Filter
Zurück
Manitou Stacky 10 S16 Gehe zu Fotos
Manitou Stacky 10 S16

Die Manitou Group nimmt ihren (wohlverdienten) Platz bei der CeMAT ein

• Die Manitou Group erzielt 22 % ihres Umsatzes auf dem Absatzmarkt des Industriesektors.

Anzeige

• Seit der Markteinführung des Modells MI im Jahr 2012 konnten bereits mehr als 6000 Stapler verkauft werden. Dies untermauert ein weiteres Mal die bereits erwiesene Spitzenposition der Manitou Group im Bereich der industriellen Fördertechnik.

• Anlässlich der CeMAT werden 7 neue Elektro-Stapler und 2 neue Lager-Anwendungen exklusiv präsentiert.

• 6 Previews werden exklusiv auf der Fachmesse CeMAT präsentiert

Die Manitou Group nimmt als Akteur des Industriesektors an der CeMAT teil. Die CeMAT erweist sich für die Manitou Group als idealer Schauplatz für die Einführung der neuen Elektro-Gapelstapler der Produktreihe ME. Hierbei verfolgt die Manitou Group das Ziel, den Kunden mit diesen Neuheiten ein komplettes Angebot an Industriestaplern, die über eine verbesserte Performance, ein neues Design und eine Ergonomie – ähnlich der MI-Reihe – verfügen, anbieten zu können. Zu den angekündigten Neuheiten gehören auch zwei neue Lager-Anwendungen, die von der Manitou Group ebenfalls bei der CeMAT präsentiert werden.

Im Gegensatz zu den aktuellen Tendenzen der Industrie, in der die Digitalisierung und die automatisierte Steuerung von Maschinen eine immer wichtigere Rolle spielen, bietet die Manitou Group ihren Kunden einfach bedienbare, intuitive Stapler, die zudem bequem gewartet werden können, an. Die Marke Manitou ist seit 2012 in diesem Absatzmarktbereich aktiv vertreten. Zu diesem Zeitpunkt fand auch die Markteinführung von 12 Industriestapler-Modellen (MI) statt. In der Gegenwart haben die MI bereits mehr als 6000 Käufer gefunden. Dies entspricht einem jährlichen Anstieg von 25 bis 30 % seit der tatsächlichen Markteinführung dieser Produkte.

Angesichts der immer strengeren Normen und Vorschriften für Lagerarbeiten hat die Manitou Group das aktuelle Angebot an Industriestaplern mit neuen, via Elektro-Motoren betriebenen MEMaschinen erweitert. Diese Maschinen eignen sich für einen einfachen bis mittleren Einsatz und entsprechen den erhöhten Sicherheitsvorschriften für die Bediener sowie den geltenden Umweltschutzvorschriften.

> ME 315 C – 24 V, speziell für Räume mit wenig Platz konzipiert

Die neue ME 315 C 24 V rundet das aktuelle Angebot an ME 48 V bei Anwendungen in Räumen mit wenig Platz perfekt ab.

Dieser neue Elektro-Stapler wurde speziell für den Einsatz in Behörden und Verwaltungseinrichtungen, Krankenhäusern und Altenheimen, kleinen Lagerstätten oder generell dort, wo nur wenig Platz vorhanden ist, konzipiert. Weitere mögliche Einsatzbereiche: Verteilzentren oder auch diverse Industriesektoren.

Die Maschine ME 315 C rundet das Angebot an 3-Rad- Gapelstaplern perfekt ab und wartet mit einem speziell konzipierten, neuen Design sowie einer bequemen und intuitiven Handhabung & Bedienung auf. Die neue Ergonomie ermöglicht den Bedienern nunmehr eine einfachere Steuerung der Maschine: vereinfachtes Armaturenbrett, beidseitige Zugang zur Fahrerkabine mit Trittbrett und breitem Handgriff.

Die ME 315 C verfügt über eine Tragfähigkeit von 1,5 t. Dank der 24-V-Batterie kann diese Maschine einen Tag lang eingesetzt werden. Für diese Maschine sind zahlreiche optionale Ausstattungen verfügbar. Des Weiteren können die Reifen auf die jeweilige Arbeitsumgebung abgestimmt werden.

Manitou ME 315 C – 24 V

> ME 418 / 420 / 425 C – 48 V, speziell für die Werkslogistik konzipiert

Manitou bringt drei neue 48-V-Modelle (ME 418, ME 420, ME 425 C) mit einer Tragfähigkeit von jeweils 1,8 t, 2 t und 2,5 t auf den Markt.

Diese neuen, mit 4 Rädern ausgestatteten Elektro- Stapler können innerhalb von Logistikplattformen, in Lagern, Verteilzentren, diversen Industrien sowie im Agrar- und Lebensmittelsektor eingesetzt werden. Des Weiteren eignen sich diese Maschinen für das Be- und Entladen von Lastkraftwagen (Rampen).

