Filter
Zurück

GaLaBau 2014: Grüne Leitmesse setzt neue Bestmarken

Vom 17.–20. September 2014 stehen im Messezentrum Nürnberg wieder alle Zeichen auf Grün. Dann öffnet die GaLaBau zum 21. Mal ihre Tore. In erstmals 13 Messehallen zeigen 1.321 (2012: 1.155) Unternehmen, davon 307 international (2012: 253), vier Tage lang das komplette Angebot für das Planen, Bauen und Pflegen von Gärten, Parks und Grünanlagen. Über 62.000 Landschaftsgärtner, -architekten und Auftraggeber aus Städten und Gemeinden werden erwartet, um sich über die neuesten Baustoffe, Pflanzen und Maschinen zu informieren. Parallel finden die beiden Fachteile PLAYGROUND sowie Deutsche Golfplatztage statt. Mit dem neuen GaLaBau Praxisforum „Planung und Wissen kompakt“, diversen Sonderschauen, Fachtagungen, Preisverleihungen und Wettbewerben ist die GaLaBau Europas wichtigster Treffpunkt der grünen Branche. Ideeller Träger und Gründungsvater der GaLaBau ist der Bundesverband für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL).

Grün ist weiter auf der Überholspur. „Gut 89 Prozent der deutschen GaLaBau-Unternehmen beurteilen ihre Geschäftslage gegenüber dem Vorjahr als besser oder gleich gut: Das ist ein Spitzenergebnis“, erklärt BGL-Präsident August Forster. Diese erfreuliche Entwicklung hat vor allem zwei Gründe: Der Winter 2013/2014 war ungewöhnlich mild und die Nachfragesituation ist gleichbleibend hoch. Immer mehr Menschen sehnen sich nach einem grünen Umfeld in ihrer direkten Umgebung: Denn Grün schafft Lebensqualität – ob im privaten Garten oder in öffentlichen und gewerblichen Parkanlagen. „Dieses stetig wachsende Bedürfnis nach mehr lebendigem Grün lässt die Nachfrage nach Dienstleistungen in diesem Bereich weiterhin steigen“, prognostiziert Forster. 2013 betrug der Gesamtumsatz der grünen Branche in Deutschland insgesamt 6,33 Milliarden Euro, erwirtschaftetet von 103.551 Beschäftigten in 16.522 Fachbetrieben. In Europa ist die Zahl der Betriebe in den vergangenen Jahren um 20 Prozent auf heute fast 90.000 Unternehmen gestiegen. Die Zahl der Beschäftigten wuchs um 20 Prozent auf über 390.000 Mitarbeiter, der Gesamtumsatz auf über 30 Mrd. Euro. Diese positive Marktsituation spiegelt sich auf der Messe GaLaBau wider.

Internationales Messegeschehen in erstmals 13 Hallen

„Jeder aus der grünen Branche sollte auf der GaLaBau dabei sein. Sie bietet nicht nur einen riesigen Ideenpool für Landschaftsgärtner, sondern ist auch die ideale Plattform für Geschäftsabschlüsse. Entsprechend groß ist die Nachfrage von Herstellerseite. Dieses Mal haben wir gut 14 Prozent mehr Aussteller, worauf wir sehr stolz sind. In allen Segmenten verzeichnen wir Zuwächse. Aus diesem Grund bespielt die GaLaBau erstmals unsere nagelneue Messehalle 3A“, freut sich Stefan Dittrich, Veranstaltungsleiter bei der NürnbergMesse.

„Unsere verstärkte Akquise und Aktivitäten im Ausland sind von Erfolg gekrönt. Wir begrüßen 307 (2012: 253) internationale Aussteller auf der GaLaBau 2014 – das ist Rekord“, so Dittrich weiter. Die Aussteller kommen aus 35 Ländern, allen voran Italien (52), Niederlande (50), Österreich (32), Tschechische Republik (26), Belgien (16), Frankreich (14), Russische Föderation (13), Schweiz (13) und Großbritannien (12). Optimal ergänzt wird das umfangreiche Messeangebot durch ein vielfältiges und attraktives Rahmenprogramm.

Zahlreiche Premieren auf der GaLaBau

Besucher dürfen sich auf den tschechischen Pavillon (Halle 6 / 6-239), auf dem schwerpunktmäßig Maschinen gezeigt werden, freuen. Außerdem werden sich an zwei neuen Gemeinschaftsständen Unternehmen aus Südtirol/Italien (Halle 1 / 1-127) und der Russischen Föderation (Halle 3 / 3-527) präsentieren.

Erstmals auf der GaLaBau gibt es in Halle 3 einen Gemeinschaftsstand für junge innovative Unternehmen aus Deutschland, gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Auf gut
400 Quadratmetern zeigen 17 GaLaBau-Neulinge produkt- und verfahrenstechnische Neuentwicklungen. Die neue Sonderschau „Individueller Traumgarten“ in Halle 3A stellt hochwertige Gartenausstattung in den Fokus.

In Halle 1 feiert das GaLaBau Praxisforum „Planung und Wissen kompakt“ Premiere. Es richtet sich mit seinen Vorträgen vor allem an Landschaftsarchitekten, Planer und Kommunen. Am ersten Messetag, 17. September, stehen fachgerechte Planung und Bau von befestigten Außenflächen im Fokus, am zweiten hören Besucher des Praxisforums Beiträge rund um das Thema Spielplatz sowie Ausstellervorträge. Am Messefreitag, 19. September, widmet sich das Praxisforum dann nachhaltigen Planungsansätzen.

