Filter
Zurück
Fendt auf der bauma 2016 Gehe zu Fotos
Fendt auf der bauma 2016

Die bauma 2016: Giganten der Baumaschinenbranche

Am Montag den 11. April öffnete die flächenmäßig größte Messe der Welt ihre Pforten. Alle drei Jahre präsentiert die Baumaschinenbranche auf 605.000 m² Ausstellungsfläche, was ca. 56 Fußballfeldern entspricht, ihre neuste Technik. Mitten drin der weltweit größte Standardtraktor: Ein Fendt 1050 Vario.

„Der Fendt 1050 Vario bringt mit seinen 500 PS Leistung und Vielseitigkeit auf die Baustelle“, so der Vorsitzende der AGCO/Fendt Geschäftsführung Peter-Josef Paffen. „Er eignet sich bestens für schwere Erdtransporte mit einem Tridem-Muldenkipper oder zur Bodenstabilisierung mit großen Fräsen.“

Der Fendt 1000 Vario hat das Fendt iD Niedrigdrehzahlkonzept. Er läuft dauerhaft im Bereich des höchsten Drehmoments bei geringstem spezifischen Verbrauch. Das heißt: Die hohe Leistungsentfaltung wird bereits bei niedrigen Drehzahlen erreicht. „High torque, low engine speed“ ist die Systematik, nach der sämtliche Fahrzeugkomponenten wie Motor, Getriebe, Lüfter, Hydraulik und alle Nebenverbraucher perfekt auf ideale Drehzahlen abgestimmt sind. Der Motor des Fendt 1000 Vario ist ein 12,4-l-MAN-Motor mit Common Rail Technologie, der mit einem hohen Einspritzdruck von 1.800 bar arbeitet.

Peter-Josef Paffen im Gespräch mit der bayerischen Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Ilse Aigner

Anzeige

Größter Branchentreff

Die bauma als Branchentreff der Bau- und Bergbaubranche ist eine Messe der Superlative: 17 Hallen und ein Freigelände bieten Platz für die Giganten der Baubranche. Über 3.400 Aussteller zeigen auf dem Messegelände München-Riem einem internationalen Publikum neuste Bautechnik.

Ilse Aigner, bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie ist in dieser Funktion auch Aufsichtsratsvorsitzende der Messe München GmbH. Sie besuchte gleich am ersten Messetag den Stand der Marke Fendt.

Ich bin ein großer Fan der bauma, denn diese Messe ist eine absolute Leistungsschau der Baumaschinenindustrie. Viele Firmen heben sich ihre Neuerungen extra für die bauma auf, um sie hier zu präsentieren oder sie arbeiten sogar auf diesen Termin hin. Ich selbst freue mich über das Wiedersehen mit Fendt, denn ich habe auch schon das Werk in Marktoberdorf besichtigt. Wenn man einen Fendt Traktor fahren darf, ist das per se schon mal das Höchste aller Gefühle. Die Hightech-Branche hat mit Fendt auch eine Spitzenmarke, denn der Name steht für Qualität und für hervorragende Technologie.“

Fendt 1050 Vario auf LECTURA Specs

Sponsoren