Filter
Zurück
Mike Cohnen, bekannt aus der TV-Serie „Asphalt Cowboys“, ist ab sofort mit einem Renault Trucks T 520 unterwegs. Gehe zu Fotos
Mike Cohnen, bekannt aus der TV-Serie „Asphalt Cowboys“, ist ab sofort mit einem Renault Trucks T 520 unterwegs.

Edler Renault Trucks T 520 spielt in Kult-Serie mit

Ismaning- Mike Cohnen, bekannt als „Big Mike“ aus der TV-Serie „Asphalt Cowboys“, ist ab sofort mit einem exklusiven Renault Trucks T 520 unterwegs. Die Renault Trucks Niederlassung Frechen und ihr Werkstattpartner, die Dietrich GmbH in Wenden/Sauerland, veredelten die Zugmaschine nach Kundenwunsch in aufwendiger Handarbeit.

Wobei es der Begriff „Kundenwunsch“ nicht ganz trifft, denn außer dem Basisfahrzeug in Speditionsfarbe und einem Kostenrahmen gab Jürgen Marmulla, Inhaber der Spedition MaMu-Trans in Witten und Chef von Fahrer und TV-Doku-Darsteller Mike Cohnen, nicht viel vor. „Wir interessierten uns bereits letztes Jahr für ein anderes Sondermodell des T, das war dann allerdings schon verkauft. Deshalb gaben wir jetzt selbst eine individuelle Sattelzugmaschine in Auftrag – eben mit ein klein wenig zusätzlichem Überraschungseffekt“, erklärt der Spediteur. Dieser außergewöhnlichen und zugleich spannenden Herausforderung stellten sich Michael Hebbinghaus (Vertriebsmanager Renault Trucks), Alexander Siepe (Verkaufsberater Renault Trucks) und Daniel Stoldt (Betriebsleiter Dietrich GmbH) in tatkräftiger und kreativer Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnerfirmen.

Mike Cohnen, bekannt aus der TV-Serie „Asphalt Cowboys“, ist ab sofort mit einem Renault Trucks T 520 unterwegs.

Renault Trucks T 520 mit Vollausstattung als Basis

Ein nagelneuer Renault Trucks T 520 4x2 Euro 6 in der Fernverkehrsausführung High Sleeper Cab ist das von MaMu-Trans gewählte Basis-Fahrzeug. Die Sattelzugmaschine verfügt über das Ausstattungspaket „Comfort“ und bietet bereits ohne Tuning viele Annehmlichkeiten, wie zum Beispiel die luftgefederte Kabine, das ausziehbare Komfortbett, einen Kühlschrank mit 40 Litern Fassungsvermögen, einen ebenen Kabinenboden oder die serienmäßigen Recaro-Sitze. Durch das Sicherheitspaket „Protect“ sind auch sämtliche Sicherheitsfeatures wie Abstandsregeltempomat, Spurhalteassistent, und Notbremssystem an Bord.

Für den Antritt sorgt ein 13-Liter-Motor der neuesten Euro-6-Generation mit einem maximalen Drehmoment von 2550 Newtonmetern bei 900 U/min. In Verbindung mit dem serienmäßigen „Optidriver“-Getriebe überzeugt der Renault Trucks T durch Zuverlässigkeit und Ökonomie. Eine eingebaute Achslastwaage und ein Navigationssystem mit integriertem Optifleet-System zur Fahrzeugdatenanalyse sind weitere nützliche Tools für den Fahrer.

Mike Cohnen fährt für die Spedition MaMu-Trans in Witten

Exterieur in Perlweiß und mit Edelstahlglanz

Dazu kam nun der Anbau von verschiedenem Edelstahlzubehör aus dem Original-Teile-Zubehör von HS-Schoch, in Verbindung mit Zusatzscheinwerfern, Rundumleuchten und Rückleuchten von Hella. Den Renault Trucks T zieren nun ein markanter Frontschutzbügel, ein Dachlampenbügel, Radzierblenden vorn, Nabenabdeckungen hinten, seitliche Lowbars mit LED-Beleuchtung, sowie eine neue Heckstoßstange mit diversen Leuchten. Außerdem fertigte das Team eine edle Komplettabdeckung für das Chassis aus Edelstahl an, die ohne sichtbare Verschraubungen auskommt, aber trotzdem wartungsfreundlich und sehr einfach zu öffnen ist.

