firmengründer ausgestellt. Besonders bestaunt werden dabei meist die beiden mit Gas betriebenen Originalmodelle aus den Jahren 1867 und 1876, die noch voll funktionstüchtig sind.

Quelle: DEUTZ AG

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe