Filter
Zurück

Fliegls nachhaltige Fahrzeugtrends auf der IAA Transportation 2022

X-tra Long
Fliegl Europa
Gehe zu Fotos
X-tra Long

Bildquelle: Fliegl Fahrzeugbau GmbH

Auf der diesjährigen IAA Transportation präsentiert Fliegl Trailerkonzepte mit nachhaltigem Innovationscharakter. Die Anhänger und Auflieger sind allesamt auf Nachhaltigkeit getrimmt. Wirtschaftlichkeit, Nutzlastmaximierung, Stabilität, Langlebigkeit und der konkrete Kundennutzen zeichnen sie aus. Innovative Features sorgen für den besonderen Clou, denn wie Aristoteles schon zu sagen pflegte, ist „[d]as Ganze […] mehr als die Summe seiner Einzelteile.“
Neu überarbeitete und bis ins Detail durchdachte Trailer präsentiert Fliegl auf seinen Messeständen in Halle 27/C29 und auf dem Freigelände K42.

MegaRunner X-tra Long Efficiency – das Raumwunder

Anzeige

Mehr Fracht für mehr Profit - durch zusätzliche 8 cm mehr Platz im Vergleich zu einem "normalen" verlängerten Auflieger, bietet der Fliegl X-tra Long Efficiency nochmal mehr Platz für eine weitere Europalette. Was ihn ausmacht, ist sein 1,48 m Plus an Ladelänge gegenüber Standard-Trailern. Er ist höchst effizient, im Einsatz wirtschaftlich und sparsam. Seine Innenlänge überzeugt mit ganzen 15,03 m für den sicheren Transport von Langmaterial unter Plane. Das heißt konkret der X-tra Long bietet

  • 3% mehr Stellplätze im Vergleich zum "normalen" X-tra Long

  • 9% mehr Stellplätze im Vergleich zur Standard Gardine

  • 9% mehr Volumen

  • 9% weniger CO2 Ausstoß

RoadRunner Coil Greenlight – der LaSi Allrounder

Gebaut als Coilsattel und ausgestattet mit allerlei Ladungssicherungsoptionen präsentiert der RoadRunner Fliegls vielfältiges Ladungssicherheitsprogramm, inklusive neuer Transportsysteme, die auf der IAA erstmals gezeigt werden. Durch die optimierte Rahmenkonstruktion kommt der Trailer auf ein Eigengewicht von ca. 6000 Kilogramm (ohne zusätzlich eingebaute Transport-systeme) und eine stolze Nutzlast von über 28 Tonnen. Die 7040mm lange Coilmulde fasst Coil im Durchmesser von 900 bis 2100 mm. Für die Befestigung von Stahlrollen sind drei Paar Coilstützen und neun Paar verstärkte Zurrösen im Bereich der Coilmulde vorhanden. Selbstverständlich besitzt der RoadRunner neben vielen weiteren LaSi-Ausstattungen das Ladungssicherungszertifikat nach EN 12642 XL und DC 9.5.

RoadRunner Coil Greenlight – der LaSi Allrounder

Gebaut als Coilsattel und ausgestattet mit allerlei Ladungssicherungsoptionen präsentiert der RoadRunner Fliegls vielfältiges Ladungssicherheitsprogramm, inklusive neuer Transportsysteme, die auf der IAA erstmals gezeigt werden. Durch die optimierte Rahmenkonstruktion kommt der Trailer auf ein Eigengewicht von ca. 6000 Kilogramm (ohne zusätzlich eingebaute Transport-systeme) und eine stolze Nutzlast von über 28 Tonnen. Die 7040mm lange Coilmulde fasst Coil im Durchmesser von 900 bis 2100 mm. Für die Befestigung von Stahlrollen sind drei Paar Coilstützen und neun Paar verstärkte Zurrösen im Bereich der Coilmulde vorhanden. Selbstverständlich besitzt der RoadRunner neben vielen weiteren LaSi-Ausstattungen das Ladungssicherungszertifikat nach EN 12642 XL und DC 9.5.