Das extravaganteste Highlight stellt allerdings ein Steinschlagschutzgitter für den unteren Bereich der Windschutzscheibe dar. Das Unikat trägt den gelaserten Schriftzug „Ruhrpott“ und zeigt damit jedem, wo dieser besondere Renault Trucks T zuhause ist.

Verschiedeneste Edelstahlzubehör-Teiler von HS-Schoch bringen den Truck zusätzlich zum glänzen

Anzeige

Interieur in Alcantara mit Sound-Technik und Lichteffekten

Neben den „Äußerlichkeiten“ kommt auch der Innenraum des Fahrerhauses nicht zu kurz. In Anlehnung an das Renault Trucks Original Schokoladenbraun des Interieurs arbeitete eine Autosattlerei mit weichem Alcantara im gleichen Farbton. 15 Meter der feinen, aber pflegeleichten Kunstfaser verkleiden unter anderem Rückwand, Bodenbelag, Sitze, das obere Bett, Teile der Instrumententafel, die Klappen der oberen Staufächer und sogar das Lenkrad. Die ebenfalls überzogenen Seitenwände greifen die Beklebung von außen auf und zeigen jetzt auch je eine Renault-Rhombe – im durch Aufpolsterung kreierten 3D-Effekt.

Auf langen Touren kreuz und quer durch Europa sorgt in der Kabine zukünftig ein umfangreiches Audiosystem für beste Unterhaltung. Eine Endstufe zog ins Staufach der Beifahrerseite ein, ein leistungsstarker Subwoofer befindet sich nun unter dem Bett neben dem Kühlschrank und sechs passende Lautsprecher in Türen und A-Säule sorgen für guten Klang.

Nach Feierabend oder während der Pausen steht außerdem ein DVD-fähiger, 24-Zoll-Flachbildfernseher zum Zeitvertreib zur Verfügung. Falls eher Entspannung gefragt ist, sorgt ein per Fernbedienung dimmbarer Sternenhimmel, den die Tuner mit 200 klitzekleinen Glasfaser-LEDs an die Kabinendecke zauberten, für Gemütlichkeit.

Interieur des Renault Trucks T mit weichem Alcantara

Gelungene Überraschung bei der Fahrzeugübergabe

Anzeige

Bei der Übergabe des gestylten Renault Trucks T Anfang Mai zeigten sich dann sowohl Spediteur Jürgen Marmulla als auch Fahrer Mike Cohnen mehr als positiv überrascht: „Was das Team da in nur vier Wochen auf die Beine gestellt hat, ist echt Klasse“, waren sich beide einig. Mike Cohnen: „Ich bin früher bereits Renault gefahren und habe gute Erfahrungen gemacht und dieser Truck, der flasht mich jetzt echt total! Ich freue mich schon sehr, wenn ich gleich nachher meine erste Tour damit über Graz nach Sizilien starten kann!“

Die neuen Folgen der Fernsehserie, in denen der Renault Trucks T zukünftig fester Bestandteil sein wird, werden voraussichtlich Anfang kommenden Jahres ausgestrahlt. Zwischenzeitlich ist die „Ruhrpott-Perle“ nicht nur auf der Straße zu sehen, sondern auch live am Stand von Hella auf dem diesjährigen Truck Grand Prix am Nürburgring zu bewundern.

Bei der Fahrzeugübergabe dabei waren (v.l.n.r.): Jürgen Marmulla (MaMu-Trans), Mike Cohnen (MaMu-Trans), Alexander Siepe (Verkaufberater,Renault Trucks) , Michael Hebbinghaus (Area Sales Manager, Renault Trucks)

Sponsoren