Filter
Zurück

Hannover Messe: ContiTech präsentiert Technologie-Highlights für die Industrie

Continental
  • SafeTrap Gerüstklappe sorgt für Sicherheit auf der Baustelle

  • Flexodruckform mit Mikrostruktur ermöglicht kostengünstigen Druck von Leiterbahnen

  • Kraftstoffleitungen mit leitfähiger Innenschicht für Industriemaschinen

  • Schwer entflammbares Kunststoff-Motorlager macht Haushaltsmaschinen sicherer

Neue Technologien, neue Materialien, neue Produkte: ContiTech kommt mit einer Vielzahl von Neuheiten zur Hannover Messe 2015 und ist in diesem Jahr mit zwei Ständen vertreten. Auf dem Konzernstand in Halle 6, Stand F18 dreht sich alles um die Verfahrens- und Materialkompetenz des Kautschuk- und Kunststoff-Spezialisten und seiner Wertschöpfungspartner. In Halle 25, Stand B18, stehen im Rahmen der Leitmesse Motion, Drive & Automation Produkte wie Antriebsriemen, Schläuche, Schlauchleitungen und Luftfedersysteme im Mittelpunkt.

Die Highlights aus Halle 6

Highlights auf dem Stand in Halle 6, der unter dem Motto „Engineering Next Level“ steht, sind der Gerüstdurchstieg SafeTrap, gedruckte Elektronik (Printed Electronics), mit der sich elektrische Leiterbahnen kostengünstig drucken lassen, sowie ein Fahrzeugbauteil aus Kunststoff, das neue Leistungsklassen ermöglicht. Der Gerüstdurchstieg SafeTrap hat die Falltests bestanden und wird nun erstmalig von Entwicklungspartner ALTRAD plettac assco, einem der führenden deutschen Komplettanbieter von Fassaden-, Modul- und Fahrgerüstsystemen, eingesetzt. Der selbstschließende, flexible Gerüstdurchstieg bietet ein Höchstmaß an Sicherheit. Während herkömmliche Lösungen nur begrenzt flexibel sind, basiert SafeTrap auf einer Kombination aus einem Aluminiumprofil und einer vulkanisierten Gummischicht mit Gewebeverstärkung. Gerüstarbeiter können die Klappe beim Aufstieg mit dem Kopf aufdrücken. Auf diese Weise müssen sie Werkzeuge, Bau- oder andere Materialen nicht ablegen, um den Durchstieg zu öffnen. Danach schließt sich die Klappe von allein oder durch eine Fußbewegung. 

Printed Electronics gewinnt auch in der Industrie immer mehr Bedeutung. Der Begriff Printed Electronics steht unter anderem für elektronische Anwendungen, die per Druckverfahren hergestellt werden. ContiTech und SAUERESSIG FLEXO bieten als Flexodruck-Spezialist und Full-Service-Dienstleister im Segment gedruckte Elektronik ihren Kunden gemeinsam einen einfachen Einstieg in diesen Markt an. Statt Druckfarben werden elektrisch leitfähige Materialien gedruckt und damit RFID-Lösungen, Sensoren, Displays oder Solarzellen hergestellt. Die Möglichkeiten zur kosteneffizienten, nachhaltigen und umweltfreundlichen Produktion im Flexodruck sind nach Ansicht von Experten in der Industrie noch lange nicht ausgeschöpft.

Die Highlights aus Halle 25

In Halle 25 geht es unter anderem um Antriebsriemen, Schläuche, Schlauchleitungen und Luftfedersysteme von ContiTech. Erweitert hat ContiTech das Angebot an ökologischen Antriebsriemen unter dem Label BlueConcept, das für umweltfreundliche und gesund­heitsschonende industrielle Anwendungen steht. Künftig ist auch ein Zahnriemen für das Projektgeschäft lieferbar. Der CONTI®SYNCHROBELT PIONEER ist ruß- und allergenfrei und die alternative Antriebslösung für die Konsumgüterindustrie. Mit dem CONTI® POLYROPE entwickelt ContiTech die erfolgreiche Flachriementechnologie weiter, die in den späten 1990er-Jahren Einzug in den Aufzugbau gehalten hat. Das CONTI®POLYROPE ist gemäß Aufzugrichtlinie 95/16/EG zertifiziert, bietet im Vergleich zum herkömmlichen Stahlseil zahlreiche Vorteile: Der Mantel ist abriebfest, hydrolysebeständig und weist sehr gute Traktionseigenschaften auf: Auch bei maximaler Last ist eine sichere Kraftübertragung gegeben. Das CONTI® POLYROPE ist in 25 mm und 50 mm breiten Ausführungen und sowohl mit glatter als auch mit profilierter Rückseite erhältlich.

Kraftstoffleitungen mit elektrisch leitfähiger Innenschicht werden im Automobilbereich schon länger in Serie eingesetzt. Jetzt wird diese Anwendung – nicht zuletzt aufgrund entsprechender Vorschriften in den USA – zunehmend auch für Industriefahrzeuge interessant. Die leitfähige Innenschicht aus FPM (Fluor-Polymer-Kautschuk) verhindert eine statische Aufladung bei hohen Durchflussgeschwindigkeiten, die im schlimmsten Fall zu Funkenflug und einer Selbstentzündung des Fahrzeugs führen könnte. Die hochflexiblen Kraftstoffleitungen von ContiTech sind für Benzin, Diesel und Bio-Diesel geeignet und halten Betriebstemperaturen dauerhaft von -40 bis 160 °C stand, Projekte mit Dauertemperaturen von 180 °C befinden sich derzeit in der abschließenden Überprüfung.

Mit dem CONTI® CLEANJET – FDA steht der Lebensmittelindustrie ein Vielzweckschlauch zur Verfügung, der sich sowohl für die gründliche Reinigung von Maschinen und Anlagen als auch für den hygienischen Durchfluss von flüssigen, öl- und fetthaltigen Nahrungsmitteln eignet. Dank einer spezifischen und hochbeständigen Kautschukmischung kann selbst überaus aggressives Hühnerfett dem CONTI® CLEANJET – FDA nichts anhaben. Zudem gewährleistet der robuste Markenschlauch den zuverlässigen Transport von heißem Wasser bis 80 °C und einen Betriebsdruck von 90 bar, was den hochwertigen, universell einsetzbaren Schlauch vor allen anderen Reinigungs- und Lebensmittelschläuchen auszeichnet, die auf dem Markt verfügbar sind.

Die Sonderschau Wertschöpfungspartner (WeP) hat sich in den vergangenen Jahren zum festen Bestandteil des ContiTech-Messekonzeptes entwickelt. Ausgewählte Zulieferpartner zeigen gemeinsam mit ContiTech auf dem Stand in Halle 6, wie wichtig das Zusammenspiel und das Vertrauen zwischen allen Industriepartnern für die Herstellung eines hochwertigen Produktes ist und welche technischen Trends aktuell sind. Die Technologien der Wertschöpfungspartner reichen von Hochleistungskunststoffen und -geweben bis hin zu Systemlösungen im Maschinenbau.