Filter
Zurück
Grün, grüner, GaLaBau 2016: Fachmesse auf Europa-Kurs Gehe zu Fotos
Grün, grüner, GaLaBau 2016: Fachmesse auf Europa-Kurs

Grün, grüner, GaLaBau 2016: Fachmesse auf Europa-Kurs

• Erfreulich: Mehr Internationalität und Fläche

• Neu: Garten[T]Räume in Halle 3 A zeigen hochwertige Freiraumgestaltung

• Premiere: Landschaftsgärtner-Cup zieht in den Messepark

Vom 14. bis 17. September 2016 wird im Messezentrum Nürnberg wieder der grüne Teppich ausgerollt. Dann öffnet die GaLaBau bereits zum 22. Mal ihre Tore. In insgesamt 13 Messehallen zeigen 1.320 internationale Unternehmen (2014: 1.321) vier Tage lang das komplette Angebot für das Planen, Bauen und Pflegen von Gärten, Parks und Grünanlagen. Ein Highlight 2016: Die mehrere Tausend Quadratmeter große Fläche Garten[T]Räume in Halle 3A, auf der frische Impulse aus dem Bereich der exklusiven Freiraumgestaltung präsentiert werden. Das bunte Rahmenprogramm mit weiteren Sonderflächen, mehreren Foren, Preisverleihungen und Wettbewerben macht die GaLaBau zu Europas wichtigstem Treffpunkt der grünen Branche. Ideeller Träger der GaLaBau ist der Bundesverband für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL). Über 67.000 Landschaftsgärtner, -architekten und Auftraggeber aus Städten und Kommunen werden erwartet.

Stefan Dittrich, Abteilungsleiter GaLaBau, freut sich insbesondere über den Zuwachs der Ausstellungsfläche auf etwa 63.000 m˛ (2014 61.400 m˛) und die gestiegene Internationalität: „Der Anstieg bei den internationalen Ausstellern beläuft sich auf fast 10 %. Wir begrüßen diesmal 337 (2014: 307) Aussteller aus dem Ausland – eine tolle Entwicklung, die zeigt, dass unsere verstärkte Akquise und Aktivitäten außerhalb Deutschlands von Erfolg gekrönt sind. Insgesamt beträgt der internationale Anteil der Unternehmen damit fast 26 % und liegt deutlich über dem Wert von 2014 (23 %). Die Aussteller kommen aus 37 Ländern, nach Deutschland allen voran Niederlande (58), Italien (58), Österreich (35), Frankreich (28), Belgien (18), Großbritannien (12), Polen (12) und Schweiz (11).

Die Ausstellerzahlen aus Frankreich geben laut Dittrich besonderen Anlass zur Freude. „2016 begrüßen wir aus unserem Nachbarland doppelt so viele Unternehmen – nämlich 28 – wie 2014. Die Fläche ist dabei auf fast 1.500 m˛ gestiegen, was einem Zuwachs von knapp 40 % entspricht. Einfach toll“, ergänzt er. Die über 67.000 Besucher erwarten außerdem Gemeinschaftsstände aus Italien (Südtirol) und China.

Auf Besucherseite geht es ebenfalls international zu: Hier haben sich unter anderem Delegationen aus Italien, Niederlande, Bulgarien, Singapur und erstmals aus Österreich, Tschechien, Luxemburg, Großbritannien, Skandinavien und China angekündigt.

ELCA bestätigt positive Entwicklungen im europäischen

GaLaBau-Markt Die Messe ist Spiegel der Branche – das gilt auch für den GaLaBau. Der Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau in Europa befindet sich seit Jahren auf einem soliden Wachstumskurs. So ist aufgrund des Trends zum Bauen mit Grün sowohl die Zahl der Betriebe als auch die Zahl der Mitarbeiter stetig gestiegen. Dies ergab die letzte Strukturuntersuchung der European Landscape Contractors Association (ELCA) unter den 23 Mitgliedsverbänden.

Demnach ist die Zahl der GaLaBau-Unternehmen in Europa in den letzten zwei Jahren auf knapp 90.000 gestiegen. Dies ist eine Steigerung um fast 23 %. Die mit Abstand meisten Unternehmen im Garten- und Landschaftsbau gibt es in Frankreich (28.000), Deutschland (16.779) und Großbritannien (16.000). Auch die Zahl der Beschäftigten wuchs um fast 20 % auf mittlerweile über 395.000. Das wachsende Bedürfnis nach mehr lebendigem Grün hat auch positive Auswirkungen auf die Umsatzentwicklung der grünen Branche. Sie verzeichnet aktuell einen Gesamtumsatz von über 30 Mrd. Euro – Tendenz steigend.

