Filter
Zurück
Mit Joystick-Lenkung, optional mit Klimaanlage, die Cat Minibagger der neuen Gene- ration Gehe zu Fotos
Mit Joystick-Lenkung, optional mit Klimaanlage, die Cat Minibagger der neuen Gene- ration

Erstmals Joysticklenkung für Cat Mini-Bagger

Nächste Generation der Cat Minibagger von 1 bis 2 Tonnen will bei Anwendern mit Fahrerkomfort punkten

Anzeige

Nicht nur eine softe Modifikation, sondern etwas grundle- gend Neues verspricht die nächste Generation der Cat Minibagger. Fünf neue, von Caterpil- lar konstruierte und produzierte Modelle erweitern die bestehende kompakte Baureihe. Das Entwicklungskonzept war strikt darauf ausgerichtet, den Anwendern hohe Leistung, Vielsei- tigkeit und Sicherheit sowie maximal möglichen Fahrerkomfort zu erschwinglichen Preisen in der Ein- bis Zwei-Tonnen-Klasse anzubieten. Aus diesen Vorgaben resultierte auch die branchenweite Ersteinführung von Standardfeatures wie Joysticklenkung und Schutzdach oder Fahrerkabine in hochkippbarer Version. Hinzu kamen Klimaanlage und Teleskoplauf- werke als neue Optionen für die gesamte Baureihe.

Die aktuelle Modellpalette gewährt den Kunden eine vergrößerte Auswahl, sodass sie die Leistung und Ausrüstung des Baggers präziser auf die vorgesehenen Einsätze abstimmen können. Zur Verfügung stehen der Cat 301.5 (1,5-Tonnen-Klasse, Standardheck, Schutz- dach), der Cat 301.6 (1,5-Tonnen-Klasse, Standardheck, Kabine), der Cat 301.7 CR (1,7- Tonnen-Klasse, Kurzheck, Schutzdach), der Cat 301.8 (1,8-Tonnen-Klasse, Standardheck, Schutzdach oder Kabine) und der Cat 302 CR (Zwei-Tonnen-Klasse, Kurzheck, Schutzdach oder Kabine).

Die Einsatzgewichte der neuen Modelle reichen je nach Maschinenkonfiguration von rund 1,5 bis zwei Tonnen. Die typabhängige Grabtiefe beträgt 2,34 oder 2,37 Meter und kann mit dem lieferbaren langen Stiel auf 2,54 oder 2,57 Meter vergrößert werden. Alle Typen sind mit Gummiketten und auf Wunsch mit Stahlketten erhältlich. In allen neuen Minibaggern arbeitet der Cat Dreizylinder-Dieselmotor C1.1 (EU-Stufe V) mit 16,1 kW beziehungsweise 21,6 PS, der durch hohe Leistungsdichte und konsistente Performance in einem breiten Drehzahlbe- reich überzeugt. Leerlauf- und Abstellautomatik verbessern die Kraftstoff-Effizienz.

Die neuen Minibagger besitzen einheitlich ein kraftstoffsparendes Load-Sensing- Hydrauliksystem mit elektronisch geregelter Axialkolben-Verstellpumpe, deren großer Ölvo- lumenstrom von 66 Liter pro Minute schnelle Arbeitstakte gewährleistet. Der hohe System- druck verleiht den Maschinen hohe Grab- und Hubkräfte sowie starke Antriebskraft für hyd- raulische Anbaugeräte.

Um die Einsatzvielfalt zu steigern, ist ab Werk eine kombinierte Einweg-/Zweiweg- Zusatzhydraulik mit Konstantstrom-Funktion installiert. Die dazugehörigen Leitungen sind mit Schnellkupplungen ausgerüstet. Optional gibt es Schnellwechsler als betriebsbereite Ein- bausätze und eine zertifizierte Anschlagöse. Zudem kann im Hochlöffelbetrieb gearbeitet werden, wenn es auf besondere Genauigkeit ankommt, etwa in direkter Nähe von Versor- gungseinrichtungen. Dafür eignen sich Löffel mit Bolzen- oder Schnellwechsler-Aufhängung gleichermaßen.

