Filter
Zurück
HSM präsentiert „Eilgang-Technologie“ auf der LogiMAT Gehe zu Fotos
HSM präsentiert „Eilgang-Technologie“ auf der LogiMAT

HSM präsentiert „Eilgang-Technologie“ auf der LogiMAT

Vom 08.-10. März 2016 stellt HSM GmbH + Co. KG, süddeutscher Hersteller von Ballenpressen, PET-Lösungen und Aktenvernichtern, auf der Messe LogiMAT (Halle 3, Stand 3C67) innovative, energiesparende Neuerungen vor.

HSM hat speziell für die Vertikalballenpressen-Reihe V-Press einen energiesparenden Antrieb, die sogenannte „Eilgang-Technologie“, entwickelt. Diese Technologie reduziert den Stromverbrauch und die Taktzeit um bis zu 40 % im Vergleich zu herkömmlichen Antrieben – bei gleichzeitiger Steigerung der Durchsatzleistung. Ein zusätzlicher Zylinder in der Mitte läuft bei Pressplattenleerlauf und geringem Presskraftbedarf allein. Erst bei hohem Gegendruck werden die zwei äußeren Zylinder zugeschaltet. Aufgrund der speziellen Pumpentechnik sind die Ballenpressen dabei besonders leise. Diese Features sind, wie alle technischen Features bei HSM, zum Patent angemeldet. Auf dem Messestand wird die „Eilgang-Technologie“ durch die Vertikalballenpresse HSM V-Press 860 L repräsentiert. Sie verpresst dank einer Presskraft von 548 kN und der äußerst stabilen Pressplattenführung mühelos gebrauchtes Verpackungsmaterial wie Kartonagen und Folien. Die Ballen erreichen ein materialabhängiges Gewicht von bis zu 460 kg und werden serienmäßig von einer 4-fach Drahtumreifung, optional ist auch eine Polyesterband-Umreifung möglich, zusammen gehalten. Spezielle Profile in der Ballenentnahmetüre, in der Einfüllklappe und in der Pressplatte bilden eine Aussparung im Ballen, somit entfällt die Verwendung einer Palette komplett. Die Ballen können dann direkt mit einem Gabelhubwagen oder Stapler bewegt werden.

Präsentiert wird auf dem HSM Messestand auch der Karton-Shredder HSM ProfiPack 425. Er verwandelt die sperrigen, gebrauchten Kartonagen angelieferter Waren im Handumdrehen in ein universell einsetzbares und vor allem kostenloses Verpackungsmaterial. Dieses bewahrt das Transportgut höchst effektiv vor den Gefahren des Transports. Die Handhabung des Verwandlungskünstlers ist ein Kinderspiel: die ausgedienten Kartonagen werden einfach in den Einführschlitz geschoben, von den Messerwalzen eingezogen und zu einer Kartonmatte mit luftiger Maschenstruktur verarbeitet. Dabei wird die Wellpappe nicht nur perforiert, sondern durch die Spezialschneidwellen auch aufgepolstert und im gleichen Arbeitsgang auf die gewünschte Breite zugeschnitten.