Deutsche GaLaBau-Branche ist weiterhin höchst zufrieden

Der deutsche Markt entwickelt sich ebenfalls hervorragend. Laut einer Konjunkturumfrage des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) bewerten die Betriebe des Garten- und Landschaftsbaus ihre aktuelle Geschäftslage als positiv. „Das wirtschaftliche Umfeld für den Garten- und Landschaftsbau ist nach wie vor ausgezeichnet und die Branche blickt optimistisch in die Zukunft“, kommentiert BGL-Präsident August Forster die Ergebnisse der Befragung unter den knapp 3.700 Mitgliedsbetrieben. „Schon seit Jahren zeigt sich die Geschäftslage durchgängig auf annähernd gleich hohem Niveau. Dies hat zur Folge, dass 98,5 % der Betriebe auch für das laufende Jahr mit einer positiven Konjunktur rechnen“, fügt Forster an.

Der Gesamtumsatz der grünen Branche stieg in 2015 auf rund 7,14 Mrd. Euro. Diesen Meilenstein setzten 16.779 Fachbetriebe mit ihren insgesamt 112.267 Beschäftigten mit dem Planen, Bauen, Entwickeln und Pflegen von Grün- und Freianlagen aller Art im privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich.

GaLaBau 2016 wartet mit zahllosen Highlights auf

Neben der umfassenden Produktschau ist ein Höhepunkt auf der GaLaBau 2016 das neue mehrere Tausend Quadratmeter große Areal Garten[T]Räume. „Integriert in den Stand des BGL präsentiert sich der Berufsstand der Landschaftsgärtner mit einem großen Spektrum seiner Leistungen. Besucher erleben auf dieser Fläche zudem das Leben im Außenraum in seiner Gänze – vom urbanen Erscheinungsbild über halböffentliche und gewerbliche Begrünungsansätze bis hin zum Hausgarten ist alles dabei“, erklären Stefan Dittrich und Karl Esser, Geschäftsführer BGL. Auch ein gastronomischer Bereich ist in die Fläche integriert.

Verschiedene Foren bieten Wissenspool für Fachbesucher

Ebenfalls auf dem BGL-Messestand wird es erstmals das GaLaBau Experten- Forum geben. Konzipiert als zentraler Austragungsort löst es die Fachtagungen, die noch 2014 im NürnbergConvention Center Ost stattgefunden haben, ab. An allen Messetagen finden pro Stunde zwei 15-minütige Impulsvorträge aus den Bereichen Hausgarten, öffentliches Grün, Regeln und Normen sowie Betriebswirtschaft im GaLaBau statt. Die Kurzvorträge skizzieren einzelne Themenbereiche und wollen so Interesse wecken. Neben den Kurzvorträgen werden alle Preise und Auszeichnungen auf dem GaLaBau Experten-Forum verliehen.

Natürlich darf auch das 2014 eingeführte und zusammen mit der Redaktion Garten + Landschaft organisierte GaLaBau Praxisforum nicht fehlen. Für 2016 wurde es inhaltlich ausgebaut und auf alle vier Messetage ausgeweitet. Fachplaner aus Kommunen, Landschaftsarchitekten und GaLaBauer, die auf der Suche nach praxisrelevanten Informationen, neuen Impulsen und Best-Practice- Beispielen für ihre tägliche Arbeit im Büro und auf der Baustelle sind, dürfen sich auf zahlreiche Kurzvorträge und Fachdiskussionen freuen.

Sonderschau „Bewegung im Park“ informiert Kommunalvertreter

Halle 1 ist einmal mehr Heimat der Spielplatzgeräte- und Freizeitanlagen- Hersteller. 152 Aussteller zeigen nicht nur Produktneuheiten. Auch eine Sonderschau gibt es wieder, die der Bundesverband der Spielplatzgeräte- und Freizeitanlagen-Hersteller (BSFH) zusammen mit dem Fachmagazin Playground@Landscape auf seinem Stand organisiert. 2016 lautet das Thema „Bewegung im Park“. Zusammen mit den begleitenden Fachvorträgen auf dem BSFH-Forum am zweiten Messetag werden hier von Vertretern aus Städten und Gemeinden Anregungen zur Gestaltung von Bewegungsräumen im Park gegeben. Das BSFH-Forum ist in das GaLaBau Praxisforum integriert.