Die Maschinen ME 418, 420 und 425 C 48 V warten mit einem neuen Design auf. Die Abmessungen der bisherigen Produktreihe bleiben hierbei unverändert. Weiterer Neuerungen: Ergonomisches Design der Fahrerkabine für einen bequemeren Zugang sowie eine einfache, schnelle und intuitive Inbetriebnahme.

Die 48-V-Batterien ermöglichen einen eintägigen Einsatz der Maschinen. Neben den bereits vorhandenen, zahlreichen Optionen können die Maschinen auf Wunsch beispielsweise auch mit einer hydraulischen Steuerung via Mini-Schalthebel und der Möglichkeit, die Batterie seitlich auszubauen, ausgestattet werden.

Manitou ME 418 – 48 V

> ME 440 / 445 / 450 – 80 V, speziell für schwere Lasten konzipiert

Speziell für den mit dem Umschlag schwerer Lasten verbundenen Bedarf können die Manitou-Kunden nunmehr auf drei neue Schwerlast-Stapler zurückgreifen. Diese neuen Modelle runden das aktuelle 80-V-Angebot perfekt ab: ME 440, 445 und 450.

Diese Modelle wurden speziell für den Umschlag schwerer Lasten konzipiert und verfügen über eine Tragfähigkeit von jeweils 4 t, 4,5 t oder 5 t.

Sie eignen sich für den Einsatz in verschiedenen Umgebungen und Aktivitätssektoren wie z. B. Automobilindustrie, Papierindustrie, Logistikplattformen oder auch allgemeineren Arbeiten wie das Be- und Entladen von Lastkraftwagen.

Diese neuen Produkte sind dazu in der Lage, sich schnell fortzubewegen sowie die erforderlichen Arbeiten innerhalb kürzester Zeit auszuführen – eine wesentliche Grundlage bei intensiven Einsätzen dieser Maschinen! Die nunmehr von beiden Seiten aus zugängliche Kabine führt eine deutliche Verbesserung der Ergonomie der Fahrerkabine mit sich.

Die Modelle ME 440, 445 und 450 sind dank intuitiver Steuerungen und einem vereinfachten Bedienund Kontrolldisplay einfach einzusetzen. Für eine kundenspezifische Ausstattung des Staplers steht eine große Auswahl an Optionen zur Verfügung.

Manitou ME 440 – 80 V

> ME 315-316-318-320 – 48V - Speziell für die Fahrer entwickelt – Preview

Mit dem neuen Sortiment ME 315, 316, 318, 320 präsentiert die Manitou Group auf der Messe CeMAT vier neue Modelle mit komplett überarbeitetem Design.

Die Linien dieser neuen Maschinen wurden neu gestaltet, um ein moderneres und stilvolles Konzept zu betonen.

Ihr elektrischer Betrieb entspricht den zunehmend strengen Normen für eine Verwendung im Innenbereich. Diese neuen Modelle sind für den Einsatz auf Logistik-Plattformen vorgesehen, für das Be- und Entladen von LKWs, in Geschäften, Lagerhallen, Vertriebszentren, Einkaufzentralen und in verschiedenen Industriebranchen.

Die neuen ME 315, 316, 318 und 320 sind mit einer 48 V Batterie ausgestattet und wurden speziell entwickelt, um den Anforderungen verschiedener Hublasten mit Ladekapazitäten von jeweils 1.5t, 1.6t, 1.8t und 2t gerecht zu werden. Sie sind mit zwei einzelnen Vorderrädern und einem doppelten Hinterrad ausgestattet, das dank zwei Motoren an den Vorderrädern angetrieben wird.

Diese Stapler bieten ebenfalls eine verbesserte Ergonomie der Fahrerkabine mit einem vereinfachten Zugang zur Arbeitsstation und Mini-Steuerhebel. Der Komfort dieser Maschinen wird durch ergonomische Steuerelemente, ausgezeichnete Sichtfreiheit an der Arbeitsstation und eine Komplettbeleuchtung optimiert.

Die Fahrgeschwindigkeit, die Hub- und Absenkgeschwindigkeit des Masts sowie die Batterieautonomie wurden verbessert, um die Effizienz dieser neuen Maschinen erheblich zu steigern. Die Option der seitlichen Batterieentnahme vereinfacht die Wartungsarbeiten.

Manitou ME 316 – 48V

> C12 - Zum Schutz der Gesundheit der Fahrer entwickelt – Neuheit

Seit mehr als 20 Jahren stellen Muskel-Skelett-Erkrankungen die wichtigste anerkannte Berufskrankheit in Frankreich und anderen europäischen Ländern dar. Um diesem Phänomen entgegenzuwirken, entwickelt LOC Material Handling Lagertechnik-Produkte, die eine verbesserte Ergonomie der Fahrerkabine bieten und somit die Arbeitsbedingungen verbessern.

