Filter
Zurück
OIL SENSOR Gehe zu Fotos
OIL SENSOR

Hitachi wartet mit einem Novum für die Baubranche auf

Hitachi hat im Rahmen seines ConSite-Fernüberwachungssystems für Baumaschinenflotten eine branchenführende Innovation entwickelt. Als erste ihrer Art in der Bauindustrie liest die Einrichtung Daten von zwei speziellen Sensoren aus, mit deren Hilfe die Qualität des Motor- und Hydrauliköls von Baggern rund um die Uhr überwacht wird.

Erhöhung der Maschinenverfügbarkeit

Anzeige

Die neuen Ölsensoren werden die Gesamtbetriebskosten senken und das Nutzererlebnis der Kunden mit ihren Hitachi-Baumaschinen verbessern. Die wichtigsten Vorteile dieser innovativen Sensoren sind eine höhere Maschinenverfügbarkeit und weniger Wartungsaufwand – dadurch sparen Eigentümer der Maschinen Zeit und Geld.

Die Maschine übermittelt täglich die Sensordaten an das Fernüberwachungssystem von Hitachi. Wenn sich die Qualität verschlechtert hat oder das Öl verunreinigt wurde, wird der Händler per E-Mail oder SMS informiert und kann er sofort die notwendigen Maßnahmen treffen.

Dann kann zum Beispiel eine Ölprobe entnommen und an ein Labor gesendet werden. Dort wird sie einer kompletten Analyse unterzogen, um den genauen Grund der Abweichung zu ermitteln. Der Händler kann dadurch etwaige Fehler schnell und bequem vor Ort beheben.

Wartungskosten senken

Die neuen Ölsensoren werden die Wartungskosten senken, da sich besser abschätzen lässt, wann ein Ölwechsel erforderlich ist. Dies ist effizienter als ein festes Ölwechselintervall. Dank der Vermeidung ungeplanter Ausfallzeiten können sich Hitachi-Kunden sicher sein, dass ihre Hitachi-Maschine zuverlässig und maximal verfügbar ist.

Anzeige

„Wir freuen uns, der erste Hersteller zu sein, der seinen Kunden diese neue Technologie anbietet“, sagt Tom van Wijlandt, Manager Service Business Support bei Hitachi Construction Machinery (Europe) NV. „Wir wissen, dass Zuverlässigkeit und Maschinenverfügbarkeit für unsere Kunden entscheidend sind, und die neuen Ölsensoren werden dazu beitragen, diese weiter zu erhöhen. In Kombination mit ConSite wird diese Neuentwicklung für Hitachi-Baumaschinen auch das Nutzererlebnis weiter verbessern.“

Die Ölsensoren werden ab November 2017 in den ZX210-6 und den ZX350-6 der mittleren Klasse eingebaut. Hitachi wird sie jedoch in naher Zukunft auch für andere Modelle einführen. Für die Modelle ZX210-5 und ZX350-5 der vorherigen Generation sind bei Hitachi-Vertragshändlern ebenfalls Nachrüstsätze erhältlich.

Quelle: Hitachi

Sponsoren