Filter
Zurück
Hans-Jörn Rüpcke – Swecons Azubi des Jahres Gehe zu Fotos
Hans-Jörn Rüpcke – Swecons Azubi des Jahres

Hans-Jörn Rüpcke – Swecons Azubi des Jahres

Einen tollen 3. Platz bei dem Wettbewerb Hamburger Azubi des Jahres hat Hans-Jörn Rüpcke, Auszubildender im zweiten Lehrjahr zum Land- und Baumaschinenmechatroniker am Hamburger Standort der Swecon Baumaschinen GmbH belegt. Gefeiert wurde dies am 28. Februar 2017 mit einer feierlichen Gala-Veranstaltung in der Hamburger Handelskammer.

Der Wettbewerb wird seit dem Jahr 2005 ausgerichtet und ist eine Initiative der Handwerkskammer und der Handelskammer Hamburg, sowie der lokalen Redaktion der Bild-Zeitung und des HIBB. In der Vorauswahl waren 70 Betriebe aus Hamburg, die ihre Auszubildenden genannt haben. Über die finalen 20 Teilnehmer entschieden dann Vertreter der Initiatoren. Klaus Petersen, Kundendienstleiter der Region Nord bei Swecon hatte längere Zeit mit dem Gedanken gespielt hier einen seiner Auszubildenden ins Rennen zu schicken: „Im Jahr 2016 habe ich dann diese Idee in die Tat umgesetzt und Hans-Jörn Rüpke dafür gewonnen. Ich bin überzeugt von unserem Konzept bei Swecon und der Erfolg gibt uns Recht, dass die Ausbildung junger Menschen bei Swecon fundiert und erfolgreich ist. Unsere Erfolge, die unsere jungen Leute seit Jahren in den Abschlüssen erreichen, zeigt uns, dass wir den richtigen Weg verfolgen und hier einen guten Job machen.“ Für die Teilnahme wurden neben der Bewertung von schulischen Leistungen und Zeugnissen des Azubis auch weitere Dinge gefordert.

Swecons Azubi des Jahres

„Jeder Teilnehmer und auch der Ausbildungsleiter musste eine Bewerbung einreichen aus denen die 20 Besten ausgewählt wurden. Anschließend umfasste der Wettbewerb verschiedene Bereiche: Allgemeines Schulwissen, Selbstdarstellung im selbstgedrehten Handy-Video, Interview mit und Erraten eines unbekannten Stargasts, Hamburg Quiz zu Wirtschaft und Geschichte der Stadt. Ein Geschicklichkeitstest wurde noch gefordert sowie eine schriftliche Abhandlung zu einer aktuellen politischen Fragestellung,“ berichtet Hans-Jörn Rüpke, der sich aufgrund der großen Teilnehmerzahl zunächst nur geringe Chancen zur Erreichung des Finals ausgerechnet hatte. Umso größer war dann die Freude, dass er es unter die 20 Besten geschafft hat. Aus diesen Top 20 wurden dann die besten drei Auszubildenden gewählt und noch einige Sonderpreise in speziellen Kategorien vergeben. „Während der feierlichen Zeremonie hatte ich kein Gespür, wie ich abschneiden würde. Erst als dann der Film der Dokumentation meiner Arbeitswelt gezeigt wurde, wusste ich, dass ich unter den ersten Drei gelandet bin – ein wirklich aufregender Moment für mich,“ schwärmt der Drittplatzierte. Nach seinen Plänen gefragt möchte Hans-Jörn Rüpke in Kürze eine gute Zwischenprüfung ablegen und er freut sich auf viele neue Erfahrungen, die die anstehenden Service-Einsätze für ihn bereithalten: „Meine berufliche Welt ist sehr spannend und vielseitig. Vielleicht kann ich ja mit meiner Teilnahme ein kleines bisschen Werbung für meinen Beruf machen, so dass sich der ein oder andere auch in diese Richtung entwickeln möchte.“ 

Quelle: Volvo Construction Equipment Germany GmbH

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe