Filter
Zurück
FARESIN INDUSTRIES: Die Zukunft hat begonnen Gehe zu Fotos
FARESIN INDUSTRIES: Die Zukunft hat begonnen

FARESIN INDUSTRIES: Die Zukunft hat begonnen

Die Agritechnica 2015 ist ein entscheidender Termin für FARESIN INDUSTRIES, weil sie mit dem Beginn einer bedeutenden Beschleunigung des Wachstumsprozesses des Unternehmens und seines Business zusammenfällt. Ein wirklicher Wendepunkt, der die Mission bestätigt, die Welt der Landwirtschaft zu unterstützen und hierbei stets den Kunden und die Evolution seiner Bedürfnisse in den Mittelpunkt des Verfahrens zu stellen.

Anzeige

Nicht die übliche Absichtserklärung, sondern eine konkrete Strategie, deren Implementierung durch die Lancierung einer fünfjährigen industriellen Planung begonnen hat, die nicht nur wichtige Investitionen in Technologien und Verfahren vorsieht, sondern auch und vor allem eine Investition in Personen und deren Kompetenzen: die wahre Stärke von Faresin Industries.

Deshalb präsentiert Faresin Industries auf der Agritechnica 2015 nicht nur wichtige und exklusive Produktneuheiten, sondern eine neue Art und Weise, um mit den Stakeholdern für die Mechanisierung der Landwirtschaft und vor allem mit dem Verkaufsnetz zu interagieren, und zwar mit dem Vorschlag für eine echte Partnerschaft für die Zukunft. Eine Partnerschaft, die auf einer gemeinsamen Vision des Markts und seiner Evolution im Zeitalter der digitalen Revolution basiert.

Selbst der Stand betont die Einzigartigkeit von Faresin Industries auf dem Markt. Die Architektur und das Layout wollen eine Fähigkeit zur Industrialisierung der Innovation hervorheben, die auf Know-how und konsolidierten Kenntnisse begründet ist, um die Technologien der Zukunft funktionell und zugänglich machen. Eine Zukunft, in der die Technologie immer enger mit dem Landwirt interagiert, um in einer Zeit globaler Veränderungen der Entwicklung seinen Bedürfnissen zu entsprechen.

Eine Zukunft, die für Faresin Industries bereits begonnen hat.

FARESIN INDUSTRIES: Die Zukunft hat begonnen

PRODUKTNEUHEITEN

FUTTERMISCHWAGEN

Antrieb für gezogene Mischwagen

Der neuartige CVMIX-Antrieb von Faresin Industries ist eine absolute Innovation im Sektor der gezogenen Mischwagen.

Dieser Antrieb verwendet das Prinzip des zum Mischen verwendeten stufenlosen Getriebes.

Auf diese Weise wurden Resultate erlangt, die bei der Wirtschaftlichkeit mittelgroßer Milchviehbetriebe eine große Rolle spielen.

1) Eine beträchtliche Senkung der Leistungsanforderung und folglich eine Verminderung des Kraftstoffverbrauchs des Traktors

2) Reduzierung der Mischzeiten und zugleich Aufrechterhaltung der hauptsächlichen Standardmerkmale bezüglich der Berücksichtigung der Faser und Homogenität der Mischung

Zu diesen großen Vorteilen, die eine entscheidende Verringerung der mit der Mischphase verbundenen Betriebskosten bewirken, gesellt sich eine extrem einfache und praktische, unvergleichbare Benutzerfreundlichkeit, da sich der Anwender nicht mehr damit beschäftigen muss, einen bestimmten Gang oder die etwaigen Motordrehzahlen auszuwählen, die für die verschiedenen Ladephasen am besten geeignet sind.

Dank des CVMIX-Antriebs erweist sich Faresin Industries nicht nur in der Sparte der selbstfahrenden, sondern auch bei den gezogenen Mischwagen hinsichtlich der Leistung und Senkung des Verbrauchs als führend.

FARESIN INDUSTRIES: Die Zukunft hat begonnen

Mischwagen mit dem Hybrid-Konzept

Faresin Industries ist stets auf der Suche nach Lösungen, die das Resultat für die Milch- bzw. Fleischproduktion maximieren und den Kraftstoffverbrauch senken können und bietet auf dem Markt der gezogenen Mischwagen das erste Mal das Hybrid-Konzept an.

Die Idee stützt sich auf die jahrelang an der Seite von Züchtern der ganzen Welt gereifte Erfahrung.