Containerchassis Vario V3 – the New generation

Fliegls neues Vario Chassis wird allen Anforderungen der Containerlogistik gerecht, verfügt über eine optimale Sattellast und punktet mit maximaler Variabilität und Flexibilität. Das derzeitige Leergewicht der Fahrzeuge aus dieser neuen Baureihe liegt bei 4700 kg. Spediteure und Fahrer können sich also sicher sein, immer über eine Gewichtsreserve zu verfügen und die verplombten Container mitführen zu dürfen. Vor allem beim Transport von Vollcontainern im Bereich des kombinierten Verkehrs ist das neue Containerchassis zuhause. Es verfügt über einen Front-, Mittel- und auch einen feuerverzinkten Heckausschub für den Transport verschiedener Container von 20 bis 45 Fuß.

Besonders ist, dass seine Rahmenhalshöhe der Höhe der Containerverriegelungen entspricht. Der Fahrzeugrahmen ist also so niedrig wie der Tunnel des Containers hoch ist. Somit kann das V3 mit niedrigerer Aufsattelhöhe gefahren werden, hält problemlos der Höhenbegrenzung stand und kann somit auch ohne Weiteres für grenzüberschreitende Fuhren und den Schweiz-Verkehr eingesetzt werden.

Vario Chassis V3<br>BILDQUELLE: Fliegl Fahrzeugbau GmbH

Single Sattel, TWP 180 und ZWP 180 – die Helden im Wechselverkehr

Erstmals präsentiert Fliegl seinen Single Sattel als Alternative zu Anhängern für den WAB-Transport auf einer Messe.

Schmale Straßen, enge Hinterhöfe – ein üblicher Wechselbrückenzug kommt hier schnell an seine Grenzen. Auch für den kurzen Shuttle-Verkehr zwischen zwei Lagern reicht ein kleineres Fahrzeug oft aus. Mit dem kompakten einachsigen Single Sattel geht Fliegl einmal mehr auf spezielle Kundenwünsche ein und ermöglicht den universellen Einsatz Ihrer Sattelzugmaschine. Der Fliegl SES Single schlägt durch seine spezielle Konstruktion mehrere Fliegen mit einer Klappe. Kurz, wendig und gut rangierbar - so erreicht der Sattel schwer unzugängliche Ziele im Nah-, Stadt- und Shuttleverkehr. Er ermöglicht den flexiblen Einsatz Ihrer Sattelzugmaschine und transportiert neben herkömmlichen Aufliegern auch Wechselbehälter von 7,45 m und 7,82 m Länge oder auch 20"-Container. Der kurze Trailer rollt auf einer Achse mit 9 t Achslast – genug für die meist leichten Wechselbrücken.

Zudem baut Fliegl alle gängigen Wechselanhänger und fertigt ein Dutzend unterschiedlicher Fahrzeugtypen: Mit Drehschemel, als Tandem oder Tridem und in tiefgekuppelter Jumbo-Ausführung. Fliegl ist der einzige Hersteller, der seine Tandem-Wechselbrückenanhänger optional mit einem längenverstellbaren Zugholm anbietet. Das bietet Ihnen viele Vorteile, wirtschaftlicher und bedientechnischer Art.

Um ein besonders schmales Fahrzeug zu konstruieren, hat Fliegl bei seinem Zentralachs-anhänger den Seitenanfahrschutz so weit wie möglich bzw. zulässig nach innen gesetzt.

Single Sattel<br>BILDQUELLE: Fliegl Fahrzeugbau GmbH

Zum Schutz des Rahmens wurde am Heck ein Blech befestigt, über das die Wechselpritsche barrierefrei auf den Anhänger gleiten kann. Zusätzlich ist ein Schwenkgalgen als Kabelführungs-auflage am Zugholm zu haben.

Beim Drehschemelanhänger ZWP V-Stream schafft Fliegl einen signifikanten Mehrwert an Nutzlast mit der V-förmigen Rahmenkonstruktion seines Zweiachs-Wechselbrückenanhängers.

In der Basisversion erreicht der Anhänger ein Leergewicht von nur ca. 2 Tonnen. Die Längsträger des aerodynamisch anmutenden Chassis verlaufen nämlich nicht parallel, sondern nähern sich einander an. Das optimiert die Fahrzeugstabilität erheblich, da Kräfte direkt auf den Drehkranz übertragen werden. Optional sind Halterungen für Mitnahmestapler erhältlich. Hier sticht der V-förmige Rahmenkonstruktion der Fahrzeuge besonders hervor: Dadurch punktet der Fliegl V-Stream mit besonders hoher Nutzlast.

