Filter
Zurück
Die SmartCycle PSA zeichnet sich aus durch den kinderleichten Betrieb, niedrige Life-cycle-Kosten und gleichzeitig hohe Produktgasreinheit. Gehe zu Fotos
Die SmartCycle PSA zeichnet sich aus durch den kinderleichten Betrieb, niedrige Life-cycle-Kosten und gleichzeitig hohe Produktgasreinheit.

ETW Energietechnik entwickelt die SmartCycle PSA zur Aufbereitung von Biogas auf Erdgasqualität

80.000 Stunden Betriebszeit, über 99 Prozent Verfügbarkeit und Reinheit

Die Druckwechseladsorptionstechnik (DWA) zur Gasreinigung ist seit Jahrzehnten bekannt und hat sich in verschiedenen großindustriellen Anwendungsbereichen als effektivstes und wirtschaftlichstes Verfahren bestens bewährt. Die ETW Energietechnik GmbH mit Sitz in Moers hat das DWA Verfahren für die Biogasaufbereitung übernommen, weiterentwickelt und optimiert.

Mit einem Team von erfahrenen Spezialisten aus der Adsorptionstechnik, dem Anlagen- und Maschinenbau sowie durch die Auswahl hochwertiger Komponenten und trockener Maschinentechnik entstand ein erfolgreiches Biogasaufbereitungssystem: die SmartCycle PSA. Das System weist ein Höchstmaß an Flexibilität und Verfügbarkeit sowie eine lange Lebensdauer aller Komponenten und Adsorptionsmittel auf.

Die Energieverbrauchszahlen der SmartCycle PSA von 0,14 KWh/Nm³ Biogas sind weltweit unerreicht – ein enormer Innovationsschritt mit großen wirtschaftlichen Vorteilen. Die Optimierung der Druckverhältnisse ermöglicht seitdem den Einsatz einer innovativen Maschinentechnik mit trockenen, wartungsarmen Dauerläufern mit entsprechend langen Standzeiten und reduzierten Investitionskosten.

Mit einer Betriebszeit von insgesamt mehr als 80.000 Stunden erreichen die Aufbereitungs Anlagen von ETW eine Verfügbarkeit von über 99 Prozent.

Die Biomethananlage von ETW wird vollautomatisch und flexibel an sich ändernde Lastfälle und wechselnde Rohbiogas-Zusammensetzungen angepasst. Daher wird der Betrieb der SmartCycle PSA als kinderleicht empfunden. Da keine zusätzlichen Betriebsmittel oder Eingriffe nötig sind, tendieren die Life-Cycle Kosten gegen null.

Die Aufbereitungsleistung der Anlage passt sich vollautomatisch in Sekundenschnelle an die zu aufbereitende Rohgasqualität an, sodass immer die gewünschte Biomethanreinheit H-Gas, L-Gas oder maximale CH4-Reinheit (über 99 Prozent) mit entsprechend hohen Brennwerten, erreicht wird. Dies ist besonders für Anlagenbetreiber interessant, die mit schwankenden Gasmengen und Gasqualitäten rechnen, wie etwa bei Abfallanlagen oder Biogasanlagen, die häufig zwischen Flex-Stromerzeugung und Biomethaneinspeisung wechseln wollen.

ETW hat bereits vier SmartCycle PSA Anlagen gebaut, die mit einer Betriebszeit von insgesamt mehr als 80.000 Stunden eine Verfügbarkeit von über 99 Prozent erreichen.

Interessierte Betreiber können sich jederzeit selbst von der Leistung der Anlagen auf verschiedenen Standorten in Deutschland überzeugen. ETW präsentiert die innovative Biogasaufbereitungstechnologie auf der Messe Energy Decentral in Hannover vom 15. Bis 18. November 2016 auf dem Messestand 24-A31.

Sponsoren