Tatsächlich bleibt der gezogene Mischwagen in den verschiedenen Ladephasen der Mischkomponenten am Traktor angekoppelt stehen. Diese Phase ist die zeitaufwendigste, durch die der Kraftstoffverbrauch und folglich die Betriebskosten entscheidend beeinflusst werden.

Aus diesem Grund entsteht die Idee von Faresin Industries, einen Elektromotor hinzuzufügen, sodass der vom Traktor gezogene Wagen in der Mischphase selbstständig arbeiten kann.

Auf diese Weise wird die Leistung des Traktors nur in der Entladephase und beim Fahren des Mischwagens genutzt.

Daher gestattet diese Lösung eine große Kraftstoffersparnis und eine entscheidende Senkung der Betriebskosten, wodurch die Ertragsfähigkeit des Betriebs erhöht und zugleich eine deutliche Verringerung der Co2-Emissionen gewährleistet wird.

FARESIN INDUSTRIES: Die Zukunft hat begonnen

Stroheinstreugerät

Stets im Bestreben, dem Züchter globale Lösungen zu liefern, führt Faresin Industries die Option des Stroheinstreugeräts in die Produktreihe der gezogenen Mischwagen ein.

Dank dieser Lösung kann der Mischwagen die doppelte Funktion der Futterverteilung und der Herrichtung des Einstreus übernehmen.

Alle Funktionen des Einstreugeräts können bequem von der Fahrerkabine des Traktors aus benutzt werden. Der Anwender hat so die maximale Kontrolle der Verteilung, sodass die richtige Menge eingesetzt werden kann.

TELESKOPARMSTAPLER

Faresin Industries wird auf der Agritechnica 2015 die neue Reihe der Heavy Duty Teleskoplader vorstellen.

Diese speziell für die Verwendung im Landwirtschaftsbereich (insbesondere im Biogas-Sektor) entwickelte neue Baureihe besteht aus zwei Modellen zu 9 Meter mit einer maximalen Kapazität von 5,5 und 7 Tonnen, und aus einem Modell zu 10 Meter und einer maximalen Kapazität von 6,5 Tonnen.

Um die unterschiedlichen Anforderungen der Endbenutzer zu erfüllen, werden zwei Ausstattungen angeboten: GLS und VPSe TOP.

Beide Ausstattungen verfügen über die Einspritzmotoren Common Rail Deutz zu 90 kW/122 PS Stage IIIB mit einem DOC-Filter, der keine Regeneration benötigt.

FARESIN INDUSTRIES: Die Zukunft hat begonnen

Beide Ausstattungen verfügen über die neue Fahrerkabine (die bereits seit dem vorigen Jahr bei der Baureihe Compact und Media verwendet wird) mit dem hydraulisch-elektroproportionalen Multifunktions-Joystick mit integriertem Fahrtrichtungswechsler und Farbbildschirm zur Anzeige aller Hauptbetriebsparameter der Maschine. Bei allen Ausstattungen sind die LED- Scheinwerfer serienmäßig eingebaut.

Alle Ausführungen sind mit einer Hydraulikanlage mit einer Leistung von 152 Liter/Minute mit Pumpe mit variablem Hubraum mit Load Sensing-Steuerung ausgestattet. Außerdem ist die Hydraulikanlage mit einem Regenerationsventil ausgerüstet, welches das Anheben des Auslegers bei maximaler Geschwindigkeit mit einer Mindestdrehzahl des Motors ermöglicht, um Kraftstoff einzusparen.

In Bezug auf den Antrieb werden zwei Möglichkeiten angeboten.

Ein Hydrostatikantrieb mit Zweigangschaltung und einer innovativen Steuerung mit 4 Lenkarten (Drive, Eco, Handling und Creeper) für die Version GLS. Die Version VPSe TOP dagegen verfügt über ein hydrostatisches stufenloses Getriebe mit zwei hydrostatischen Motoren für den Vorschub und über 4 Lenkarten, welche die optimale Nutzung der hohen Leistungen dieses Antriebs ermöglichen.

Die seitliche Nivellierung ist für die gesamte Reihe serienmäßig, damit auch auf schwierigem Gelände gearbeitet werden kann.

FARESIN INDUSTRIES: Die Zukunft hat begonnen

Boom Speed Control für die Teleskoplader mit Hydraulikanlage mit Load Sensing-Kreislauf

Für die Teleskoplader der Reihe Faresin, die mit der innovativen Hydraulikanlage mit Load Sensing-Verteiler ausgestattet sind, wird außerdem das System BSC (Boom Speed Control - Geschwindigkeitsteuerung des Auslegers) vorgestellt.

