Filter
Zurück

Hitachi bringt ersten Zaxis-6-Bagger in Europa auf den Markt

Hitachi Construction Machinery (Europe) NV hat angekündigt, auf der Intermat das erste Modell aus seiner Zaxis-6-Reihe mittelgroßer Bagger zu präsentieren. Der ZX300LC-6, einer der Stars auf dem Hollywood-Atmosphäre vermittelnden Stand von HCME, bietet gegenüber der Zaxis-5-Reihe zahlreiche Verbesserungen. Moderne Technologien und eine höhere Vielseitigkeit, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit sorgen neben einer noch besseren Qualität für eine weitere Senkung der Emissionen und Betriebskosten.

Moderne Technologien

Anzeige

Die Hitachi-Konstrukteure haben die neue TRIAS-II-Technologie in die Zaxis-6-Baggerreihe eingebaut, um die in der EU geltende Abgasnorm der Stufe IV zu erfüllen. Der hydraulische Verlust wird verringert, indem die Menge an Hydrauliköl, die in den Tank zurückfließt, durch eine kooperative Steuerung von Pumpe und Ventil reduziert wird. Um den Pumpenförderstrom optimal zu steuern und dadurch den Kraftstoffverbrauch zu senken, wurden zwei zusätzliche elektromagnetische Ventile eingebaut. Eine automatische Motorabschaltung verhindert zudem, dass Kraftstoff verschwendet wird und reduziert den Schallpegel sowie den Ausstoß von Abgasen und CO₂.

Die Technik im Multifunktions-LCD-Monitor in der Kabine des ZX300LC-6 ermöglicht es dem Maschinenführer, den Zustand und die Einstellungen der Maschine zu überprüfen. Wie bei allen mittleren Baggern der Zaxis-5-Reihe werden auch in dieser Maschine die Vorteile des Fernüberwachungstools “Global e-Service“ von Hitachi genutzt.

Qualität

Wie hoch die Konstruktions- und Ausführungsqualität der Zaxis-6-Reihe von Hitachi ist, zeigen die verwendeten Komponenten und Materialien. Die Konsole in der Kabine zum Beispiel besteht aus dem Kunststoff AES, um Verfärbungen durch UV-Strahlen zu vermeiden. Für das Dichtungsmaterial innerhalb des Kühlerpakets und die Schalldämmung am Oberwagen werden EPDM und PET verwendet, um Beschädigungen durch Hitze vorzubeugen bzw. die Schallemissionen zu senken. Die Hauben am Oberwagen der Maschine wurden aus hochwertigerem Blech ausgeführt, das für mehr Steifigkeit sorgt.

Eine weitere bedeutende Veränderung der Zaxis-6-Reihe ist die Einführung eines selektiven katalytischen Reduktionssystems (SCR). Eine Harnstofflösung wird in das Abgas des Zaxis-6-Baggers der mittleren Klasse eingespritzt, um das Distickstoffoxid in den Emissionen zu reduzieren. Eine Nachbehandlungseinrichtung mit Dieseloxidationskatalysator, Harnstoff-Wasser-Mischleitung, SCR-Katalysator und Schalldämpfer wurde ebenfalls eingebaut.

Um die Gefahr von Ölleckagen zu reduzieren, haben die Ingenieure von Hitachi beim neuen ZX300LC-6 für die Schlauchverbindungen Gummi- bzw. Hydraulikschläuche mit Flansch anstelle von FMC verwendet. Bei den Hydraulikkomponenten wurde mit Fluor ein langlebigeres Material für den Dichtring verwendet.

Flexibilität

Zusätzliche Betriebsmodi für Anbaugeräte (nun auch Drehkipp- und Kippmodi) und zwei weitere Hydraulikkreise machen den ZX300LC-6 noch vielseitiger. Das neue Zaxis-6-Modell verfügt zudem über ein optimiertes Frontgitter gemäß OPG, Stufe 2, das mit einem Handgriff bis zu 90 Grad weit geöffnet werden kann. Eine Gasdruckfeder gewährleistet eine sanfte Öffnungsbewegung.

Die verbesserte Sicht beim ZX300LC-6 sorgt darüber hinaus für eine sichere Arbeitsumgebung, die den Bediener auch auf der hektischsten Baustelle komfortabel arbeiten lässt.

Langlebigkeit

Der Unterwagen des ZX300LC-6 wurde mit einem zusätzlichen Laufrollenschutz versehen, um die Kettenglieder optimal zu schützen. Für einen noch besseren Schutz des Motors und zur Erhöhung der Langlebigkeit wurden weitere neue Ausstattungsmerkmale hinzugefügt, darunter ein Spin-on-Kraftstofffilter und eine elektrische Kraftstoffpumpe mit höherer Kapazität. Zusätzlich verfügt der Kraftstoffkreislauf der Zaxis-6-Modelle standardmäßig über ein Ventil zur Umgehung der Dieselkühlung.

Zuverlässigkeit

Die Wartungsfreundlichkeit erhöht durch die Minimierung von Ausfallzeiten die Zuverlässigkeit des Hitachi-Baggers Zaxis-6. Die Motorhaube lässt sich beim ZX300LC-6 vollständig öffnen und ermöglicht dadurch einen problemlosen Zugang von vorne. Auch neue Ausrüstung wie zum Beispiel ein Handlauf und ein Batterietrennschalter erleichtert die Durchführung von Wartungsarbeiten.

Anzeige

Die Motorleistung des ZX300LC-6 wurde gegenüber dem ZX290LC-5 um 46 kW auf 186 kW erhöht. Die Steigerung der Leistungsfähigkeit der neuen Maschine sorgt für die höchste Produktivität innerhalb der 30-Tonnen-Klasse. Die Produktivität ist im PWR-Modus um 14 % gestiegen, während gleichzeitig die Kraftstoffeffizienz verbessert wurde.

Hiroyuki Kamata, General Manager of Engineering bei HCME, war an der Konstruktion und den Tests der neuen Zaxis-6-Bagger von Hitachi beteiligt. „Oberste Priorität hatte für uns, sicherzustellen, dass die Maschine ordnungsgemäß funktioniert“, so Kamata. „Ebenfalls wichtig waren die Steuerbarkeit und das Bedienerlebnis. Mit Blick auf die Leistung waren die Ergebnisse rundum positiv. Wir sind davon überzeugt, dass die Hitachi-Kunden bei der Arbeit mit den neuen Zaxis-6-Modellen sehr zufrieden sein werden.“

Sponsoren