Fliegl Revolution – der Sattelkipper mit sagenhaftem Leergewicht von unter 4 t

Weniger CO2, mehr Nutzlast, mehr Gewinn. Ab dem 1. Einsatztag. Der Fliegl Revolution-Kipper garantiert höchste Nutzlast, mehr Gewinn und weniger CO2-Ausstoß. Die konisch geformte Mulde aus hochfestem Aluminium ist optimal auf das Curved-Chassis abgestimmt. Diese Kombination ermöglicht eine hohe Stabilität und bedeutet gleichzeitig eine hervorragende Gewichtsbilanz. Den Revolution gibt es erstmals trotz umfangreicher Ausstattungsoptionen und einem Volumen von 25 m³ schon ab einem Leergewicht von unter 4 Tonnen! Damit zählt der Sattelkipper zu den absoluten Leichtgewichten in diesem Segment. Dies ist bereits bekannt die Konstruktion der Light-Mulden bewährt und erfolgreich im Serienbau integriert.

Der Fliegl Revolution ist goldrichtig für den Transport von Füllstoffen, Schüttgütern und sonstigen Zuschlagstoffen. Mit diesem 25 m3 Aluminium-Sattelkipper holen Unternehmer das Maximum aus Ihrem Transportgeschäft heraus: Mehr Gewinn und wesentlich weniger CO2-Ausstoß. Der Umwelt zuliebe. Der Fliegl Revolution spart bares Geld und revolutioniert in Sachen Nutzlast. Zurückzuführen ist dies auf das absolut niedrigste Leergewicht eines Sattelkippers in der Branche. Nur 3.940 kg bringt der Trailer auf die Waage.

SDS 390 X-tra Long – Der Schubboden mit dem größten Ladevolumen

TCO – diese drei Buchstaben beeinflussen maßgeblich die Kaufentscheidung für einen neuen Auflieger. Wenn sich pro Fahrt 11 m3 mehr Ladegut transportieren lassen, fällt die Entscheidung leicht. Der neue Schubbodenauflieger SDS 390 X-tra Long von Fliegl bietet satte 101 m3 Lade-volumen. Gegenüber den herkömmlichen 90 m3 -Schubbodenaufliegern bedeutet das ein Plus von rund zwölf Prozent. Das zahlt sich ab der ersten Fahrt aus. Seine Nutzlast von über 27 t unterstreicht das zusätzlich.

Schubbodenauflieger von Fliegl eignen sich für den Transport fast aller Schüttgüter: ob in der Landwirtschaft für den Transport von Rüben, Getreide oder Kartoffeln, im Brennstoffhandel werden Hackschnitzel und Pellets transportiert, Entsorger befördern Klär-schlamm oder Glas. Doch auch Palettenware lässt sich laden, so sind die Schubbodentrailer noch vielseitiger einsetzbar. Fliegls Schubboden überzeugt durch hohe Qualitätsstandards bei Stabilität und Praxistauglichkeit. Die Mulde verfügt über durchgeschweißte Seitenwandprofile von 600 Millimetern Breite, gefertigt aus belastbarem, abriebfestem Aluminium. Da die Innenwände besonders glatt sind, lässt sich die Fracht rückstandsfrei entladen. Der Schubboden besteht aus 8 mm starken Profilen in geriffelter Ausführung. Der Clou: Verschraubt sind die Alu-Profile mittig im Trailer; ist nach einigen Jahren der untere Teil stärker abgenutzt als der obere, lassen sich die Profile einfach um 180 Grad drehen – und so noch einige Jahre weiter nutzen.

Die zweiflügelige Rückwandtür ist aus Alu-Profilen gefertigt - für optimale Widerstandsfähigkeit und eine hohe Lebensdauer. Sie ist rundum mit einem Spezial-U-Profil eingefasst, wird über eine mechanische Sicherheitsverriegelung geschlossen und mit Verschlüssen aus Edelstahl verriegelt. Besonders praktisch und sicher: Das Stehpodest des Fliegl Schubbodenaufliegers verfügt serienmäßig über einen beidseitigen Leiteraufstieg zum Öffnen und Schließen der Dachrollplane. Standard sind außerdem die seitliche Zurrösenvorbereitung und die Halterungen für einen Auslaufkorntrichter am Heck.

Fliegl Trailer auf der IAA Transportation in Hannover: Halle 27/C37 und Freigelände K42.

 

Quelle: Fliegl Fahrzeugbau GmbH