Filter
Zurück
DOLL präsentiert sich auf der bauma 2016 Gehe zu Fotos
DOLL präsentiert sich auf der bauma 2016

DOLL präsentiert sich auf der bauma 2016

Erleben Sie Fahrzeuge, die optimiert sind bezüglich Nutzlast und Einsatzspektrum,Preis-Leistungsverhältnis, Qualität und Zuverlässigkeit, Sicherheit undLanglebigkeit.

Ausgestellte Fahrzeuge:

  • Anzeige

    DOLL panther Tiefbett-Sattelauflieger 1+3-Achs Kombination; das Dolly ist fest  mit dem Schwanenhals verbunden

  • Semi-Sattelauflieger: 4-achsig mit Nachlauflenkachse; ein robustes, flexibles Fahrzeug für die Baubranche

DOLL panther:

Der 4-Achs panther Tiefbett-Sattelauflieger als 1+3 Kombination (T4E-S2A) ist die konsequente Weiterentwicklung der panther-Baureihe entsprechend den Anforderungen des Marktes an nutzlastoptimierte Fahrzeuge mit einfachem Handling für die Baubranche.

Das 1-Achs-Dolly, das fest mit dem Schwanenhals verbunden ist, ermöglicht in Verbindung mit dem 3-Achs-Hinterachs-Fahrwerk eine optimale Lastverteilung im Tiefbett (auch im teleskopierten Zustand) mit einer Nutzlast von ca. 50 t. Die Beladung mit Baumaschinen erfolgt über hydraulische Heck-Rampen und ein hydraulisch anhebbares Tiefbett, was in engen Baustellen ein deutlicher Vorteil ist. Abkoppelbare Dolly-Versionen, die nur von vorne beladen werden können, bedeuten in der Baustelle einen erhöhten Rangieraufwand, der zudem in vielen Baustellen aus Platzgründen nicht darstellbar ist. Die Variante mit festem Dolly wird in engen Baustellen und bei geforderter Heckbeladung bevorzugt.

Der Fahrzeugtyp ist universell einsetzbar für Baumaschinen aller Art – auch die neu entwickelten Offset-Beschicker lassen sich mittels des vorhandenen Einhängetisches problemlos transportieren.

Weitere Vorteile des Fahrzeugs:

  • Für eine vergleichbare Nutzlast bei herkömmlichen Achssystemen wurden bisher 2+3 oder 2+4-Achskombination eingesetzt, die jedoch wirtschaftlich einen deutlichen Mehraufwand bedeutet.

  • Die Sattellast des Schwanenhalses ist über ein Keypad (Canbus) stufenlos von 17,5 t bis 25 t einstellbar. Damit ist der Sattelauflieger passend sowohl für 3-Achs als auch für 4-Achs Zugmaschinen.

  • Je nach Ladegut und benötigter Nutzlast ist eine wirtschaftlichere 3-Achs-Zugmaschine ausreichend.

  • Durch die stufenlose Sattellast-Einstellung ist eine optimale Kompensierung zur Dolly-Achse gewährleistet (keine Überlastung der Dolly-Achslast!)

  • Das Dolly ist unter Last anhebbar für eine verbesserte Rangierbarkeit.

  • Die Überfahrhöhe des Fahrwerks beträgt im abgesenkten Zustand lediglich 780 mm.

  • Die Stabilität des Tiefbetts ist so ausgelegt, dass einen Teleskopierung um 1,5 m bei voller Nutzlast darstellbar ist.

Eine Variante dieser panther 1+3 Kombination wurde speziell für Industrietransporte von Maschinen- und Anlagen entwickelt. Das Fahrzeug hat hier ein bis auf 13 m teleskopierbares Flachbett mit einer niederen Ladehöhe von 300 mm und eine durchgehende Baggermulde im Heck. Bei dieser Version ist das Dolly an der Anbindung zum Tiefbett trennbar. Zur Beladung mit Baufahrzeugen wird die Trennstelle aktiviert und der abfahrbare Schwanenhals zusammen mit dem fixierten 1-Achs-Dolly vom Tiefbett abgekoppelt.