Alle fünf Baggertypen werden mit Teleskoplaufwerken geliefert, die das Manövrieren bei be- engten Einsatzverhältnissen erleichtern. Die Spurweite lässt sich von 990 bis 1 300 Millime- ter verstellen, beim 302 CR von 1 090 bis 1 400 Millimeter. Der Cat 301.5, Cat 301.6 und Cat 301.8 sind auch mit starrem Laufwerk verfügbar.Meist mit kippbarer Kabine oder auch mit Schutzdach verfügbar – die neuen Cat Mi- nibagger. Fotos: Caterpillar/Zeppelin

Ein Abstützplanierschild dehnt den Einsatzbereich der Minibagger auf Erdarbeiten wie Auffül- len, Rückverfüllen und Abschieben aus. Der große Schildhub unter und über der Standebene sowie die Schwimmfunktion ermöglichen ein effizienteres Bewegen von fließendem Material. Im strukturellen Aufbau von Ober- und Unterwagenrahmen, Laufwerksrahmen, Ausleger und Stiel folgen die neuen Minimaschinen den Grundprinzipien der größeren Cat Bagger und bieten daher perfekte Voraussetzungen für eine lange Nutzungsdauer.

Bei der Entwicklung dieser Minibagger-Generation standen Fahrerkomfort und Fahrersicher- heit im Vordergrund. Die Kabine – Standard beim Cat 301.6, Option bei Cat 301.8 und Cat 302 CR – ist abgedichtet und druckbelüftet, um den Innenraum weitgehend staubfrei zu hal- ten. Die Standard-Heizung- und -Belüftung kann durch eine Klimaanlage ergänzt werden, das Frontfenster lässt sich komplett nach oben klappen. Große Glasflächen in den Kabinen- seiten und im Kabinenheck sorgen zusammen mit dem Dachfenster für beste Rundumsicht. Die Steuerkonsolen sind mit verstellbaren Handgelenkstützen versehen. Auf Wunsch wird statt dem Standardsitz ein Schwingsitz eingebaut. Der breite Drei-Zoll Sicherheitsgurt bietet bestmöglichen Tragekomfort.

Die Steuerelemente sind auf intuitive Bedienung ausgelegt. Mit dem integrierten Steuer- schema-Wechsler kann der Fahrer eine Anpassung an seine persönliche Arbeitstechnik vor- nehmen. Der Maschinen-Diebstahlschutz ist wahlweise mit Schlüssel und Passcode oder Drucktastenstart mit Schlüsselanhänger zu deaktivieren. Auf dem neuen LCD-Monitor wer- den Maschineninformationen übersichtlich dargestellt. Das praktische Wählrad (nur bei Ka- bine) erlaubt eine unkomplizierte, ergonomische Interaktion mit dem Monitor. Alle neuen Mi- nibagger können auch per Bluetooth über Funk freigeschaltet werden.

Ein exklusives Merkmal dieser Minibagger-Generation ist die serienmäßige Joysticklenkung. Der Fahrer kann jederzeit per Tastendruck von der konventionellen Hebel-/Pedallenkung auf den linken Joystick wechseln, der komfortabler und präziser zu bedienen ist. Der rechte Joy- stick steuert dann den Abstützplanierschild. Zur Standardausrüstung gehört auch ein zwei- stufiger Fahrantrieb mit Tempomat-Funktion.

Anzeige

Überrollschutz (ROPS), Umsturzschutz (TOPS) und Schutzbügel der Stufe I sorgen für die Sicherheit des Fahrers an seinem Arbeitsplatz. Alle Steuerelemente werden durch eine Hyd- rauliksperre verriegelt und lichtstarke Halogen-Scheinwerfer am Ausleger erhellen den Ar- beitsbereich vor der Maschine. Optionale LED-Scheinwerfer vorne und hinten verbessern die Sichtverhältnisse zusätzlich. Zurrösen an den Laufwerksrahmen vereinfachen den vor- schriftsgerechten Transport der neuen Minibagger, Kranösen am Dach erleichtern Verladen und Transport.

Alle Routinewartungspunkte sind nach dem Öffnen der Seitentüren bequem vom Boden aus zu erreichen. Die Batterie ist wartungsfrei. In weniger als fünf Minuten lässt sich die Fahrer- kabine hochkippen, um den Zugriff auf die wichtigsten Komponenten der Hydraulik freizuge- ben. 

 

Quelle: Zeppelin Baumaschinen GmbH

Sponsoren