Der neue Kommissionierer C12 ist mit einem Manövrierarm ausgestattet und ermöglicht es, die Arbeitsbedingungen zu optimieren und somit Muskel-Skelettkrankheiten wirkungsvoll vorzubeugen.

Dank dem mitgeführten Greifarm muss der Bediener die Lasten nicht mehr während der Kommissionierungsvorgänge tragen. Der C12 eignet sich ideal für Einsätze in Lagerhäusern, Werken oder für die Kommissionierung.

Der Knickarm kann eine Drehung von bis zu 340° ausführen und Lasten von 80 kg bis zu 2m20 vom Stapler entfernt anheben. Dank dieser Innovation kann der Bediener mit einem Höchstmaß an Sicherheit arbeiten. Der Bedienhandgriff ist mit einem Hand- und Ladungsdetektionssystem bei Bodenkontakt ausgestattet, sodass ein Herunterfallen der Ladung vermieden wird. Der C12 ist ebenfalls mit einer automatischen Bremsschwelle in Kurven und einem Schutzdach ausgestattet.

Diese neue Maschine ist besonders vielseitig einsetzbar und ermöglicht eine größere Autonomie des Bedieners innerhalb des gesamten Kommissionierungszyklus: Eine Person kann im Alleingang den gesamten Logistikzyklus managen, ohne die Produkte tragen zu müssen. Zudem kann der Knickarm mit zahlreichen Anbaugeräten (Haken, Zangen…) ausgestattet werden, und mit dem Mast können Paletten gestapelt werden.

Dieser neue Stapler mit Elektroantrieb (24V Batterie) erreicht eine Fahrtgeschwindigkeit von 12 km/h. Er ist mit einem optimierten Trittbrett (130 mm hoch), der den Zugang zu einer schwingungsdämpfenden Plattform ermöglicht, sowie einem Rückenschutz aus Schaumstoff ausgestattet. Der C12 verstärkt die Effizienz der Arbeitsabläufe und schont die Gesundheit der Bediener.

Dieses brandneue Modell ist das Ergebnis einer gezielten Strategie der Manitou Group, die Gesundheitsfragen und Umweltschutz einen hohen Stellenwert einräumt. Beim CSR-Programm (engl. Abk. für Corporate Social Responsibility / Unternehmerische Sozialverantwortung) geht es darum, die Schnittstelle Mensch/Maschine kontinuierlich zu verbessern und die Beschwerlichkeit der Arbeit zu reduzieren.

In Anbetracht der schwierigen Manövrierbarkeit und repetitiven Gesten im Bereich Lastenumschlag wollte LOC Material Handling die Arbeitsbedingungen der Fahrer verbessern und eine geeignete Lösung für ihre täglichen Problematiken anbieten.

Um die Entwicklung von ergonomischen Lösungen fortzusetzen, wird LOC Material Handling bis Jahresende eine neue Maschine mit einem auf Druckluft basierenden System zur Unterstützung der Greiffunktion anbieten, sodass Lasten von bis zu 200 kg manövriert werden können. 

Manitou C12

> Stacky 10 S16 - Einsatz mit automatischer Einstellung – Preview

Das Sortiment Stacky präsentiert eine neue Option für die automatische Einstellung der Gabeln, um die Ergonomie der Arbeitsstation und die Arbeitsbedingungen des Bedieners zu verbessern.

Diese Funktion basiert auf dem Einmast- Elektrostapler des Manitou Sortiments und ermöglicht es, die Gabeln automatisch in der optimalen Höhe einzustellen und somit die Arbeitshaltung des Bedieners, die Arbeitszeit, die Geschwindigkeit und Effizienz der Betriebsabläufe zu optimieren.

Anzeige

Diese Lagertechniklösung ermöglicht das Anheben von bis zu 1 Tonne schweren Lasten auf eine Höhe von 1m60 und eignet sich somit für tägliche oder wöchentliche Einsätze. Sie ist ideal für eine Verwendung in Lagerhallen, Werken und für verschiedene Kommissionierungsaufgaben. Der Stacky 10 S16 besitzt eine 24V Batterie und bietet eine nahezu identische Fahrtgeschwindigkeit in leerem oder beladenem Zustand.

Dieses neue Lagertechnikgerät mit automatischer Einstellung ist vor allem für Arbeiten an der Bedienstation und den Palettenumschlag vorgesehen und wirkt somit einer schlechten Arbeitshaltung des Fahrers entgegen. Durch die automatische Positionierung in der ergonomisch optimalen Höhe beugt diese Lösung Muskel-Skelett-Erkrankungen vor.

Diese Innovation im Bereich des Lagertechniksortiments ist Teil der CSR-Politik der Manitou Group und unterstützt die Absicht, ergonomische Lösungen zur Verminderung der Arbeitsbeschwerlichkeit zu entwickeln.

Manitou Stacky 10 S16

Manitou auf LECTURA Specs
Gehl auf LECTURA Specs
Mustang auf LECTURA Specs

Sponsoren