Alles für Golfplatzmanager und Greenkeeper

Eingebettet in den Messehallen der GaLaBau finden Greenkeeper, Manager und Betreiber von Golfanlagen nicht nur Maschinen und Geräte zur Rasenpflege, sondern auch Saatgut, Substrate und innovative Bewässerungssysteme. Herzstück und zentrale Anlaufstelle ist einmal mehr der 20 Aussteller umfassende „Meeting Point Golf“ in Halle 4A. Hier präsentieren sich kleine und mittelständische Unternehmen sowie Neueinsteiger, die sich auf den Bereich Bau, Pflege und Management von Golfanlagen spezialisiert haben. Darüber hinaus sind alle deutschen Golfverbände vertreten, die diese Veranstaltung unterstützen. Am 15. und 16. September findet parallel zur Messe der Golfkongress im NCC Ost statt. Er wird zahlreiche Manager und Betreiber von Golfanlagen nach Nürnberg bringen.

Zum vierten Mal dabei: Baumpflege LIVE in Halle 3A

Um Bäume gesund zu halten, ist eine fachgerechte und gründliche Pflege unumgänglich. Professionelle Baumkletterer sowie Interessierte an dieser Thematik werden auf der GaLaBau ebenfalls bedacht. Die Fläche Baumpflege LIVE, organisiert von der NürnbergMesse zusammen mit freeworker und Haymarket, fällt 2016 größer aus und widmet sich ganz den Bedürfnissen des Baumes. Hier geben Branchenexperten aus verschiedenen Unternehmen in ihren Fachvorträgen Tipps und Anregungen, präsentieren Produktneuheiten und stehen für Nachfragen zur Verfügung. Darüber hinaus demonstriert die stark praxisbezogene Sonderschau an einem Spezialgerüst (Rigg), das als Ersatzbaum dient, altbewährte und neue Arbeitstechniken. Besucher haben die Möglichkeit, unter Anleitung selbst aktiv zu werden.

Aktionsfläche beim Silbersee: Auch für interessierte Bürger zugängig

Maschinenaussteller der GaLaBau nutzen neben dem Messestand die Aktionsfläche angrenzend an die Messehalle 12 und am Silbersee im Volkspark Dutzendteich, um dort ihren Kunden Pflege- und Bodenbearbeitungsmaschinen (Rasenmäher, Vertikutierer, HäckslerS) auf echtem Rasen und Boden live vorzuführen. Natürlich dürfen diese auch selbst ausprobieren und baggern, buddeln oder trimmen. Highlight für alle Nürnberger: Die Flächen bleiben während der Messelaufzeit öffentlich zugängig und eignen sich optimal für einen Samstagsausflug mit der Familie.

GaLaBau-Nachwuchs: Landschaftsgärtner-Cup jetzt Open Air

Ein fester Bestandteil des Messeereignisses GaLaBau ist nicht zuletzt der Landschaftsgärtner-Cup, der am 15. und 16. September auf 3.092 m˛ erstmals im Messepark stattfindet. Beim deutschlandweiten Berufswettbewerb treten unter einer imposanten Zeltkonstruktion die besten Landschaftsgärtner-Auszubildenden aller deutschen Bundesländer an, um ihr fachliches Können unter Beweis zu stellen. Sie alle wollen das „Deutsche Meisterteam" werden, das dann an der Weltmeisterschaft 2017 in Abu Dhabi teilnehmen darf. Zudem trifft sich der GaLaBau-Nachwuchs auch 2016 wieder beim GALABAU CAMP in Halle 3.

NürnbergMesse China: Neue grüne Fachmesse in Shanghai

Green goes China: Ab 2017 ist die NürnbergMesse China Veranstalter der Fachmesse Greenery & Landscaping Show in Shanghai. Die Veranstaltung existierte bereits seit 2003 unter anderem Namen und wird nun von der NürnbergMesse China zusammen mit dem Gründungsvater, dem Verband Shanghai Landscape Architecture and Gardening Trade Association (SLAGTA), weiterentwickelt. Die erste Ausgabe der Greenery & Landscaping Show findet vom 7. bis 9. Juni 2017 im Shanghai World Expo Center statt; der Turnus ist jährlich. Erwartet werden 200 Aussteller.

Sponsoren