Filter
Zurück

„Großer Bahnhof“ für Mammoet: Terex Cranes übergibt Explorer 5500 All-Terrain-Kran

„Wenn ein langjähriger und guter Kunde wie Mammoet unser Werk in Zweibrücken besucht, wird er natürlich angemessen empfangen“, betont Terex Key Account Manager Uwe Schlicher, der die Gäste gemeinsam mit seinen Kollegen Carsten von der Geest, Vizepräsident Sales EMEAR, Thorsten Quadflieg, Werksleiter Wallerscheid, Pierre Rappin, Director Quality Zweibrücken und Sales Manager Torsten Hanke empfing. Anlass des Besuchs war die Übergabe eines neuen Terex® Explorer 5500 All-Terrain-Krans, den Mammoet zunächst in seiner deutschen Niederlassung Ludwigshafen einsetzen wird und später in Leuna. Deshalb waren auch Mammoet Mitarbeiter beider Standorte zur Kranübergabe nach Zweibrücken gereist.

Da Mammoet Deutschland vornehmlich in Raffinerien und in der chemischen Industrie tätig ist, hatte der Krandienstleister gute Gründe, sich für den Explorer 5500 Kran zu entscheiden: „Wir haben den Explorer 5500 mit 60-Meter-Ausleger und Spitze geordert. Das ist beispielsweise indirekt bei Einsätzen auf dem BASF-Werksgelände wichtig, da wir hier auf beengtem Raum häufig hoch und über Störkanten und weit heben müssen“, erklärt Steffen Marx, Niederlassungsleiter in Ludwigshafen. Außerdem verfügt der Kran über das optionale Raffinerie-Kit mit elektrischem Motor-Notstop, Schnellverschlussklappe in der Luftansaugleitung des Motors und Notfallmotorabschaltung.

„Aber auch das Ein-Motoren-Konzept hat uns überzeugt. Es ist der erste derartige Kran dieser Kranklasse in unserem Fuhrpark. Es spart Gewicht, Kraftstoff und Wartungskosten. Das macht sich für uns vor allem bei Langzeiteinsätzen buchstäblich bezahlt“, ergänzt Hans-Werner Springstein, Leiter Kraneinsatz in Leuna. Als weiteren Vorteil des Krans betrachtet Mammoet unter anderem den Achslast-Indikator, der die Achslasten gut einsehbar macht – ein Aspekt, der wegen der immer strengeren Kontrollen zunehmend wichtig ist. Außerdem legt das Unternehmen ebenso wie Terex Cranes viel Wert auf Sicherheit. Und auch hier kann der Explorer 5500 Kran punkten: „Mit automatischer Gegengewichtserkennung und vielen Zugangspunkten im Bodenbereich beispielsweise zum Diesel- oder AdBlue-Tank werden Arbeiten in der Höhe konstruktiv vermieden“, nenntCarsten von der Geest zwei wichtige Sicherheitsmerkmale.

Zum Abschluss der Übergabe gab es dann noch ein besonderes Highlight für die Mammoet-Mitarbeiter: Bei einer Führung durch das Werk Wallerscheid gewährte Terex seinen Gästen einen Blick hinter die Kulissen der Kranfertigung. Hiervon zeigte sich vor allem Steffen Marx beeindruckt, der erst seit wenigen Monaten bei Mammoet an Bord ist und sich daher besonders freute, die Terex-Produktion zu besichtigen. „Auch dieses Angebot gehört bei uns zur Kontaktpflege – Kunden sind uns stets willkommen und wir zeigen ihnen natürlich gerne, wie und wo ihre Terex-Krane hergestellt werden“, betont Thorsten Quadflieg.

Von links nach rechts: Kranfahrer Jochen Becker aus Ludwigshafen; Werkstattleiter Mirko Hartkopf und Kranfahrer Gabor Lerner aus Leuna; Pierre Rappin, Director Quality Zweibrücken; Thorsten Quadflieg, Werksleiter Wallerscheid; Niederlassungsleiter Steffen Marx, Ludwigshafen; Terex Cranes Sales Manager Torsten Hanke; Hans-Werner Springstein, Leiter Kraneinsatz, Leuna; Carsten von der Geest, VP Sales EMEAR und Terex Cranes Key Account Manager Uwe Schlicher.