4-Achs VARIO Semi-Sattelauflieger

  • Auch das zweite ausgestellte Fahrzeug ist ein All-Rounder für jeden Baustellen-Fuhrpark. Der 4-Achs-Sattelauflieger mit klassischer DOLL-Nachlauflenkachse ist

  • teleskopierbar und ausgestattet mit einer

  • hydraulischen Doppelrampe,

  • einer Baggermulde im Heck und

  • Radmulden zwischen der 1. und 2. Achse.

Eine Besonderheit sind die Einfahrschrägen beidseitig im Tiefbett, die das Verladen der Baumaschinen deutlich erleichtern. Auf Grund des Eigengewichts hat auch dieses Fahrzeug eine Nutzlast von ca. 46 t.Dieser Fahrzeugtyp ist robust und universell einsetzbar durch die Ausstattung mit allen hierfür erforderlichen Komponenten, wie z. B. ein umfangreiches Verzurrpaket, Verbreiterungen, Zwischentisch, hydraulische Querverschiebung der Doppelrampe und Bordwandaufbau auf der Sattelplattform. Im Außenrahmen integriert sind Verriegelungsecken zum Transport unterschiedlicher ISO-Container. Die ausgezeichnete Fertigungsqualität sichert die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit des Sattelaufliegers.

Zum DOLL panther

Auf der bauma 2016 hat der panther seinen 3. bauma-Messeauftritt – seine Konstruktions-Prinzipien und seine charakteristischen Eigenschaften sind unverändert – das Original bleibt das Original.

Der panther steht für Qualität und für Sicherheit, nicht nur beim Fahrverhalten, sondern auch bei der wirtschaftlichen Betrachtung. Der panther besticht durch seine geringen Aufwendungen für die Wartung und für Verschleißteile. Bisher waren keine Rückrufe erforderlich und die DOLL-panther 5-Jahres-Garantie musste kein einziges Mal in Anspruch genommen werden - bei über 4.000 ausgelieferten Achslinien, von denen viele schon mehr als 500.000 gefahrene Kilometer hinter sich haben, spricht das für sich selbst.

Die DOLL panther-Fahrwerkstechnik mit doppelten Querlenkern („doppelt hält besser“) als Schnellläufer-Achse hat sich uneingeschränkt bewährt. Die Präzision bei der Fertigung, die den Anforderungen im Maschinenbau entspricht und der Einsatz von hochwertigen Komponenten sichert die Qualität und ist Garant für die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit des panthers.

Selbstverständlich baut DOLL auch Fahrzeuge mit Pendelachsen, allerdings nur für den Einsatz im harten off-road-Bereich, wo die Pendelarme ihre volle Wirkung erreichen können, wie z.B. für militärische Einsätze oder für Ölfelder und Mining in Export-Ländern. Bei kompakter Bauweise ist davon auszugehen, dass die Pendelachse eine schlechtere Kinematik aufweist und damit einen höheren Verschleiß und weniger Stabilität im Fahrverhalten.

Anzeige

Die Entwicklung bei den panther-Fahrwerken konzentriert sich auf den Ausbau des panther-Modellbaureihe (DOLL-panther-Baukasten), um den unterschiedlichen Anforderungen der Branchen und Länder zu entsprechen. Im Detail sind Lösungen zu nennen wie der panther mit Nachlauflenkachse zur Optimierung des Kurvenlaufs bei telekopierten Fahrzeugen, sowie die DOLL tronic, mit der Canbus-Steuerung, bei der über ein einziges, leicht zu bedienendes Keyboard alle hydraulischen Funktionen des Fahrzeugs gesteuert werden können. Die dazu angebotene Funkfernsteuerung zeigt auch die aktuellen Positionen und Rückmeldungen im Display an.

Sponsoren