Durch dieses System kann die Geschwindigkeit der Auslegerbewegungen bequem von der Kabine aus gesteuert werden, was es dem Bediener ermöglicht, je nach der durchzuführenden Arbeit die richtige Geschwindigkeit bei den Bewegungen zu erhalten, sowohl bei einer Präzisionsarbeit als auch bei einer Arbeit, für die die maximale Geschwindigkeit erforderlich ist.

FARESIN INDUSTRIES: Die Zukunft hat begonnen

Neuer Antrieb und Joystick für den 6.25

Am Stand von Faresin werden wir auch die technischen Neuheiten bezüglich des Bestsellers unseres Unternehmens, des 6.25, präsentieren.

Insbesondere wird der neue Hydrostatikantrieb vorgestellt, der dem kleinen 6.25 eine größere Antriebskraft (von 25000 N bei der vorherigen Version auf 40000 N bei der aktuellen Version) ermöglicht und die Leistungen bei verschiedenen Tätigkeiten, wie der Verwendung der Ladeschaufel, dem Schleppen und dem Fahren an Abhängen erheblich steigert.

Eine weitere Neuigkeit ist die Möglichkeit, den 6.25 auch mit einem Joystick mit integriertem Fahrtrichtungswechsler auszustatten, um den Richtungswechsel äußerst schnell und sicher zu gestalten.

Vorstellung der neuen Baureihe Leader Double Compact

Auf der Messe Agritechnica 2015 wird auch die neue Baureihe der selbstfahrenden Futtermischwagen Leader Double Compact Ecomix und Ecomode offiziell vorgestellt: ein Konzentrat an Leistung mit minimalen Abmessungen!

Bei den Versionen zu 12, 14 und 16 m3 besticht der Leader Double Compact durch seine Abmessungen, mit einer Breite von 2300 mm und einer maximalen Höhe von 3040 mm bei allen Modellen.

Die Version Ecomode ist außerdem mit einem Hydrostatikantrieb mit zwei elektronisch gesteuerten Hydrostatikmotoren ausgestattet, wodurch es ermöglicht wird, auf der Straße bei nur 1800 Umdrehungen eine Geschwindigkeit von 40 km/h zu erreichen und so eine Kraftstoffersparnis von 20 % zu gewährleisten.

Dank der Ausstattung mit in der Kabine einstellbaren vorderen und hinteren hydropneumatischen Aufhängungen, die den höchsten Komfort gewährleisten, sowie Systemen für die Antriebssteuerung und gegen das Rutschen kann die Version Ecomode auf der Straße in völliger Sicherheit gefahren werden.

FARESIN INDUSTRIES: Die Zukunft hat begonnen

Die vollständige Kontrolle wird auch durch den Vierradantrieb und die drei Lenkarten gewährleistet, die bei der Version Ecomode serienmäßig vorhanden sind.

Wie bei den größeren Modellen wird bei den Systemen Ecomix und Ecomode dank dem Bordcomputer, der die Motordrehzahl steuert, auch beim Mischen und bei der Futterentnahme aus den Silos eine Kraftstoffersparnis ermöglicht.

Auch die Performance des Ladesystems muss hervorgehoben werden, bei dem dank der Verwendung eines Hydrostatikmotors mit hoher Leistung und einer Fräsenbreite von 2000 mm und Ladekanalbreite von 800 mm die Abmessungen der größeren Serien beibehalten werden.

Anzeige

Außerdem sind durch den neuen Motor FPT 4 Final mit 170 PS und 4 Zylinder Turbo Intercooler Common Rail, der gegenüber den Motoren der vorherigen Generation eine Kraftstoffersparnis von 20 % ermöglicht, höchste Leistungen ewährleistet.

Die neue Reihe der Mini Leader

Eine weitere von Faresin Industries auf der Agritechnica 2015 vorgestellte große Neuheit im Hebebereich ist die neue Reihe der Teleskoplader mit Gelenkrahmen.

Dank einem Lenkradius von weniger als einem Meter und den außerordentlich geringen Abmessungen ermöglicht es die neue, aus 5 Modellen bestehende Baureihe, den Anforderungen beim Bewegen auch in engen Platzverhältnissen gerecht zu werden.

Groß ist auch die Auswahlmöglichkeit in Bezug auf das Zubehör, das Greifer, Gabeln und Zubehörteile wie Kehrmaschinen und Schneeturbinen umfasst.

FARESIN INDUSTRIES: Die Zukunft hat begonnen

Sponsoren