Fachteil PLAYGROUND: Informationen rund um den Spielplatz

Eine feste Größe auf der GaLaBau-Messe ist der Fachteil PLAYGROUND in Halle 1. Dort präsentieren Hersteller von Spielplatzgeräten und Freizeitanlagen ihre Neuheiten. Auch wird es wieder eine Sonderschau geben, organisiert vom Bundesverband der Spielplatzgeräte- und Freizeitanlagen-Hersteller (BSFH). In diesem Jahr lautet das Thema „Bewegungsareale U3 – Krabbler ganz groß“. Interessierte erhalten Antworten auf die Frage, wie Spielplätze für Kinder unter drei Jahren gestaltet sein müssen. Neu: Die Vorträge des BSFH zu den Themenschwerpunkten Kleinkinderspielplätze, Schulhofgestaltung, Bewegungsparcours und Spielplatzsicherheit werden in das GaLaBau Praxisforum „Planung und Wissen kompakt“ integriert, und zwar am Vormittag des Messe-Donnerstags, 18. September.

4. Deutsche Golfplatztage: Den Golfsport lebendig machen

Eingebettet in den Messehallen der GaLaBau finden Greenkeeper, Manager und Betreiber von Golfanlagen nicht nur Maschinen und Geräte zur Rasenpflege, sondern auch Saatgut, Substrate und innovative Bewässerungssysteme. Rund 150 Aussteller machen diesen Fachteil zur wichtigsten Veranstaltung auf ihrem Gebiet im deutschsprachigen Raum. Herzstück der Deutschen Golfplatztage ist der mit 20 Unternehmen ausgebuchte „Meeting Point“ in Halle 4A. Hier präsentieren sich kleine und mittelständische Unternehmen und Neueinsteiger, die sich auf den Bereich Bau, Pflege und Management von Golfanlagen spezialisiert haben. Vertreten sind darüber hinaus deutsche Golfverbände, die diese Veranstaltung unterstützen.

Neu: Die Golferlebnis-Welt mit Putting Green und Abschlagkäfig bietet Golf zum Anfassen. Am 18. und 19. September findet parallel zur Messe der Golfkongress im NCC Ost statt. Er wird über 200 Manager und Betreiber von Golfanlagen nach Nürnberg bringen. Neben der fachlichen Information steht das Networking zwischen den Teilnehmern im Fokus.

Sonderschau „Baumpflege und Baumklettern“

Bereits zum dritten Mal widmet sich die Sonderschau in Halle 3A ganz den Bedürfnissen des Baumes. Zweimal täglich, um 10.00 und 14.00 Uhr, geben Branchenexperten aus verschiedenen Unternehmen in kurzen Fachvorträgen Tipps und Anregungen, präsentieren Produktneuheiten und stehen für Nachfragen zur Verfügung.

BGL organisiert attraktives Rahmenprogramm

Der ideelle Träger der GaLaBau, der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL), organisiert ein vielfältiges Rahmenprogramm für Landschaftsgärtner.

Die Titel der BGL-Fachtagungen lauten:
•    „Ein Rasen entsteht: Von der Aussaat bis zur Abnahme“ (18. September)
•    „Holz für den Außenbereich“ (19. September)
•    „ZTV-Wegebau in der Praxis“ (19. September)

Verleihung des ELCA-Trendpreises 2014 „Bauen mit Grün“

Im Rahmen des GaLaBau Welcome am Mittwoch, 17. September 2014, um 10.00 Uhr im NCC Mitte, Saal Brüssel, wird der ELCA-Trendpreis „Bauen mit Grün“ an ein besonders herausragendes GaLaBau-Projekt in Europa verliehen. Gemeinsam wollen die ELCA (European Landscape Contractors Association) und der BGL mit der Verleihung dieser Auszeichnung die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Bauherren, Landschaftsarchitekten und Landschaftsgärtnern fördern.

Landschaftsgärtner-Cup in Halle 2

Besonders beliebt bei Messebesuchern ist der Landschaftsgärtner-Cup, der in Halle 2 am zweiten und dritten Messetag, 18. und 19. September 2014, ausgetragen wird. Bei diesem bundesweiten Berufswettbewerb treten die besten Nachwuchs-Landschaftsgärtner an, um ihr fachliches Können unter Beweis zu stellen. Das auf der GaLaBau ermittelte deutsche Meisterteam nimmt an der Weltmeisterschaft „WorldSkills 2015“ in São Paulo, Brasilien, teil.

Konstante Größe: GaLaBau-Innovationsmedaille

Bereits seit 1986 wird sie als Qualitätssiegel der grünen Branche im Rahmen der GaLaBau verliehen: die Innovationsmedaille. Produkte und Verfahren für den Bau und die Pflege landschaftsgärtnerischer Anlagen werden am Donnerstag, 18. September 2014, mit dieser Medaille ausgezeichnet.

Nachwuchs im Fokus: GALABAU-CAMP in Halle 3

Beim neuen GALABAU-CAMP in Halle 3 steht der Nachwuchs-GaLaBauer im Vordergrund. Unter dem Motto „Gemeinsam. Wachsen“ dient das Camp als Netzwerkplattform für junge Landschaftsgärtner und neu gegründete Unternehmen und ermöglicht den Austausch über Perspektiven des grünen Berufs. So werden komprimierte Workshops zu Highlights und Trends im GaLaBau informieren. Spezielle Messetouren für junge Landschaftsgärtner runden das Info-Angebot ab.

Weitere Informationen zur Messe unter:
www.galabau-messe.com
www.galabau-messe.com/playground
www.galabau-messe.com/golf

Sponsoren